1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infusion von hochdosiertem Vitamin C

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Schildkröte, 4. Mai 2006.

  1. Schildkröte

    Schildkröte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Da ich eine Alternative zu Cortison und Piroxicam suche (rheumatoide Arthritis), bin ich nun zu einem Heilpraktiker gegangen.Neben verschiedenen pflanzlichen Präparaten riet er mir dringend zu einer Infusionstherapie mit hochdosiertem Vitamin C. Hat irgendjemand schon davon gehört oder sogar selbst Erfahrungen damit gemacht? Ich freue mich über jede Information dazu!
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Schildkröte,

    ich erhalte mittlerweile auch hochdosiertes Vit. C in Form von Infusionen einmal die Woche. Allerdings weil mein Immunsystem durch die Basis (Arava+Enbrel) so runtergefahren ist und ich "normale" Vitaminpräparate durch das Arava kaum noch runterbekomme. Bzw. kommen die schneller wieder raus, als ich piep sagen kann.
    Zur Wirkung kann ich noch nichts sagen, ich habe erst diese Woche angefangen.

    Soll das für Dich nur eine "Alternative" oder eine Begleittherapie sein?

    Lieben Gruß
    Katharina
     
  3. Schildkröte

    Schildkröte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katharina!
    Danke für deine Nachricht.Vielleicht kannst du mir ja in einiger Zeit mal deine Erfahrung mit der VitC-Infusion mitteilen,wäre nett! Der Heilpraktiker meinte es allerdings als Alternative zu Cortison.Also nochmal Danke und alles Gute!
    Viele Grüße Schildkröte Angelika:)
     
  4. 1Andrea

    1Andrea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schildkröte, ich habe sehr gute Erfahrungen mit hochdosierten VitaminC Infusionen gemacht. Man kann dabei gut Kosten sparen.Anfangs habe ich in einer Privatklinik 80€ bezahlt. Jetzt hole ich mir über medipreis.de über diepreiswerteste Apotheke Injektopas 7,5 g und lasse mir das über Kasse von irgendeinem Arzt geben. Viel Glück damit. Andrea
     
  5. nicole53347

    nicole53347 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfter
    Hallo alle zusammen,

    ich spritze MTX und damit ich nicht ständig krank werde, nehme ich zur Steigerung der Abwehrkräfte Vitamin C und Zink in Kapselform.

    Ich habe jetzt gelesen, daß zuviel Vitamin C über den Urin ausgeschieden wird. Es kann wohl nur eine bestimmte Menge vom Körper aufgenommen werden und der Rest geht verloren. Kann es sein, daß das bei Infusionen oder Spritzen anders ist? Dann würde ich das nämlich mal probieren...

    Gruß Nicole
     
  6. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    also ich habe jetzt 4 Infusionen bekommen, mit jeweils 7,5 g/Woche. Es ging mir von Woche zu Woche nach jeder Infusion schlechter (irre Muskelschmerzen, die BSG und CRP gingen nach oben.) Der Hausarzt bestritt eine Erstverschlechterung und auch eine negative Wirkung aufs Immunsystem. :o

    Heute morgen kam dann das Aus vom Rheumatologen: "Keine weiteren Experimente! Kein hochdosiertes VitaminC, keine Thymus-Therapie, kein Echinacea und H.O.T.!) Das kann bei Arthritispatienten das Immunsystem so stimulieren daß es zu Schüben kommt. :eek:
    Vitamin C oder generell Vitamine und Mineralien in Kapseln, die man so täglich einwirft, sind kein Problem.

    Das gilt für alle Patienten deren Immunsystem falsch reagiert. Bitte laßt Euch nix vom Hausarzt, Heilpraktiker oder sonstwem einreden, daß man da was modulieren kann. Eine Echinacea Therapie hat mich mal in wenigen Wochen in die Rheuma-Klinik gebracht.

    Lieben Gruß und laßt es Euch gutgehen! :D

    Katharina
     
  7. tonja

    tonja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    echinacea

    eigentlich sollte jeder arzt und heilpraktiker wissen dass alle immunstimulierenden massnahmen gift für rheumatiker sind
    also finger weg von echinacea und alles wo es drin ist.

    sollten die therapeuten aber auch drauf hinweisen
    tonja