1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist Arthritis im Blut nachweisbar?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Leni36, 8. August 2005.

  1. Leni36

    Leni36 Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    ich hätte da mal eine Frage:
    Eine Arthritis ist ja eine Entzündung. Und Entzündungen sind doch in der Regel im Blut nachweisbar.
    Gibt es da auch Ausnahmen? Ich meine nicht serologisch nachweisbar?[​IMG]

    Meine Krankheitsgeschichte (noch keine Diagnose) würde eigentlich am bessten auf eine Arthritis passen. Das Blutbild soll aber ok sein.

    Liebe Grüße,
    Eure Leni
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    oh ja! liebe leni,

    davon können viele hier ein lied singen! im blut wird nix gefunden,
    und schon heisst es: kein rheumafaktor = kein rheuma!
    es hat sich leider noch nicht bei jedem arzt herumgesprochen,
    dass man sehr wohl rheuma haben kann, obwohl im blut nix zu sehen ist.
    das bedeutet leider oft einen sehr langen leidensweg.
    deshalb immer der rat zu einem internistischen rheumatologen zu gehen,
    in der regel ist der am besten informiert. *hoff*

    in solchen fällen empfiehlt es sich auch den anti-ccp wert zu testen.
    alles gute [​IMG] marie
     
  3. Leni36

    Leni36 Guest

    vielen, vielen Dank Marie,
    Dein Käfer ist übrigens wunderschön und passt hier total rein!
    Aber was ist der ccp-Wert?

    Liebe Grüße,
    Marlene
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi marlene, danke!:D

    rheuma-news: Der Antikörper gegen cyclisches citrullinierts Peptid dient als Vorhersagewert für spätere Gelenkschäden

    Der Blutmarker `anti-cyclisches citrulliniertes Peptid (Anti-CCP)´ liefert einen wertvollen Beitrag zur Einschätzung des zu erwartenden Krankheitsverlaufes bei der rheumatoiden Arthritis. Das Vorliegen von anti-CCP weist auf einen aggressiveren, rasch fortschreitenden Krankheitsverlauf mit radiologischen Gelenkschäden hin.


    hier sind links zu beiträgen aus dem forum, die sich auf
    den ccp wert beziehen. du kannst auch auf der startseite
    unter SUCHEN ccp (anti-ccp) eingeben.


    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=16507&highlight=ccp

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=14701&highlight=ccp
    hier ist ein langer betrag von doc langer enthalten

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=14185&highlight=ccp

    [​IMG]lieben gruss marie​
     
  5. Leni36

    Leni36 Guest

    Vielen Dank Marie

    [​IMG]
     
  6. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Leni36
    mein Blut ist auch ok,Anti-CCP nicht nachweisbar,ebensowenig Rheumafaktoren.
    Habe eine seronega. CP,(geht aus den Röntgenuntersuchungen der Hände und Füße ) hervor. Außerdem habe ich eine Polyarthrose sowie die Fibro und noch so kleine Nickelige Sachen außerhalb vom Rheuma. Also überall hier geschrieen.Wenn alles aktiv ist,schmerzt es mich überall und ich könnte nur noch heulen.War im letzten Okt. der Fall,Crp hoch,leukozyt. hoch,hohes Fieber und alle Gelenke,aber wirklich alle geschwollen,heiß und steif.
    Im November ist dann festgestellt worden (nicht in der Klinik wo ich war) sondern von meinem Rheumadoc,der unabhängig Blutwerte genommen hat,dass der Humane Herpes 6 Virus der Auslöser war.
    Habe seit der Zeit nur noch Schmerzen,dann ist da noch eine Streptokokkeninfektion hinzu gekommen,die mir auf die Nieren gegangen ist.
    Habe heute noch große Probl.trotz 6 Monatiger Antibiotika Einnahme.
    Na ja bin gespannt was nächste Woche raus kommt,habe wieder Kontrolltermin beim Rheumadoc.

    Alles Gute wünsche ich Dir
    Gruß Anbar
     
  7. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    wenn die Arthritis im Blut nachweisbar ist, dann herzlichen Glückwunsch. Der Kanditat hat 100 Punkte und sich einen langen Leidensweg durch viele Diagnosen und verschiedene Ärtze erspart :)

    Liebelein hat sich mal die Mühe gemacht, einen Thread nur zum Thema "Rheuma- ohne Rheuma im Blut" zu erstellen. Hier findest du viele Hinweise und links dazu.

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=13498

    Viele Grüße und eine schnelle Diagnose

    anko
     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi anbar,

    nur damit ich das richtig verstehe,.....
    du schreibst, du hast eine seronegative cp,
    und im letzten oktober wäre dein crp sehr hoch gewesen...
    dann ist das doch keine seronegative cp mehr?
    oder versteh ich da was miss?
    kann mich jemand aufklären? :D


    [​IMG] marie
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo marie,

    von einer seroneg. cp spricht man dann, wenn im blut kein rheumafaktor nachweisbar ist.
     
  10. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi Marie2,
    schließe mich Lilly an. Hab ich am Anfang auch nicht so richtig verstanden.Aber es ist wohl so.

    Schönen schmerzfreien Tag an Euch
    Gruß Anbar
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi lilly und anbar,

    besten dank !
    komischerweise dachte ich das auch immer von crp.

    lieben gruss marie
     
  12. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Marie,

    das crP ist nichts anderes als ein schnell reagierender Entzündungswert (wie die BSG), der aber auch unabhängig von einer entzündlich-rheumatischen Erkrankung, z.B. bei Infektionen erhöht ist/sein kann.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi monsti,

    ich sag's ja, ich werd hier noch zum rheuma-versteher :D

    danke! lieben gruss marie
     
  14. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hihi Marie, was meinst Du wohl, wo ich das alles gelernt hab??? :p

    Grüßle von
    Monsti
     
  15. Leni36

    Leni36 Guest

    Mercie für eure Hilfe!!!:D

    Und Dir anbar, auch alles Gute. Schlimm, du machst ja auch gerade so einiges durch. Ist doch aber auch ne blöde Krankheit. Jawohl!:mad:

    Liebe Grüße an euch alle,
    Leni