1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Inhalatives Kortsion bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Sonnen Blume, 30. Juli 2012.

  1. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe mal kurz eine Frage. Also, das ist auch ungewöhnlich. Bei mir steht eine Diagnose noch aus, aber Probleme mti der Lunge fressen mich regelrecht auf. Mein Lungenfacharzt verschrieb mir erst Budnesonid ( oder so), dann Viani, dann Alvesvo, dann Flutide. Ja und er meinte es ist sehr sehr sehr selten, aber ich leide dann unter schrecklichem Husten( also die Asthmabeschwerden verschlimmern sich) auch habe ich mal eine Spitze bekommen Allergiekorstison Inhaltstoff weiss ich leider nicht und das auch gehabt drei wochen kaum Luft. Dann hatte ich aber einen Hörstutz zu dieser zeit aber keine Probleme mit der Lunge und habe decortin H bekommen in die vene ich hatte danach keinerlei Probleme mit meiner Luft auch keinen Husten. Woran kann es denn liegen? Auch NASONEX wirkt bei mir paradaxo, also ich bekomm schlimme probleme mit den Bronchien. Kann jemand helfen? habt ihr sowas schon gehört? Sabutamol hilft mir mässig. Ich habe bisscher auf alle Kortisonpräp. reagiert bis auf Decortin in die vene. Ich habe angst, Irgendwas brauche ich ja für die Lunge nichts wirkt dann, in der Klinik glauben sie mir nicht, sie sagten dass kann einfach nicht sein, tun so als ob es mir spass macht nach luft zu ringen;( durch die nase kann ich schon jahrelang nicht mehr atmen also zusammen klappt das nicht mehr. die beschwerden werden bei allem schlimmer, was auch mit >Asthma zu tun hat. Trockene warme Luft, staub, tierhaare usw... allergien habe ich trotzdem keine. Als hätte ich mega trockene Schleimhäute!!! Austamten ist richtig schwer! einatmen geht dann so... achso, ich hatte als kind schweres Asthma bekam dann Zäpchen in den Po:( das half. dann ging es in der Pubertät alles weg meine ganzen krankheiten und in meiner Schwangerschaft brach es dann alles schön wieder aus. Aber ich hatte auch Phasen wo ich absolut keine Probleme mit der luft habe. Jetzt darf mein Freund nicht mal mehr Parfüm benutzen ohne das ich reagiere, dazu natürlich extreme Muskelschmerzen, zittern wenn es ganz schlimm...
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo,

    wenn dir Decortin über die Vene hilft, vielleicht ist dein Asthma so weit fortgeschritten, dass Asthma-Srays und Inhalation nicht mehr ausreicht. Viellleicht musst du auf Cotisontabletten eingestellt werden.

    Kenne jemanden, der bei seinem Asthma auch Cortison als Tablette oder Infusion braucht.
     
  3. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    i, danke für die antwort. Ne, es bewirkt ja was, aber nicht das was es soll, nämlich es wird immer schlimmer unter den Therapien. Decortin ekam ich ja in einer beschwerdefreien zeit, hatte mal nach einer antiobosetherapie lange ruhe mit meiner Lunge. ich habe auch mal ne spritze bekommen, das ging dann richtig schlimm weiter, also daran liegt es nicht.
     
  4. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    sorry an alle, die das lesen. Ich habe auch Probleme mit den Augen, daher schreibe ich hier oft soviel mit Fehlern, die ich dann nicht sehe:)
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Wieso bekommst du denn Decortin, wenn du keine Beschwerden hast ?
     
  6. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    hallo, ich finde es nett, dass du antwortest, aber wenn es dich nicht wirklich interessiert, dann beteilige dich doch an einem anderen Thema:eek: das ärgert mich dann schon ein wenig! Erst antwortest du mir, ich solle es doch mit Tabletten probieren, obwohl ich eindeutig nicht über verbesserung, sondern über Verschlechterung berichtet habe, dann antwortest du jetzt wieder, wieso ich es dann bekomme, wenn ich keine Beschwerden habe?! also, ich habe eindeutig beschrieben, dass es ein Zufall war, da ich einen Hörsturz hatte und zusätzlich habe ich auch darüber informiert, dass ich auch Beschwerdefreie Zeiten mit der Lunge hatte, nur jetzt nicht mehr. Also, es wäre nett, wenn du erst lesen würdest;) das würde mir dann auch diese ewigen Erklärungen ersparen. Es wäre ja auch super, wenn ich Decortin in Tablettenform nehmen könnte und somit Beschwerdefrei wäre, das weiss ich ja nicht, denn ich habe es damals in die Vene bekomme, das ist aber zu hause nicht möglich...
     
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    es interessiert mich, deshalb frage ich ja, ich wusste nicht das du einen Hörsturz hattes, ich habe nicht all deine Beiträge gelesen, sondern nur diesen Thread! Du hast hier geschrieben, du bekamst Decortin ohne das du Beschwerden hast. Da kann ich ja mal nachfragen. Ich finde, du bist aggressiv.
     
  8. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sonnenblume,

    es wäre schön, wenn du versuchen könntest, ab und zu eine Leerzeile in deinen Text zu setzen. Das erleichtert das Lesen sehr. :)

    Ich habe selbst zwei Kinder, die sehr schweres Asthma haben.

    Es könnte durchaus sein, das dein Asthma nicht ausreichend therapiert ist und du deshalb bei den inhalativen Sachen, keine verbesserung, sondern Verschlechterung verspürst.

    Das inhalative Kortison muss mindestens einen Monat regelmässig genommen werden, bevor überhaupt ein ausreichender spiegel aufgebaut ist.

    Meine Kinder sind seit ein paar Monaten im Asthmazentrum Berchtesgaden, sie werden dort beschult, haben dort ihre Therapien und haben dort auch gelernt, ihre Medikament zu akzeptieren und auch regelmässig einzunehmen.

    Mein Sohn war bevor er ins Asthmazentrum kam auch oft im Krankenhaus und hat dort jedes Mal 250 mg Cortison intravenös bekommen.

    Das hat natürlich schnell gewirkt aber nicht lange angehalten. Richtig gut geholfen hat ihm die allergenarme Umgebung (in Berchtesgaden gibt es im Asthmazentrum keine Hausstaubmilben, es liegt über 1000 m) und die regelmässige Einnahme seiner Medikamente.

    Er bekam anfangs ein Medikament das ihm sehr geholfen hat http://de.wikipedia.org/wiki/Montelukast .

    Das konnte inzwischen abgesetzt werden, vielleicht solltest du deine Ärzte mal darauf ansprechen, vielleicht kann es dir helfen?

    Das du vermehrt husten musst, wenn du deine Medikamente inhalierst, könnte daran liegen, das du so stark mit der Atmung eingeschränkt bist, das die Wirkstoffe gar nicht dort ankommen, wo sie hin sollen.

    Ich wünsche dir gute Besserung!

    Liebe Grüße

    von
     
  9. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Danke für die Antwort, ja es ist nicht gut behandelt.

    Bei mir sieht man die Zeilen beim Schreiben einfach sehr schlecht! Du kannst natürlich recht haben mit dem Kortison, aber Nasonex verschlimmert zudem auch meine Lungenbeschwerden, bzw macht Husten.

    Ich kann dir nur sagen, dass ich es nicht nur so erlebe, sondern das es auch leider so ist. Denn ich habe auch mal eine Spritze bekommen

    gegen Allergien/ Asthma keine Ahnung und hatte drei Wochen keine Besserung der Symptome, sondern eine gravierende Verschlechterung und das darf

    ja eigentlich nicht sein.

    Nur unter Decortin habe ich nichts bemerkt, keine Husten usw.. Ich kann das Spray auch drei Wochen benutzen oder so, davon wird es dann

    eher schlimmer.

    Warum das so ist, das weiss ich nicht.

    Denn ein erweiterndes Spray vertrage ich gut, davon bekomm ich auch wieder besser Luft, nur gegen die Entzündung hilft es nichts.

    LG .
     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.323
    Zustimmungen:
    670
    Ort:
    Niedersachsen
    Asthmaspray

    Ich nehm seit längerer Zeit 'Foster', da ist auch Cortison mit drin.
    Da reicht auch 1 Hub morgens und einer abends.
    Bei allen anderen Sprays musste ich zwischendurch immer mit dem Notfallspray püstern.
    Und manche habe ich gar nicht vertragen (zittern, Schwindel, Herzrasen z.B.).
    Cortison in Tablettenform nehme ich nur dann, wenn das Asthma ausufert, also meistens bei Infekten.
     
  11. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sonnen-Blume!

    Leider ist es so, das es bei Asthma kein Medikament gibt, das du einmal nimmst und es geht dir dann sofort so gut, das du kaum noch beschwerden hast.

    Ich habe jetzt deine Beiträge nicht alle gelesen.

    Du kennst doch bei den rheumatischen Krankheiten die langwirksamen Antirheumatika : Basismedikamente?

    du weißt sicher auch, das man die eine gewisse Zeit nehmen muss, bevor sie wirken?

    Beim Asthma ist das inhalative Cortison dein Basismedikament.

    Du schreibst das dir dein erweiterndes Medikament sofort hilft, das ist auch gut so.

    Aber das darf man auf keinen Fall ohne Cortison längere Zeit allein einnehmen, das verschlimmert dein Asthma im Endeffekt nur, weil es, wie du selbst bemerkt hast, nicht gegen die Entzündung hilft.

    Du hast im ersten Post geschrieben, das du Viani genommen hast.. wie lange hast du es denn ausprobiert?

    Damit es überhaupt eine Wirkung hat, musst du es wirklich regelmässig über einen längeren Zeitraum nehmen.

    Ich weiß wovon ich rede, nicht nur meine Kinder haben Asthma, meine Jungs haben das von keinem Fremden, sondern ich habe auch Asthma. Ich weiß auch, wie es ist, wenn man mehr husten muss, wenn man das Cortison nimmt. Aber das geht wirklich vorbei wenn man das Medikament einige Zeit regelmässig genommen hat.

    Vielleicht kannst du deinen Arzt fragen, ob er dir Cortisontabletten verschreiben kann, bis dein Asthma wieder besser im Griff ist.

    Die Zäpfchen die du als Kind in den Po bekommen hast, werden sicher auch Cortisonzäpfchen gewesen sein. :)

    Schau mal, hier kannst du dich noch weiter informieren.

    http://www.atemwegsliga.de/informationsmaterial.html

    Du hast oben erwähnt das du sehr trockene Schleimhäute hast. Atmest du durch den Mund, weil deine Nase immer zu geschwollen ist?

    Warst du wegen deiner Nase mal beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt?

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Ansonsten solltest du vielleicht doch noch mal mit deinem behandelnden Lungenfacharzt sprechen, vielleicht fällt ihm ja noch etwas ein.

    LG von
     
  12. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten! Es scheint, daher poste ich es auch nur am inhalativen Korstion zu liegen oder so, denn immer wenn ich es inhaliere muss ich nur noch vermehrt mein Asthmaspray (salbuhexal) benutze, wenn ich es dann drei oder mehr Tage probiere wird es nur immer schlimmer und nicht besser, das sagte auch mein Arzt, mein Lungenfunktion verschlechtert sich regelrecht unter Korstion, warum das weiss eben einfach auch niemand. Tabletten habe ich noch nicht probiert. Aber es bringt auch nichts ein Medikament zu spühren, was die Symptome angsteinflössend verschlimmert, sicherlich muss man warten, aber es darf eigentlich nicht schlimmer werden. Der Lungenarzt meinte es ist bei wenigen Fällen so, aber es gibt sie, ich habe auch nicht das typische laute Atemgeräusch oder so, nur leicht, aber bekomm halt die Luft voll schwer ausgeatmet! Kann auch mit der namenlosen Krankheit( eventuell Kollagenose) zusammenhängen. Weiss nicht mal, ob es ein Athma ist, denke ich mir aber, weil ich ganz viel auf so Staub, Düfte und so reagiere oder das ist doch dann eine Überermpflichkeit der Bronchien. Ja, und meine Nase ist sehr sehr zu, ist aber auch Kortison das Problem, in der Nase wird es eben wie in der Lunge Husten, Luftnot usw.. :confused::confused: Meine Nebenhöhlen sind eben einfach immer dicht und dicht das sah man auch auf dem Ct ich habe halt überall meine Herde:(
     
  13. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    @ Lagune

    Meinst du vielleicht, ich hätte das so geschrieben, wenn ich mich im Allgemeinen meine? Also

    natürlich gehe ich nicht davon aus, wenn ich hier etwas postee , das du meine Krankheitsgeschichte kennst, aber es steht in meiner Frage eindeutig, dass ich nach einem Hörsturz ( ist auch egal wann eigentlich) Decortin H über die vene bekommen habe, aber da gerade eine Beschwerdefreie Zeit verzeichnen konnte, aber unter dem Medikament hatte ich keinen Husten oder schlimme Atemnot, aber ständig von dem Spray was Korstion enthält, was nur in der Lunge wirkt... und auch von der Spitze, die ich mal gegen eigentlich Ashtma bekommen habe, dre wochen extreme Luftnot, Husten( weiss den Inhaltstoff der Spritze aber auch nicht)

    ich wollte dich damit sicherlich nicht angreifen!
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    ich denke dein Problem kannst du eigentlich nur mit einem Lungenfacharzt klären, da sind wir hier mit unserem mehr oder weniger Laienwissen nicht die richtigen Leute.

    Und bitte mäßige deinen Tonfall anderen gegenüber ein bisschen, die nur versuchen dein Anliegen zu verstehen um dir zu helfen.

    Gruß Kukana
     
  15. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    mässige hier deinen Tonfall? Ich habe NUR meine Meinung gesagt, einen Tonfall kann man definitiv über Internetkontakt nicht beurteilen!

    Ich habe auch geschrieben, dass ich sie nicht angreifen wollte?! ALso um welchen Tonfall geht es also" Ich habe eine Userin nur darauf aufmerksam gemacht, was sie geschrieben hat,
    es ist nämlich sehr sehr ärgerlich für den " Kranken", wenn sie schreibt/ fragt warum ich denn dann Kortsion in einer beschwerdefreien Zeit eingenommen habe, das war schon das zweite Mal, obwohl

    ich eindeutig beschrieben habe, was mein Anliegen war. Und das kam wohl eher anders rüber? Und ich habe hier noch nie jemanden angeriffen und es rechtfertig nicht, mich hier so anzugreifen!!!!!! Ich sage nunmal direkt, was mich stört und wenn Sie dann noch schreiben, es sollte hier ein Lungenfacharzt klären( steht übrigens auch in meinem Anliegen) das er sagte, dass es manchmal bei sehr wenigen Fällen so ist, dann kann man ja gleich das gesamte Forum in Frage stellen, denn hier tauscht man sich eben aus und schreibt ERNSTGEMEINTE Antworten, überfliegt nicht Dinge oberflächlig, um mal seinen Beitrag dazu zu geben, das irritiert auch andere User. Und ob ich es von einem Lungenfacharzt klären lassen möchte oder nicht, das ist auch meine Angelegenheit und nicht IHRE!

    Ich kann hier meine Frage, Wünsche und Ängste frei teilen.
    Also würde ich mir wünsche von Beiden, erst lesen, dann urteilen!
     
  16. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sonnen Blume,

    Bist Du schon mal auf Allergien getestet worden?? Ich habe ein allergisches Asthma, wurde mit einem Theophyllin-Präparat (Kapseln) und mit Allergospasmin (Püster) behandelt.

    Durch die Diagnosestellung Rheuma und die damit verbundene Basismedikamente hat sich mein Asthma wesentlich verbessert, so dass ich die Kapseln weglassen konnte und das Allergospasmin nur noch bei Bedarf nehmen muss.

    Frag doch mal Deinen Lungenfacharzt.

    Grüsse

    Louise
     
  17. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für deine Antworten. Das kann sorgar sein, weil im Winter geht es mir auch wesentlich besser als im Sommer, kann aber auch an daran liegen, dass die Luft anderes ist.

    Hab letztens im Op gelegen die Luft war da irgendwie so gutl, dass ich da einwandfrei atmen konnte. Allergospasmien kenne ich sogar ganz gut, das hat mir auch geholfen,
    da ist ja auch so eine Art Entzündungshemmer drin, meint Arzt sagte nur, dass ich ja laut Test keine Allergie habe, das scheint irgendwas mit den trockenen Schleimhäuten zu tun zu haben, denke ich und dann vielleicht doch mit einer rheumatischen Sache.

    Das mit der Nase ist

    auch sehr schlimm. Ich kann ja durch die Nase gar nicht mehr atmen, für mich ja normal.

    Hast du dein Asthma vor der Diagnose gehabt?

    lG DIE SONNEN BLUME
     
  18. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    @Louise1203

    Hallo, mir ist eingefallen... nimmst du Korstison in Tablettenform? Also weil habe gelesen " formschön und faltenfrei durch Korstion"

    dann wirkt das ja auch gegen Allergien und Asthma.

    LG DIE SONNEN BLUME
     
  19. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sonnen Blume,

    ich nehme Cortison in Tablettenform. Und mein Asthma hab ich seit meiner Kindheit. Angefangen hat es mit 6 Jahren mit heftigem Heuschnupfen.......Dann wurde da ein allergisches Asthma draus.....

    Die Diagnose Rheuma hab ich erst vor 4 Jahren erhalten, geistert aber schon lange in meinem Körper rum.........Nur die Ärzte haben es nicht erkannt......:rolleyes:

    Gruss

    Louise
     
  20. Sonnen Blume

    Sonnen Blume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    @Louise1203

    nimmst du jetzt seit vier Jahren das Korstion?

    Ich kenne mich hier noch nicht so gut aus, hab ein wenig von dir gelesen, z.b deine Interessen fand sich super, konnte aber nicht erkennen, welche Rheumart du hast? Wie geht es dir inzwischen, wie wurde es dann doch erkannt? LG DIE SONNEN BLUME