Infusion... Novalmin/Buscopan

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Lisa4720, 23. November 2018.

  1. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    Hi,

    Wer hat Erfahrung damit gemacht ,als Schmerztherapie?
    Ich soll nämlich 5 Infusionen bekommen vom Hausarzt.
    LG
    Lisa
     
  2. kekes

    kekes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Bayern
    Hallo Lisa,
    darf ich fragen, was deine Beschwerden sind?
    Buscopan ist eigentlich ein krampflösendes Mittel. Novalgin ist schon ein recht gut wirksames Schmerzmedikament.
    Diese Kombination kenne ich (hatte diese auch schon) aber eher bei krampfartigen Schmerzen im Bauchbereich (z.B. Gallenkolik) und da wirkt es ganz gut.
    Aber natürlich kann jeder "Versuch" für Dich genau der Richtige sein.
    Alles Gute
    Kekes
     
  3. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    Hi Kekes,;)
    meine Beschwerden sind abdominelle Schmerzen, die sich schrecklich in den Rücken oder Ischias ziehen.
    Oder vom Rücken in den Bauchraum?
    Keine Ahnung und habe ja zusätzlich einen Gallenstein im Gallengang sitzen.
    Erst wurde vermutet das es eine Pankreatitis sei und hat sich zum Glück nicht bestätigt.

    Habe die Infusion aber abgeblasen, denn ich vertrage als Tablette kein Novalmin und geht es mir ganz komisch damit.
    Dann wird mir das als Infusion bestimmt auch nicht bekommen.
    Habe überlegt mir Buscopan zu kaufen das lindert ja auch den Schmerz.

    Ich werde auch wieder Biologika spritzen, denn die Rückenschmerzen waren dadurch viel besser.
    Außerdem gehe ich mit dem Prednisolon morgen mal wieder auf 5mg.
    Vor allen Dingen kann ich nicht viel essen,sondern nur viele kleine Mahlzeiten, die meinen Magen nicht belasten.
    Grausam ist das und habe so einen Hunger auf was deftiges.:(
    LG
    Lisa
     
    #3 26. November 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. November 2018
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.299
    Zustimmungen:
    156
    Hallo Lisa!
    Was hat das Sulfonamid mit Novalgin und Buscopan zu tun?
     
    Lisa4720 gefällt das.
  5. schnurrie

    schnurrie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Kenne es auch nur als Antibiotika.
     
    Lisa4720 gefällt das.
  6. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.781
    Zustimmungen:
    2.049
    Kommen die Schmerzen vom Gallenstein? Wäre es nicht sinnvoller, den zu entfernen, wenn er schon so lange festsitzt, anstatt Schmerzmittel zu nehmen, die ja das Problem nicht lösen?
     
  7. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.516
    Zustimmungen:
    460
    Ort:
    Bayern
    Ich kenne nur Novaminsulfon und da ist der Wirkstoff Metamizol. Ist ein Schmerzmittel und kein Antibiotikum.
     
    Lisa4720 gefällt das.
  8. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    das erzähl mal meinem Hausarzt Chrissi.
    Anstatt mir ne Überweisung zu geben?
    Habe mich da schon selber drum gekümmert.
    Wir warten noch auf das MRT von der BWS und LWS.
    Das hat der Neurologe veranlasst.
    Ist aber erst 15. Dezember.
    Vielleicht ist es auch ein eingeklemmter Nerv im ISG Bereich?
    LG
    Lisa
     
  9. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.781
    Zustimmungen:
    2.049
    Und der Gallenstein bleibt wo er ist? Stört er nicht?
     
    Lisa4720 gefällt das.
  10. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    bin ich total plemmplemm Lagune??? :kopfpatsch:
    Meine ich doch auch.
    Habe Pantoprazol gestern Abend genommen und macht mich ganz huschig.
    LG
    Lisa
     
  11. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    Chrissi der kann ja nicht bleiben wo er ist, nur jetzt vor Weihnachten?
    eine ERCP? möchte ich jetzt nicht haben.
    Deshalb versuchen wir den ja vorerst ruhig zu halten.
    LG
    Lisa
     
  12. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.781
    Zustimmungen:
    2.049
    Hmmm, jetzt geplant fänd ich für mich besser als hopplahopp evtl. während der Feiertage, wenns dem Stein grad einfällt, dass er nun motzen möchte.
    Irgendwie sitzt man da auf Abruf.
    Ich hab ja auch einen dicken in der Gallenblase, aber der gibt Ruhe. Der liegt da bestimmt schon einige Jahre. Von daher bin ich inzwischen etwas beruhigt.

    Oder denkst du er geht doch noch freiwillig seinen Weg? Das wäre natürlich klasse.
     
    Lisa4720 gefällt das.
  13. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.516
    Zustimmungen:
    460
    Ort:
    Bayern
    Bis Weihnachten sind ja noch ein paar Wochen. Mir wäre das zu riskant bis Januar abzuwarten. Womöglich musst du dann plötzlich als akuter Notfall an Weihnachten in die Klinik.
     
    Lisa4720 gefällt das.
  14. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    da hast du schon recht Chrissi/Lagune und Weihnachten essen die Ärzte ihre Weihnachtsgans,Rouladen,Tofuschnitzel oder sind im Ski-Urlaub.
    Krankenhaus ist leer und kaum ein Arzt da.
    Ob der Krümel von 5mm freiwillig seinen Weg räumt, wäre ja wünschenswert,aber wie ich gehört habe passiert das nicht.
    Und wenn diese Mini-kugel den Gallengang verschließt dann Au-aua.

    Aber ich glaube immer noch an Wunder. die es in der Medizin auch geben soll.
    Beste Beispiel wäre hier mal mein Enkelkind, die bei der Geburt stecken geblieben ist und als Notkaiserschnitt zur Welt kam.
    Da haben die Ärzte gesagt, sie wäre auf einem Auge blind und würde nie etwas sehen.
    Und dann sind wir einem Engel in der Uni begegnet, der sich ihrer angenommen hat.
    Das war der Chefarzt persönlich, mit einem riesen großem Herz.
    Sie wurde operiert mit 6 Monaten und hat jetzt eine Sehkraft auf dem Auge von 95%.
    Mittlerweile ist sie 5 Jahre und hatte vor kurzem eine Unnersuchung der Augen.
    Was immer dazwischen passiert ist, die Ärzte standen auch vor einem Rätsel.
    Naja so kann es gehen.:) und wir sind überglücklich.

    Jedenfalls hoffe ich, dass mein kleiner Stein, sich in Wohlgefallen auflöst.
    Wenn nicht, hoffe ich einen gute Chirurgen zu finden..
    LG
    Lisa
     
    #14 26. November 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. November 2018
    O-häsin und Mara1963 gefällt das.
  15. kekes

    kekes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Bayern
    Ich habe ja auch zwei Gallensteine (große und schon über 9 Jahre), die aber keine Probleme verursachen. Jedoch hat meine Freundin die Gallenblase im Frühjahr entfernen lassen müssen. Sie war 4 Tage statinär und musste sich danach noch 2 -3 Wochen schonen. Sie würde es sofort wieder so machen, weil die Schmerzen bzw. noch schlimmer war wohl die Angst vor den Schmerzen waren für sie viel schlimmer als die OP selbst. Schmerzen hatte sie nachher nicht wirklich. Klar, die normalen Wundschmerzen, aber wohl gut aushaltbar.
    Ist schon blöd, wenn Du das Novlalgin nicht gut verträgst, da es das Medikament der Wahl bei kolikartigen Schmerzen ist. Buscopan gäbe es ja noch als Buscopan Plus (mit Paracetamol), evtl. kannst Du das ja mal versuchen.
    Ich würde aber auch, wie es andere schon schrieben, eine geplante OP einer NotOP (falls die Schmerzen extrem werden, oder der Gallengang verstopft) vorziehen. Die Entscheidung kannst aber nur Du treffen, kommt ja auch drauf an wie es Dir momentan sonst so geht.
    Ich wünsche Dir alles Gute
    LG Kekes
     
    Lisa4720 gefällt das.
  16. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.637
    Zustimmungen:
    4.961
    Ort:
    Niedersachsen
    Im Grunde wäre es nichts anderes als eine Magenspiegelung und ich wüsste nicht, warum die nicht noch vor Weihnachten gemacht werden könnte.
    Mir persönlich wäre das viel lieber, als die ganze Zeit mit Schmerzen rumzulaufen.
     
  17. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    Lieben Dank :)
    Maggy, na so einfach wie ne Gastro ist das nicht.

    Ich hadere noch, habe aber morgen früh einen Termin bei einer neuen Gastroenterologin.
    Bei dem anderen Gastro-Arzt hat mich echt gewundert, warum der 2x ne Gastro macht und nie vorher mal einen Ultraschall?
    Hätte er doch schon vorher sehen können.
    Hole mir morgen einfach mal ne Zweitmeinung per Ultraschall.
    Heute war ich auch nicht zur Schmerzinfusion bei meinem Hausarzt, sondern habe mir Busopan gekauft.

    Immer alle Beschwerden zu-deckeln mit vielen Schmerzmitteln, ist für ich keine Lösung.
    Mal sehen was diese Ärztin morgen sagt.
    Vielleicht ist der Stein ja weg???
    Da hat sich gestern nämlich im Bauch ganz viel getan.
    Die Hoffnung sirbt zuletzt.:1blue1:
    LG
    Lisa
     
  18. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.637
    Zustimmungen:
    4.961
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, ich weiß, ein bisschen aufwändiger ist das Prozedere schon. Aber es wäre immerhin keine OP mit Bauch aufschneiden und so. ;)
    Wer weiß, vielleicht hat die Ärztin ja noch ein anderes As im Ärmel.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden