1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kalter Hund/für Kids

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Anonym, 4. September 2003.

  1. Anonym

    Anonym Guest

    Kalter Hund
    Keine Sorge, du brauchst jetzt keinen Hund zu verspeisen. Der ‚Kalte Hund’ ist ein leckerer Kuchen, für den man keinen Backofen braucht, denn er wird im Kühlschrank „gebacken“. Fast überall auf der Welt ist dieser Kuchen bekannt, manchmal heißt er ‚Gestreifte Hose’ oder ‚Kalte Hundeschnauze’ oder ‚Kalter Kellerkuchen’. Aber ganz gleich, welchen Namen er trägt - er schmeckt überall auf der Welt gleich gut!



    Du brauchst: großen Topf, kleinen Stieltopf, Topflappen, Kochlöffel, Aluminiumfolie, Kastenform



    Zutaten: 75 g Kokosfett, 500 g Blockschokolade ( ich nehme 250 g Vollmilch- und 250 g Bitterschokolade), eine Packung Butterkekse mit 300 g



    Lege eine kleine Kastenform sorgfältig mit Aluminiumfolie aus und bereite das ‚Wasserbad’ vor. Das geht so:



    Fülle den großen Topf zur Hälfte mit Wasser. Gib das Kokosfett in den kleinen Topf und hänge ihn auf den Rand des großen Topfes.



    Erhitze das Wasser auf dem Herd das Kokosfett schmilzt schon bei mäßiger Hitze. Gib dann die Schokolade stückchenweise dazu und rühre, bis Fett und Schokolade ganz und gar vermischt sind.



    Fülle abwechselnd flüssige Schokolade und Butterkekse in die Form, beginne mit einer Schicht Schokolade.



    Nach 2 Stunden Abkühlzeit im Kühlschrank stürzt du den Kuchen auf eine Platte und ziehst die Alufolie ab, (sie kommt in den Sondermüll).

    Hmmm................ lecker!! Der Kuchen schmeckt!
     

    Anhänge:

  2. Wolf_55

    Wolf_55 Guest

    Hallo Gucki,

    man könnte auch sagen: "Was Großmutter noch wußte"!

    Diesen "Kuchen" kenne ich noch aus meiner Kinderzeit und so langsam erinnern sich auch meine Geschmacksnerven. Du hast recht, er schmeckt lecker. Leider ist die Erinnerung fast umsonst, nix gut für Diabetes.

    G. Wolf
     
  3. Lise

    Lise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Mönsch Guckidu:D
    Diesen Kuchen gab es früher ,als ich noch Kind war,
    zum Geburstag.
    Hat zwar Mega Kalorien:D aber er schmeckt mir heute noch.
     

    Anhänge:

  4. Winnie

    Winnie kleines Nordlicht

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im fast ganz hohen Norden
    Kenn ich auch!

    Hi, Guckidu, wie lustig,

    diesen Kuchen fertige ich seit mehr als 30 Jahren für meinen Vater zum Geburtstag! Immer!

    Allerdings nehme ich statt Schokolade echten Kakao und mein Vater schätzt eine großzügig bemessene Portion Rum in seiner "Hundeschnauze"!

    Er hat immer am Nikolaustag seinen Geburtstag (komisch, immer wieder...) und wird dieses Jahr 90 und wird natürlich wieder eine Schnauze bekommen!

    Liebe Grüße von
    Winnie
     

    Anhänge:

  5. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.205
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Schweden
    Lecker,

    ist dieser Kuchen. Ich kenn ihn auch noch und wir bekamen ihn auch immer zum Geburtstag. Schade, dass der meiner nicht vorhandenen Galle nicht mehr gefällt....

    Liebe Grüsse,

    Mimmi
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    ja kenn ich doch

    aber kann man auch so machen, indem man Kakao in Wasser und Milch auflöst, mit Zucker abschmeckt und unter das gelöste Hartfett rührt (rechtsrum). Man nimmt von allem so an die 4/5 Eßlöffel. Aaaber Vooorsehn: Kakaomasse und Hartfett müssen die gleiche Temperatur haben, zum Schluß rührt man ein Ei darunter (oder zwei Eigelb). Wird die Masse schön glatt. Kann man auch als Guß verwenden...bricht nicht!!
    Zum Verfeinern ein Likörchen oder Rum...na denn proscht...ääähh guten Apetit "merre"
     
  7. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo

    Ich kenn den Kuchen auch aus meiner Kinderzeit.
    Meine Mutter nannte ihn "Kalte Schnauze".
    Ich müßte ihn doch auch wieder mal machen.
     

    Anhänge:

  8. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Wolf

    Hi Wolf,
    ja, dieser Kuchen schmeckt hervorragend. Wenn Du Insulin spritzt, könntest Du diesen Kuchen doch auch als "Mahlzeit" mit einrechnen.

    Mein Mann ist seit vielen Jahren Typ1 Diabetiker und kann dank "Lispro" alles essen, natürlich in Maßen, so jeder es tun sollte ;)

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  9. Wolf_55

    Wolf_55 Guest

    Hallo!

    @Sabinerin

    War mehr als Scherz gemeint, bin ja ein alter Hase in Sachen Diabetes.

    Wenn dieser Kuchen vor mir stehen würde, könnte ich mit Sicherheit nicht verzichten. Ein paar Einheiten mehr als üblich und die Sache ist geregelt. (die Pfunde auf den Rippen sind damit leider nicht zu beeinflussen)

    Mehr Probleme hab ich durch das Cortison, verträgt sich nicht gut mit Insulin.

    Ein schönes WE,

    Gruß Wolfgang
     
  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Gerlinde,

    sorry, den 2. Teil Deines Beitrags finde ich ganz und gar nicht witzig. Wir haben selber einen Hund, und er ist ein vollwertiges Familienmitglied. Hoffentlich kommst Du jetzt auch noch nicht auf die perverse Idee, unerzogene Kleinkinder im Tiergarten zu rösten. Denk mal über das nach, was Du da geschrieben hast!

    Gruß von Monsti