Ist ein Cannabis Versuch wert?

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von LM219, 9. Februar 2017.

  1. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.459
    Ort:
    Niedersachsen
    Ah, okay. Dann will ich den Versuch auch mal wagen. Gibts irgendwas, auf was man achten muss, oder welches Produkt empfehlenswert ist?
     
  2. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Hab mir das hier jetzt bestellt muensterland-hanf.de/de/info/ueber-uns.html Direktlink zum Shop entfernt
    Ein Versuch ist das aufjedenfall wert....
    Wenn es nicht wirkt, dann hat man wenigstens versucht und sucht weiter :)
     
    #22 19. Februar 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Februar 2017
  3. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    Ich denke man muss wenn die ganze pflanze nehmen wenn man auch Entzündungen hat.die Blüten sollen ja auch im einzelfall verschrieben werden.
    Bin gespannt auf das cbdöl bei den anderen wirkt.
     
  4. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Zu Aussage 1: Das ist allerdings nicht korrekt - Targin ist Oxycodon und gehört auf ein BTM-Rezept ;)

    Zu Aussage 2: Das ist weder korrekt noch wahr ;) (auch wenn das ein Polizist gesagt hat....)
     
  5. lillyfee

    lillyfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Resi

    ZU aussage 1 das ist doch korrekt denn ich hab es hier Zuhause ohne BTM Rezept !

    zu aussage 2:http://www.ellviva.de/Gesundheit/Ibuprofen-AL-800-Warnhinweise.html
     
  6. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    1.460
    Ort:
    Absurdistan
    vielleicht ist es ja eine fixe kombi aus oxycodon und naloxon und daher, ähnlich wie tillidin und naloxon ohne btm-rezept erhältlich?
     
  7. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Targin ist BTM-pflichtig - ich bleibe dabei ;)


    Und dass Ibuprofen zu einer Einschränkung der Fahrtüchtigkeit führt, glaube ich bis zum Beweis des Gegenteils nicht.
     
  8. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.632
    Zustimmungen:
    736
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo,

    ich möchte darauf hinweisen, dass es noch andere Biologica gibt, die bei MB helfen könnten.
    Z.B. wären sicher Enbrel oder Remicade einen Versuch wert.
    Es wäre ja wichtig, die Ursache zu bekämpfen und nicht nur die Folgen (Schmerzen).

    Ich kann dir wärmstens Radontherapie empfehlen - gibt es z.B. in Bad Kreuznach oder in Bad Gastein.
    Viele Patienten mit MB schwören darauf und können einen Großteil ihrer Medikamente reduzieren.
    Ich selber mache gerade wieder Radontherapie (2x pro Jahr) und freue mich schon auf die Linderung der Schmerzen, die einige Wochen später eintritt.

    Alles Gute von anurju
     
  9. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    ich kenne mich jetzt nicht so genau mit dem speziellen Medikament aus. ich weiss nur dass Tilidin als Tabletten (auch Opiate) mit normalem Rezept verschrieben wird, während die Tropfen auf ein Betäubungsmittelrezept nur verschrieben werden dürfen.
    insofern wird das bei diesem Medikament genauso sein.
    wie auch immer. Jedes Medi ist mist. was so manche Ursachen der Schmerzen angeht, ist oftmals kompliziert, man kann nicht immer die Ursache aller Schmerzen beseitigen, das wäre viel zu einfach. Zudem dann ja auch noch das Schmerzgedächtnis dazukommt, nicht jeder Schmerz hat noch eine Ursache oder siehe Phantomschmerzen usw.
    ich denke bei chron. Schmerzen muss man beides bekämpfen bzw. einen guten Arzt fnden, der erstmal die Ursache klärt , ggf. abstellt oder eben weiterbehandelt.
    ich habe viele Baustellen, da ist kein Arzt bereit all die Ursachen zu finden und ist auch schwierg. was war zuerst da: die Henne oder das Ei?
    mein Rücken ist schief, meine Füsse durch das Rheuma verformt, mein Kopf wurde operiert, dazu der HW, Schulter usw.
    nun kann man in meinem Falle nicht sagen, woher die Schmerzen kommen?ist es die schiefe Haltung, sind das die Narben, die Schmerzen, der Schwindel kommt der nur vom Kopf oder auch vom HW usw. usw.
    ich denke so gehts ja vielen Menschen, rundherum lädiert, wo bitte soll da ein Arzt anfangen zu suchen, der hat da weder die Zeit noch Interesse, ist doch zu schwierig, meine KG ist die einzigste die halbwegs die Zusammenhänge erkennt, ein Arzt schaut einen nicht gross an, zudem die ja immer nur für eine Baustelle zuständig sind.
    ich denke die Schmerzen gelindert, ist doch schon mal was positives.
    Wenn man jetzt eindeutig nur rheumatische Beschwerden hat, ein Medi super hilft, ist doch toll. aber auch Rheuma als Baustelle kann man nicht heilen, nur lindern.
     
  10. aischa

    aischa Guest

    meine targin verschreibung vor ein paar tagen, war auf einem BTM rezept:eek:
     
  11. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    ist doch egal...Hauptsache es hilft.
    Was ibu..anbelangt ich denke jeder Mensch ist ja verschieden..Ich z b.hab eine Allergie auf fast alle rheuma mittel bzw.habs mit dem Kreislauf usw.wäre ja dann wenn ich fahren würde. ..nur mit rollator unterwegs jedenfalls wäre ich fahruntüchtig.warum man hier was beweisen muss frag ich mich.wenn jemand sagt er kann nicht glaube ich ihm.bei Psychopharmaka ist man ja teilweise auch fahruntüchtig.warum dann nicht auch bei Medikamenten. Ist ja nicht jeder ein Pferd und verträgt alles so einfach oder?
    Ich finde es jedenfalls nicht gut wenn hier diskutiert wird ob oder ob nicht...
     
  12. lillyfee

    lillyfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen

    So sehe ich es auch Purzel

    was hilft hat recht und ich bin da auch ganz ehrlich,wenn ich soviel Chemie in mir reinschmeißen müste wie ihr und mir würde kein Arzt Cannabis verschreiben ,
    dann würde ich auch den Weg nach Holland finden .

    Cbd Öl ist seid Oktober auch Rezeptpflichtig man muss es aber selber in den Apotheken bezahlen .die Preise kenne ich aber leider nicht ,solange ich meins über Nahrungsergänzung bekomme nehme ich das.




     
  13. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.940
    Zustimmungen:
    4.054
    Ort:
    Köln
    Sorry,
    aber auch die "natürlichen" Mittel sind Chemie. Ihr ersetzt nur eine vermeintlich "böse" Chemie mit einer vermeintlich "guten". Es liegt immer daran wie eine Medizin vertragen wird. Dass sich jetzt alle an das CBD hängen verstehe wer will.

    Medizinhanf darf nur einen THC Gehalt von unter 0,2% aufweisen, das ist der Wirkstoff der den Rausch macht. Das Zeug das man legal und frei in NL kaufen kann enthält aber diesen Stoff und wird medizinisch nicht genutzt.
    Vorsicht bei Übergang nach D, die prüfen da gerne.

    THC / CBD = Tetrahydrocannabinol/Cannabidol, C[SUB]21[/SUB]H[SUB]30[/SUB]O[SUB]2[/SUB]
    [SUB]
    [/SUB]
     
  14. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest


    aischa: und das ist korrekt so :)
     
  15. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    ist vielleicht die letzte Hoffnung
    Chemie ist es wenn man hammerartigen NW hat nieren.kaputt leber hinüber usw natur Medizin hat natürlich auch NW klar aber sicher nicht so extreme
     
  16. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.459
    Ort:
    Niedersachsen
    Das kann man so pauschal nicht sagen, denke ich. Wobei ich persönlich auch gut und gerne auf den ganzen Pillenkram verzichten könnte... Ich hab mir jetzt ein Fläschchen CBD-Öl bestellt und bin gespannt, ob sich eine positive Wirkung zeigt.
     
  17. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    wo bitte oder darf man hier nicht reinschreiben?und welche Prozente usw
     
  18. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.459
    Ort:
    Niedersachsen
    Ganz legal. Ich hab im Internet bei Amazon gekauft. Jetzt probiere ich erstmal 5%, da kostet die 10 ml Flasche ca. 37 €. Das 10%ige kostet etwas mehr.
     
  19. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir liegt das Problem ja auch nicht in der Wirbelsäule, sondern leider die Gelenke ( hauptsächlich Knie und Füße), da hat leider auch nicht Humira geholfen.
     
  20. lillyfee

    lillyfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kukana

    Nutzhanf darf nur einen Gehalt von unter 0,2% haben Medizinischer Hanf hat durchaus mehr ,das was ab März von den Ärzten verschrieben werden darf und was die Kassen übernehmen müssen hat mehr THC z.B Sativexspray das jetzt auch schon Patienten bekommen aber sehr teuer selbst bezahlen müssen .

    ich kann es nur aus meiner sicht sehen mir tut das CBD gut besser wie je ein anderes Schmerzmittel ,bei Fibromyalgie ist es nun mal so das da keie Ursachen bekämpft werden können weil man ja keine kennt ,da tappen die ärzte genauso im Dunkeln wie wir .



     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden