1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

jetzt glaub ich`s überhaupt nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ioanni, 4. Dezember 2003.

  1. ioanni

    ioanni Guest

    hallo zusammen,

    wie ihr vielleicht wißt hat mein rheumadoc bei mir psa in richtung cp (noch unsicher!!) diagnostiziert. ausgelöst durch clamydien, die ich schon seit jahren haben soll und die momentan hochaktiv sind. wie uns geraten wurde, hat jetzt auch mein göga einen abstrich von harnröhre, prostata... machen lassen "g"
    und nun ratet mal was herausgekommen ist...
    :rolleyes:

    NICHTS - absolut nichts! anscheinend hab ich es in 6 jahren nicht geschafft, meinen liebsten anzustecken :confused: aber auch das soll lt. hausarzt normal sein. da meine gynäkologin bei mir keinen abstrich gemacht hat (weil IgG und IgA +) frage ich mich nun: hab ich jetzt klamydien oder nicht.....

    bei mir ist es inzwischen so, dass ich eigentlich nicht mehr weiß, was mir weh tut - fängt bei der hsw an und hört bei den zehen auf. es knirscht und knackt in jedem gelenk. wenn ich länger sitze muss ich mich erst mal sammeln bevor ich aufstehe und dann sieht das ganze irgendwie grotesk aus. ganz zu schweigen davon, dass ich morgens mal so ca. 2 stünderln brauch, bis ich in die gänge komm.

    aber ich will euch nichts vorjammern. heute hab ich ja wieder einen termin im krankenhaus dann werden wir schon sehen, was rauskommt

    alles liebe euch allen

    ioanni
     
  2. Djanella

    Djanella Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ioanni,

    ich habe auch Chlamydien, allerdings nur einen Wert positiv. Gyn-Ergebnis steht noch aus, wenn sie nichts findet, muß der Hausarzt ran. Bin auch mal sehr gespannt.
    lg
    Djanella
     
  3. ioanni

    ioanni Guest

    hallo djanella,

    würd mich auch interessieren, was bei dir rauskommt, vielleicht magst du es mir mitteilen, langsam hab ich den verdacht, dass sich die ärzte mit den clamyden nicht ganz auskennen bzw. ich hab mir sagen lassen, dass sie sehr schwer zu bestimmen sind.
    anscheinden ist es mit den werten so: IgG: heißt, dass man irgendwann einmal (kann lange zurückliegen) eine cl.-infektion hatte. IgA: heißt, dass man momentan eine infektion hat

    ich weiß zwar nicht, ob ich alles richtig verstanden hab`, aber ich denke, es könnte lt. meiner befunde so hinkommen.

    ich wünsch dir alles gute und den ärzten viel spass bei raten :D

    ioanni
     
  4. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Entzündung

    Ja hallo, also bei Chlamyden kommt es meist zu einer Entzündung oder Beschwerden mit den Schleimhäuten, oft als Bindehautentzündung beginnend.
    Rheumaähnliche Schmerzen der Gelenke deuten auf einen "Morbus Reiter", seltener aber durchaus möglich. Meist entzünden sich die Knie und Fußgelenke.
    Medikamentös wird Antibiotika aus der Gruppe der Tetrazykline meist verordnet.
    Bei MReiter müßte dann natürlich betreffs der Gelenkschmerzen ebenfalls behandelt werden.
    Gute Besserung "merre"
     
  5. Djanella

    Djanella Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,
    dann habe ich den IGA-Wert positiv - meine Gyn. hat vor 2 Jahren getestet wg. der Gelenkschmerzen (Morbus Reiter) - da wars negativ.
    Schau´n mer mal...
    lg
    Djanella
     
  6. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Ioanni,

    leider sind die Chlamydien wirklich sehr schwer nachzuweisen - gerade, wenn man, wie bei deinem Mann versucht wurde, die Chlamydien selber und nicht die Antwort des Körpers darauf nachzuweisen versucht.

    Es ist nämlich so, dass man für die Chlamydienkultur eine sehr temperaturempfindliches Lösung braucht, in der die Biester ins Labor transportiert werden sollen. Dort werden die Chlamydien dann glaube ich über DNA-Nachweis identifiziert.

    Das Problem ist aber, erst einmal mit dem Abstrich auch Chlamydien zu erwischen, so viel ich weiß, verstecken die sich sehr gerne. Gerade in der Prostata können die das sehr gut, weil auch die meisten Antibiotika Schwierigkeiten haben, durch die Hülle in die Prostata einzudringen.

    Übrigens sind die Biester angeblich auch für die ungewollte Kinderlosigkeit sehr vieler Paare verantwortlich.... .

    Ein negativer Test bei deinem Mann bedeutet also nicht unbedingt, dass du ihn wirklich nicht angesteckt hast - die Biester wurden nur nicht gefunden! Und weil der Nachweis soooo schwierig ist, hat deine Gynäkologin den Test gar nicht erst gemacht... .

    Behandelt wird gegen Chlamydien (auch bei Morbus Reiter) soviel ich weiß z. B. mit Zithromax als hochdosierte Einmalgabe.

    Ich hoffe, du hast heute im Krankenhaus Hilfe gefunden!

    Liebe Grüße

    Ulmka
     
  7. sunrise2

    sunrise2 Guest

    Clamydien

    Hallo ihr alle,

    es stimmt, das Clamys schwer nachzuweisen sind. Aber jedes gute Labor, sollte es können.

    Was den IgG und den IgA betrifft, so hat das nur insofern etwas damit zutun, wenn diese erhöht sind. Denn diese beiden Werte bedeuten Immunglobuline. Der IgA z.B. ist für die Abwehr im HNO Bereich zuständig.

    IgG und IgA ist also bei jedem Menschen vorhanden. Bei mir z.B. ist der IgA nach einer langen Therapie mit Endoxan mit den Bach runtergegangen und nun habe ich ständig mit Erkältungen zu kämpfen.

    Euch allen eine schöne
    schmerzfreie Adventszeit
     

    Anhänge: