1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

infusionstherapie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Petra16, 2. Oktober 2003.

  1. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    soll demnächst auch noch eine infusions therapie bekommen. vorgesehen wären die medikamente diclofenac, xylocain und diazepam.
    hat vielleihct von euch auch schon jemand soetwas gemacht? wie waren denn die erfahrungen damit?
    gäbe es zur behandlung einer polyarthritis auch noch andere medikamente, die schmerzstillend wirken? oder was wäre denn noch sinnvoll?
    lg petra
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Petra,

    ehe ich eine Diagnose und noch kein Cortion und auch keine Basistherapie hatte, wurden 2x solche Infusionsserien gemacht, die eine über 2 Wochen, die andere 3 Wochen lang jeweils alle 2 Tage.

    Mir hatte das leider immer nur sehr kurzzeitig (max. 6-7 Stunden) eine spürbare Erleichterung gebracht. Wirklich effektiv war bei mir erst der Beginn einer Cortisontherapie (beginnend mit 30 mg Urbason). Da war ich innerhalb von nicht mal 2 Tagen fast völlig beschwerdefrei.

    Liebe Grüße von
    Monsti