1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ist es Rheuma??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kroschka, 10. Februar 2006.

  1. kroschka

    kroschka Guest

    Hallo Leute,

    im Herbst letzen Jahres hat das ganze angefangen. Erst hab ich nur manchmal so ein Ziehen in den Beinen gehabt, vor allem wenn ich lange gesessen habe. Dann kam dieses Ziehen auch in den kleinen Fingern der Hände. Ab und zu tat mir ein Zeh weh. Später hab ich dann auch Schmerzen in den Händen bekommen, die aber nur ab und zu da waren, bzw. jetzt auch manchmal da sind und wieder weggehen. Morgensteifigkeit und so etwas hab ich nicht. Aktuell hab ich öfters wieder dieses Ziehen und paar Tage lang hatte ich auch richtige Muskelschmerzen ( hatte dieses Ziehen auch den Muskeln schon zuvor zugeordnet) an beiden Schienenbeinen, die gingen dann weg. War beim Hausarzt, er hat wegen Verdacht auch Arthritis einen Bluttest gemacht, Rheumawerte waren ok.
    Was mir noch aufgefallen ist, dass mir auch manchmal etwas die Hände zittern.
    Was meint ihr was das sein könnte?
    Wie hat bei euch das ganze angefangen?Wie hat man dann endlich die Krankheit diagnostiziert?
    Welchen Arzt sucht man speziel wegen Muskelschmerzen auf? Oder kümmert sich der Rheumatologe auch um die Muskelschmerzen?
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Kroschka

    und herzlich willkommen!

    Es ist schwierig zu sagen, wie "Rheuma" anfängt, zumal unter diesem Begriff ja an die 400 z.T. völlig unterschiedliche Erkrankungen unterschiedlicher Ursachen zusammengefasst werden (degenerative Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, Autoimmunerkrankungen, reaktive Arthritiden, nicht-entzündliches Schmerzsyndrom).

    Natürlich kümmert sich ein internistischer Rheumatologe auch um Beschwerden in den Weichteilen.

    Ich habe cP, d.h. die häufigste Form der chronisch-entzündlichen Gelenkserkrankungen. Bei mir ging es mit urplötzlichen Schmerzen in einzelnen Gelenken los. Es fühlte sich zunächst an, als hätte ich mich irgendwo heftig gestoßen. Auffällig war auch eine ausgeprägte Morgensteifigkeit und mangelnde Leistungsfähigkeit. Das ging einige Tage oder Wochen so und ließ wieder nach. Am Anfang hatte ich oft noch lange Pausen zwischen den Schüben.

    Mit der Zeit häuften sich die Schübe aber, betrafen immer mehr Gelenke und dauerten auch länger an. Betroffen waren bei mir zum einen die Gelenke selbst, aber auch die Sehnenansätze und schließlich auch die Muskeln (wahrscheinlich nur Verspannungen durch die Schonhaltung).

    Auch bei mir waren die Blutbefunde lange unergiebig, aber da die betroffenen Gelenke stark geschwollen waren, gingen die Untersuchungen weiter. Eine Gelenkspunktion und eine Sonographie zeigten starke lokale Entzündungen, außerdem sprach ich sofort auf den sog. "Cortison-Test" an.

    Liebe Grüße von
    Monsti