1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist denn das die Möglichkeit?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Christi, 30. April 2007.

  1. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    Hallo,

    bin bei meinern Verschiedenen Recherchen auf einen Bericht von Priv.Dod. Dr. med J. Cardis, Orthopädische Klinik, Hannover über "Arthrose des Skaphatrapezialgelenk
    gestoßen. Daraus hier ein Auszug: STT-Arthrodese (Watson 2001). Diese anspruchsvolle Operation sollte insbesondere Männern mit handwerklichen Berufen vorbehalten bleiben.:eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek:
    In welchen Jahrtausend leben wir denn ? (Bei dieser OP-Methode handelt es sich vermutlich um die, die bei mir in Frage käme. Versuche nun mal, einen Link einzufügen, über den, wen es interessiert, zu dem Artikel http://www.akademie-fuer-handrehabilitation.de/downloads/arthrosedesskaphotrapezialgelenk.pdf
    geleitet werden kann. Wie gesagt, mein erster Versuch diesbezüglich hat nicht geklappt. Sollte es wieder nicht klappen, kann mir das vielleicht jemand erklären, wie das geht.?

    Liebe Grüßen
    Christi
     
  2. nasowas

    nasowas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Christi,

    ich bin platt!:mad:

    Das ist ja echt frech. Ich erwarte natürlich als KK-Beiträge zahlender Patient auch eine notwendige Behandlung. Der ja, die nicht?? Hä?? Der Doc soll mal sehen, dass er zusieht. Im Engpass müssen eben Überstunden gemacht und neue Kollegen eingestellt werden.

    Ich wünsche Dir eine ordentliche Behandlung.

    Grüsse Britta