1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

intravenöser Port

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von klaraklarissa, 15. Juni 2003.

  1. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo Ihr,

    mich würde interessieren, ob jemand von Euch Erfahrungen mit einem Port hat? Mir soll Anfang Juli einer gelegt werden, da ich keine Venen mehr habe, die man für Infusionen nehmen kann., es gibt nur noch eine kleine, die man zur Blutabnahme noch findet und die hüte ich wie meinen Augapfel. Ich benötige regelmäßige Prostavasin - Infusionen.

    Meine Fragen wären:

    Wie lange liegt bei Euch der Port schon?
    Hattet Ihr schon Probleme (Entzündungen, Verstopfungen, Thrombosen...) damit?
    Wir bei Euch auch die Blutabnahme durch den Port durchgeführt?
    Wann wurde der Port bei Euch zum ersten mal nach dem Legen benutzt? ... erst viele Tage später oder sofort?
    Wer pflegt den Port (Hausarzt oder Rheumatologe)?
    ...und was Euch noch so an Erfahrungen einfällt.

    Schon mal Dankeschön.
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hallo,

    nein also einen Port hatte ich nie, aber im Frauenklinikum, wo ich mit meiner OP lag, hatte ich eine Bettnachbarin - die hatte einen Port, den sie lt. ihrer Aussage schon "ewig" hatte, da man ihr immer wieder Brustteile amputierte :(

    Sie schien null Probs damit zu haben, war schon älter und ich lies mich mal aufklären - wusste per dato nicht, was so ein Ding ist.

    Denke mal, dass viele Menschen das haben, gerade wohl die mit Nierenproblemen usw.

    Mach dir keinen Kopf - wird schon alles gut werden. Ich wünsche dir viel Glück.

    Pumpkin
     
  3. annie

    annie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Mein Mann hat beruflich mit Ports zu tun. Er sagt, es gibt von verschiedenen Firmen Patientenratgeber.
    Ich kann dir raussuchen, was er an Informationsmaterial hat.
    Es handelt sich dabei um Studienergebnisse etc.
    Melde dich doch, falls du daran Interesse hast.
    anjaz.@gmx.de

    Alles Gute

    annie
     
  4. bussi bär

    bussi bär Guest

    Hallo,

    Du brauchst keine Angst vor einem Port zu haben. Ich habe ein Jahr lang einen Port gehabt (zwecks Chemotherapie). Man spürt ihn mit der Zeit kaum noch. Allerdings muß er regelmäßig mit Heparin gespült werden, das hat mein Hausarzt gemacht. Du solltest allerdings aufpassen, daß er sehr viel Wert auf Desinfektion der Porteinstichstelle und auch seiner Hände usw. legt, damit keine Infektion entsteht. Bei regelmäßiger Spülung kann er auch nicht verstopfen - keine Bange. Das einzige was ich nicht so schön fand war die Einpflanzung des Ports - das wird in Lokalanästhesie gemacht - der Port wird auf den Muskel genäht.

    Das wird schon - laß den Kopf nicht hängen.

    Alles gute Marion
     
  5. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo Uschi, Annie und Bussi Bär,

    ich danke Euch für Eure hilfreichen Worte. Liebe Annie, von Deinem Angebot würde ich gern Gebrauch machen. Kannst Du mir die Infos per Mail schicken, oder sind das Links?

    Irgendwie kriege ich das schon gebacken, aber es ist eben mal wieder was Neues und eben auch was "in den Körper eingreifendes", wo man nicht so easy ist.

    Gute Nacht.
     
  6. annie

    annie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe grade mit meinem Mann gesprochen.
    Er schickt dir mal eine Mail mit den Sachen, die ihm so einfallen, bei Bedarf kann er dir auch ein paar Kopien zufaxen.
    Ob es heute noch klappt, wieß ich nicht, aber sicherlich jetzt am verlängerten WE.

    LG
    annie
     
  7. annie

    annie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Klaraklarissa,
    ist die Mail angekommen? Wir haben sie Mi oder Do geschrieben.

    LG
    annie
     
  8. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo Annie,

    ja die Mail ist am Mittwoch angekommen und ich habe sie am Donnerstag beantwortet ... sollte sie im Datennirvana verschollen sein, dann schick ich sie Euch gern nochmal.
    Vielen lieben Dank, für Eure Mühe. Hab mich sehr über die Infos gefreut.
     
  9. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    So, wie Ihr sicher schon gesehen habt, bin ich wieder da :). 4 Wochen Krankenhaus bei diesen tropischen Temperaturen....puh... Den Port haben sie mir während dieser Zeit "eingebaut". Ja Marion, war wirklich sehr unangenehm mit der Lokalanästhesie. Op hat 2 Stunden gedauert :( . Der Hammer ist, das sie wohl wiederholt werden muss, denn der Port ist nicht rückläufig. Irgendwie habe ich da überhaupt keinen Bock drauf, aber werde wohl nicht drumherumkommen.

    Lasst Euch den Tag nicht zu heiss werden.