1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist es Fibromyalgie?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sarah33, 25. Mai 2011.

  1. Sarah33

    Sarah33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier.
    Meine Schmerzen fingen im Juli 2010 im rechten Unterleib, Richtung Leiste an. Es war ein stechender, ziehender Schmerz, mal mehr mal weniger, teilweise als wäre was eingeklemmt. Vorab hatte ich im Mai eine erstmalige Blasenentzündung und im Juni eine erstmalige Pilzinfektion, dies zur Info noch zusätzlich.
    FA und HA (Internist) fanden nichts. Bin dann Sonntags in die Notfallambulanz ins KKH, dort tippte ein Arzt dann auf einen Narbenbruch.
    Bin am nächsten Morgen operiert worden, letztendlich an einem angeblichen indirekten Leistenbruch und es wurden Verwachsungen entfernt.
    Die Schmerzen blieben und kamen dann auf der linken Seite dazu.
    War dann im August nochmals im KKH, weil Rückenschmerzen und ein Ziehen bis ins rechte Bein dazu kamen.
    Es wurde ein Bandscheibenvorfall L5/S1 festgestellt, aber von dem kämen nicht die Schmerzen, bin ohne Befund wieder entlassen worden.
    Anschliessend wurde eine Darmspiegelung und Magenspiegelung gemacht, auch alles in Ordnung.
    Im Dezember hatte ich Schmerzen im rechten Arm, ein kribbeln bis in die Finger, enorme Kopfschmerzen, Schmerzen in der linken Kniekehle z.B. beim Treppen steigen, extreme Verspannungen (kompletter Rücken, Nacken), Sehstörungen (Augenarzt und Optiker finden ebenfalls keinen Grund), zeitweise eine Blasenreizung und Harndrang etc.
    War auch bei einer Osteopathin und Physiotherapeutin die extreme Muskelverhärtungen im Rücken, Bauch etc. feststellte.
    Dann war ich beim Orthopäden der Fibromyalgie feststellte und mich dann in eine Rheumaklinik überwies um den Verdacht bestätigen zu lassen.
    Der Arzt dort bestätigte eine Unterform von Fibro, sprich 10 von 18 Punkten.
    Ich glaube man kann mich an hunderten von Stellen am Körper anfassen und es schmerzt.
    Momentan sind meine Schmerzen aber wieder überwiegend im Bauch/Unterleib, so das ich manchmal denke das es doch mit dem Darm zu tun hat. Es zieht aber auch bis unter die Rippen, so das ich ein Engegefühl verspüre.
    Teilweise habe ich das Gefühl wenns so gluckert das es leicht krampft, aber dies überwiegend Morgens wenn ich auch mit Rückenschmerzen aufstehe, kann mich nur noch leicht nach vorne beugen, bin total steif.
    Bin sehr druck-schmerzempfindlich in der kompletten Bauchgegend, so das sich mancher Arzt wundert und sich alles per Ultraschall nochmal genauer ansieht, jedoch ohne Befund.
    Zudem hab ich das Gefühl als wäre mein Immunsystem total vernichtet, lief jetzt über 8 Wochen mit Halsschmerzen, mal links, mal rechts, mal seitlich an der Zunge rum. Habe 4x Antibiotika bekommen obwohl der Arzt nicht wirklich was festgestellt hat, nur halt das der komplette Rachen extrem gerötet ist. Von dieser enormen Antibiotikagabe, hab ich nun wieder einen leichten Pilz im Intimbereich, was auch immer wieder zu der Überlegung kommt ob da ein Pilz im Körper ist.
    Zudem hatte ich letzte Woche wieder extreme wandernde Zahnschmerzen, ebenfalls ohne Befund, dies hatte ich vor über 2 Jahren schonmal und es wurde atypischer Gesichtsschmerze diagnostiziert.
    Bei einem Endokrinologen war ich ebenfalls, es wurden Schilddrüsenwerte und Hormonwerte überprüft, bei denen auch alles in Ordnung ist.
    Kommen jemand diese Symptome bekannt vor?

    Würde mich über Antworten sehr freuen.
     
  2. kini

    kini Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Peine
    hallo sarah,

    du sprichst mir aus der seele...also ich bin kein arzt, aber so wie du deine beschwerden schilderst, würde ich meinen es ist nicht nur eine vorstufe von fibro, sondern das volle krankheitsbild. bei mir wurde vor 2 jahren die diagnose psorisaris spondylitis mit enthesitis gestellt. bis nov.2010 bin ich von den medis gut eingestellt gewesen. aber seit dez.10 ist mein leben nicht mehr wie es war...:(bin seit dem arbeitsunfähig!der tag beginnt mit schlimmen kopfschmerzen,bauch/magenschmerzen, übelkeit, schmerzen rücken/halswirbelbereich (da besonders schlimm ) und die morgensteifheit in füßen+händen. seit fast 6 monaten grüßt mich täglich das murmeltier...allerdings erlebe ich dann den tagesverlauf unterschiedlich.brennende schmerzen mal in den armen, dann wieder oberschenkel oder schultern.ich bin immer und überall müde...habe keine kraft mehr...hausarbeit wenn überhaupt, am tag nur eine stunde.danach so fertig, als wenn ich 8 stunden gearbeitet hätte. immer wieder bekomme ich schüttelfrost, dann kribbeln in händen und füßen, als ob sie mir absterben. was auch ganz schlimm ist, habe probleme mit meinem kuzzeitgedächnis. altägliche worte oder dinge, sind plötzlich aus meinem hirn gelöscht...:confused:auch im gespräch, vertausche ich ungewollt manche wörter.:eek:dazu dann noch gleichgewichtsprobleme,schluckbescherden,tockener mund... ja, seit dez. wurde ich nun ständig von den medikamenten umgestellt. alles ohne erfolg!!!war im april auf drängen der kk 3 wochen zur reha.leider verschenkte zeit...dann gleich 1 wo. in eine rheumaklinik...und immer noch ohne ein bißchen besserung:( die ärzte meinen in meinem fall, erst wenn nix mehr an medis hilft, dann würde die diagnose fibro gestellt werden.na super...habe wohl alle symtome, allerdings fand der doc nur 6 von min. 11 tender points. komisch, wie auch bei dir,habe ich schmerzen überall. ich selber habe sogar 12 gefunden. nun gut, dann wollen wir mal nicht an der aussage vom doc zweifeln...:rolleyes:als nächstes, komme ich in eine rheumatische schmerzklinik für 3 wochen. das ist dann wohl der letzte strohhalm an dem ich mich festhalten darf...bei dir hoffe ich auch ganz dolle, dass deine beschwerden ganz schnell besser werden, die ärzte endlich eine entgültige diagnose stellen.

    lg und gute besserung wünscht kini
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Sarah!
    Herzlich Willkommen hier im Rheumaforum!

    Ich bin mir nicht sicher, ob deine Beschwerden ausschließlich von einer Fibro kommen.

    Diese Aussage kann ich nicht ganz nachvollziehen, weil zumindest diese Symptome typisch sind für den BSV L5/S1:
    Die anderen Symptome passen allerdings nicht dazu.

    Die Pilzinfektion und die Immunschwäche hängen mit ziemlicher Sicherheit mit den diversen Antibiotikagaben zusammen, Du könntest versuchen dein Immunsystem mit rotem Sonnehut (Echinacin) als Kur, über mehrere Wochen, wieder auf "Vordermann" zu bringen.

    Hast Du von dem Rheumatologen aus Sendenhorst irgendwelche Blutwerte und/oder andere Befunde, mir kommt das ganze etwas dürftig vor, ich würde an deiner Stelle schon nochmals einen int. Rheumatologen aufsuchen, wenn der Bauch von internistischer und chirurgischer Seite durchuntersucht ist und keine weiteren Befunde vorliegen.
    Es gibt ja durchaus Rheumaformen die auch innere Organe befallen, ich würde dir an dieser Stelle auch das Forum Rheuma-online empfehlen, da gibt es noch mehr Infomaterial in Richtung Rheuma, ich glaube nicht, daß da bei dir schon alles untersucht wurde.

    So wie es bei dir momentan ist, kann es nicht bleiben, Du mußt am Ball bleiben, dazu gehört, daß Du dich selber informierst, was Du ja schon machst und dir deine Untersuchungsbefunde vom Arzt kopieren läßt und einen Ordner anlegst, damit Du und der Arzt, den Verlauf kontrollieren kann, z.B. auch, wenn Du einen Spezialisten aufsuchst, dann kannst Du alles mitnehmen und er hat einen Überblick.

    Vielleicht kannst Du deine Blutwerte noch einstellen, es wird sich sicher noch jemand melden, der dir sagen kann, welches die wichtigsten sind, damit Du nicht alle eingeben mußt.
     
  4. Sarah33

    Sarah33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort.
    Ja ich stelle gerne meine Blutwerte hier rein, wenn mir jemand sagen kann, welche dafür ausschlaggebend sind.