1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Jetzt auch noch Fibrom.,was noch alles ?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Siggy, 19. März 2009.

  1. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    gestern hatte ich wieder einen Termin bei meinem neuen
    Rheuma-Arzt,jetzt ist es amtlich, ich hab auch noch ne Fibro
    zum Rhema dazubekommen:eek:
    Die Entzündungen der ganzen Sehnenansätze das letzte halbe Jahr
    und alle Tenderpoints,es ist eindeutig!
    Ich bin so was von frustriert,als würde RA nicht schon reichen!
    Ich nehme ja schon seit über 3 J. Cymbalta 60 mg,anscheinend hilft
    es mir bei der Fibro nicht.
    Jetzt soll ich niedrigdosiert,25mg,Lyrika Abends nehmen,in einer Woche
    habe ich dann wieder einen Tel-Termin mit dem Rheuma-Arzt,dann
    sehen wir,wie ich Lyrika vertrage und dann wird es schrittweise erhöht.
    Ich hab solche A N G S T vor den Lyrika,ich reagiere oft mit einer
    Unmenge von NW auf neue Medis,viele musste ich schon deswegen
    absetzen.
    Schön langsam brauch ich nichts mehr zu essen,wenn ich sehe,was ich
    inzwischen so alles einwerfe.Hab auch schon nachgelesen,dass viele davon
    richtig zunehmen,das würde meinem Diabetes überhaupt nicht gefallen,ich
    bin so froh,dass ich mein Gewicht schon seit über drei Jahren halten kann.

    Welche Erfahrungen habt ihr so bei Lyrika und NW.
    Mir grausts sooooo.

    lg Sieglinde
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi Siggy,

    ach Mensch, dass ist ja so richtig blöööööööde :(. Aber lass den Kopf nicht hängen, denn das führt zu nichts außer zu schlechter Laune. Lenk dich ab, hab Spaß (soweit es geht) und denke Positiv.

    Zu meiner cP hat sich vor 3 1/2 Jahren die Fibro dazugesellt und nun auch noch das Sicca-Syndrom. Aber ich lase mich durch all diese Krankheiten nicht aus der Bahn werfen, auch wenn es manchmal wirklich sehr sehr schwer ist und es immer wieder Phasen geben wird wo man einfach nicht mehr will. Dann kommen Freunde, schnappen mich und lenken mich ab. Zur Zeit hat mein Opa Krebs, leider Gottes in allen Organen Metastasen :sniff:.

    Aber es hat alles seinen Sinn. Zu deinen 25 mg Lyrica, dass ist ja wirklich sehr sehr niedrig dosiert, ich denke kaum das es dir schon helfen wird. Bei mir fing man mit 75mg morgens und abends an, mitlerweile bin ich seit einem Jahr bei 150mg morgens und abends, also 300mg täglich. Nebenwirkungen hatte ich bisher KEINE vom Lyrica. Ich vertrage es gut, es hilft auch. Ich habe mal versucht das Lyrica unter anderem morgens weg zu lassen, das ging deutlich nach hinten los, Mittags lag ich mit dollen Schmerzen im Bett. SELBER SCHULD!!!

    Alles Gute und guuuuuuute Besserung

    Kristina
     
  3. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo siggy,

    leider ist man nie sicher vor irgendwelchen Zusatzerkrankungen, die man weder gesünscht hat, noch brauchen kann.
    Wegen der Lyrica mach Dir mal keine so großen Sorgen. Ich nehme die seit ein paar Jahren. Zugenommen habe ich von denen nocht, nur von all den anderen AD´s, die ich nehmen musste. Seit einem halben Jahr nehme ich nur noch Lyrica abends 150 mg und früh 75 mg. Da ich vor einem halben Jahr die ADs weggelassen habe´, verlor ich fast 10 kg an GEwicht, das ich auch nicht mehr angesetzt habe, trotz Lyrica. Zu Anfang solltest du Dich allerdings auf Müdigkeit und evtl. Schwindelgefühle einrichten, die aber eher von der Müdigkeit kommen. Mit der Zeit gewöhnt sich der KÖrper daran, ich habe auch bei der letzten ERhöhung, zusätzlich 75 mg am Morgen, nichts gemerkt.
     
  4. Purzel

    Purzel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hey Siggy,

    wie geht es Dir jetzt nach einer Woche mit Lyrika, verträgst du es. Du hast Dir soviel Sorgen deswegen gemacht.

    Purzel
     
  5. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Purzel,

    lieb,dass Du nachfragst!

    Ich musste das Lyrica leider wieder absetzen!
    Ich war so was von aufgedreht,Durchfall,Übelkeit,Schwindel.......
    anscheinend wirkt es bei mir genau andersrum,die meisten werden davon müde.

    Aber einen Versuch wars wert!

    Ab morgen bin ich in Oberammergau in der Rheumafachklinik,ich hab ja
    auch Hauterscheinungen,die zu einer Psoriasis passen würden.Dazu würden
    auch die Entz. der Sehnenansätze passen.
    Leider hat das der Rheumatologe damals überhaupt nicht sehen wollen.
    Mal sehen,was die in Ogau so feststellen,viell. gibts noch andere Möglichkeiten,was für die Fibro zu machen.

    lg Sieglinde
     
  6. Purzel

    Purzel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hey Siggy,

    in der Klinik kümmern sie sich gut um Dich und nehmen alle deine Erscheinungen auf. ich habe in diesem Bereich hauptsächlich mein Wissen im Bereich Ernährung, aber das bieten sie in der Klinik auch an. Ich hoffe, Dir wird da nicht nur zugehört, sondern auch eine ganzheitliche Therapie angeboten und du kommst gestärkt und gut wieder nach Hause.
    Kleiner Tipp, da du sensibel reagierst (was ja eigentlich positiv ist) hast du schon mal von Schüßlersalzen gehört. Es sind Mineralien die potenziert (verdünnt) sind und Klasse wirken. Nimm mal die Nr. 5 Kalium phosphoricum in D6 (Apotheke 80 Tabl. 3,95 Euro), wenn Dir alles zu viel wird und du das Gefühl hast, jetzt raste ich aus. nachmittags 1-2 Tabletten langsam im Mund zergehen lassen, man bekommt davon so eine " ihr könnt mich alle mal" Stimmung ohne Nebenwirkung. Da es auf Milchzuckerbasis verdünnt wird, kannst du es nehmen wenn du nicht Lactoseintolerant bist, falls ja von der Firma A.Pflüger werden sie auch Lactosefrei angeboten (auch Apotheke). Klar, wenn du morgens das Gefühl hast, kannst du es natürlich sofort in der Situation nehmen, wo es dich nervt - als Vorbeugung hat es seine größte Wirkung am nachmittag.
    Ihr einen super guten Klinikaufenthalt und alles Liebe

    Purzel
     
  7. sarahsophie

    sarahsophie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Kristina,

    lese eben Deinen Bericht, Zu dem Thema Lyrica kann ich auch folgendes anmerken: Ich nehme auch 150 mg Lyrica am Abend. In der Anfangszeit hatte ich ein wenig Probleme doch mit der Zeit hat sich alles geregelt. Wenn ich die Tab. am Abend mal weglasse, merke ich das am nächsten Morgen ganz stark, also nehme ich sie weiterhin und es ist alles i.O.
    Alles braucht seine Eingewöhnungszeit, jeder muss austesten, wie sich ein Medikament auswirkt. Das kann schon sehr unterschiedlich sein.
    Wichtig ist natürlich auch eine positve Einstellung, zugegeben nicht immer ganz einfach :(, doch man sollte versuchen, immer das Beste daraus zu machen und einfach rausgehen, bei dem tollen Wetter momentan eine große Freude. Also raus in die Sonne, einen schönen 1. Mai noch.

    lG

    sarahsophie
     
  8. sarahsophie

    sarahsophie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    ...habe noch einmal eine Frage zu dem Amitriptilyn (richtig geschrieben ???) Mein Neurologe hat es mir neu verordnet und ich werde Morgen damit beginnen. Welche Erfahrungen hat Du mit dem Medi gemacht ? Würde mich mal interessieren, ob sie die Medis Lyrica u. Amitr... vertragen ?! Celebrex nehme ich bei Gelegenheit, nicht so regelmäßig. Cymbalta 30 mg habe ich auch von meinem Neurologen bekommen.

    Gruß
    sarahsophie
     
  9. fibromyalgie-treffpunkt

    fibromyalgie-treffpunkt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Siggy,

    Bei einer Fibromyalgie bestehen keine Entzündungen.

    Grüße
    Felix
     
  10. Fibi63

    Fibi63 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Siggi,

    Felix hat Recht, bei Fibromyalgie sind keine Entzündungswerte vorhanden. Das ist ja das Besondere an der Krankheit, dass es sich eigentlich um eine Ausschlussdiagnose handelt. Die Tenderpoints und Deine Krankengeschichte geben im Wesentlichen Aufschluss über die Erkrankung. Manche Ärzte zweifeln darum immer noch an, dass es etwas wie Fibromyalgie überhaupt gibt. In der Rheumaklinik werden sie Dir sicher helfen. Ich wünsche Dir, dass Du dort wirklich gut behandelt wirst.

    Liebe Grüße

    Fibi63
     
  11. susisu

    susisu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    fibro

    [hallo siggi willkommen im club ich hab schon 10 jahren fib und seit 4jahrn ist es amtlich hatte 20 ärzte aufgesucht und keiner konnte mir helfen mittlerweile haben mir die dosisw erhöht 600mh tramal200mh antideprisiver 50mg paracemol 50mg magentabletten omezp so ähnlich heissen die, war vor eineinhalb jahren sowas von abhängig und jetz bins wieder heute nacht hatte solche schweissausbrüche geräusche gehört lachen kichern und haluzination hatte zahnräder geshen die sind auf und ab und rechts und lings geschwebt habe die ganze nacht um mich geschlagen und gezittert sobald ich licht angemacht habe war alles weg und wie ich es wieder angemacht habe gings wieder los sachen sehen und hören halt das nimmer aus bin am ende die doc wissen nix und helfen ncht sagen immer soll medi nehmen .morgen geh ich hausdoc und apotheke willne kue oder ne wellnis irgentetwas uund am dienstag lass magenspieglung machen weil ich solches brennen habe halt das nimmer aus und die wollen mit mir andere test machen das was die hausärzt nicht tun und helfen mir ein anderen doc zu suchen komm einfaqch von den scheiss schmerzmitteln los:sniff:hab schon was gelesen mit schlaflabor was macht fibri so bei dier?der doc wo am dienstag die spieglung macht sagte das fibro die organe und kiefer angreift wustest du das? bitte um antwort danke
     
  12. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Alle miteinander!

    Ich bin seit gestern wieder zurück von Oberammergau,die Klinik kann ich
    wirklich nur empfehlen!!!
    Ich hab mich dort so wohl wie schon lange nicht mehr gefühlt,die Anwendungen haben mir sehr geholfen.
    Auch die Ärzte dort sind einfach spitze,sie nehmen sich Zeit und
    schauen wirklich genau hin.
    Die Fibro ist erst mal vom Tisch!!!!!
    Meine Hauterscheinugen ist eine Psoriasis.
    Jetzt muss ich das MTX sehr langsam runter reduzieren,2,5 mg alle 2 Monate.(Sie wollen keinen starken Schub riskieren,da ich kein Corti wegen
    des Diabetes mehr bekommen kann).Auch ist jetzt offensichtlich,dass ich das MTX nicht mehr gut vertrage.
    Sobald sich wieder Entzündungen bemerkbar machen und die Blutwerte
    demenstprechend mies ausfallen würden,werde ich wieder akut stat.
    nach Ogau gehen.
    Dann gibts weitere Diagnostik und Kombi-Therapie mit einem anderen
    Medi zu niedrig dosiertem MTX.
    Die Ärzte haben mir das alles sehr gut erklärt und jetzt geht halt alles so
    seinen Weg,mehr wie abwarten kann ich nicht.
    Momentan gehts mir so einigermassen,die Schmerzen an den Sehnenansätzen sind seit es wärmer geworden ist,deutlich besser.
    Ich bekomme jetzt auch regelmässig Physioth. und Massagen.

    @ Purzel : Ich hab mir tatsächlich die Schüsslersalze besorgt und es hilft!!!
    Ich bin ganz begeistert:a_smil08:Danke für den Tip!!!

    Liebe Grüsse an Euch Alle und
    danke fürs schreiben!!!

    Sieglinde
     
  13. Purzel

    Purzel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Siggy,

    das freut mich. Es ist doch erstaunlich, dass so kleine Mineraleinheiten trotz starkem Medikamentenbeschuss langsam ihre Wirkung zeigen. Freu mich für Dich und hoffe, dass es Schritt für Schritt besser wird

    Purzel
     
  14. Purzel

    Purzel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Siggy

    Ich hatte eine Hauterkrankung, die sie in die Psoriasis Gruppe gesteckt haben, da sie nicht wussten, was es ist und woher sie kam. Nach dem Prinzip: Damit werden sie wohl leben müssen, mal besser mal schlechter. Es war so schlimm, dass ich keinen Schritt ohne Schmerzen gehen konnte. Ich hab mich damit nicht abfinden wollen und habe alles probiert und auch viel Geld ausgegeben. Seit Juli 2008 abgeheilt und bis jetzt nichts neues gekommen. Ich beobachte es zwar immer noch und pflege meine Haut, toi,toi,toi ich hoffe, ich bin es endgültig los.
    Dir wünsche ich es auch

    Purzel
     
  15. OoOMauOoO

    OoOMauOoO Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Morgen Leute ,

    Habe mal ne Frage an euch ! Wie passt Fibro. mit einer entzündlichen Rheuma erkrannkung zusammen ? Habe eute nochmal`s die Point`s nachgeschaut bei mir hauen fast alle hin . Am schlimmsten sind die im Nacken Schulter Rücken bereich .

    LG
     
  16. Purzel

    Purzel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hey OoOMauOoO,

    das kann ich Dir nicht beantworten. nach meinem Wissen ist in deinem ganzen Körper vieles nicht mehr im Gleichgewicht und wo, was reagiert ist unterschiedlich. Mach einen Schritt nach dem anderen und such Dir einen Arzt, dem du vertraust und vielleicht eine Kur mit Seele, Körper und Ausgleich, um zur Ruhe zu kommen und zu schauen, was, wie zu Dir passt und nicht unter kriegen lassen
    Purzel
     
  17. Sonja 123

    Sonja 123 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gamlen
    Hallo
    Es gibt ca. 200 Arten von Rheuma. Fibromyalgie gehört zum Rheumatischen Formenkreis, auch wenn es nicht im Blut nachzuweisen ist. Hat man schmerzen an den Sehnenansätzen, bzw. an unterschiedlichen Körperstellen. Es wird zum Weichteilrheuma gezählt. Wird nach ausschlußverfahren von anderen Krankheiten gestellt,Oder nach den Tenderpoins.

    Lg Grüße Sonja 123
     
  18. Stern35

    Stern35 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich nehme Lyrica 25 mg seit ca. 2 Wochen, bin morgens ziemlich müde und schwindelig davon aber gegen die Schmerzen reicht die niedrige Dosierung nicht.
    Dazu nehme ich Arcoxia 90 mg und Cymbalta 30 mg, jeweils eine morgens.
    Meine Schmerzen sind so etwas erträglicher ..

    Gruß Stern35
     
  19. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
  20. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    wollt Euch nur erzählen,meine Freundin war jetzt wegen
    akuter Fibro in Oberammergau in der Klinik.
    Sie hat dort ein neues Medi gespritzt bekommen,es heiss NOVOBAN
    (hoffentl. hab ich das richtig geschrieben)
    Sie merkt jetzt schon eine deutliche Besserung!
    Das Medi ist in Deutschland anscheinend noch nicht zugelassen,nur
    in Oberammergau dürfen sie es anscheinend ausgewählten Patienten
    spritzen.Muss aber stat. gemacht werden. Aufenthalt 5-6 Tage (es sind
    5 Spritzen,jeden Tag eine).Die KK zahlt es ansch. dort 1x jährl.

    lg Sieglinde