1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Info an Arzt

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von jonna1679, 22. September 2010.

Schlagworte:
  1. jonna1679

    jonna1679 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    Ich habe von allen Ärzten bestätigt, dass ich Fibro. habe. Nun war ich beim HA( hat mit Tramal 100mg begonnen-ich voll high), dann zum Neurologen (hat mit Lyrika 2x150mg angefangen und das ist gut und Tramal ab) und aktuell ,ohne Wissen des Neurologen, mit Überweisung vom HA zumSchmerztherapiezentrum. Jetzt habe ich mir wahrscheinlich selbst Steine in den Weg gelegt, denn da ich dem Neurologen nicht erzählt habe, dass ich den Termin beim Schmerdoc habe kann ich ja jetzt wohl nicht so leicht erzählen, dass meine Tbl. Dosierung und Einnahemrhythmus ,den der Neurologe begonnen hat, geändert wurden. Noch dazu habe ich ein weiteres Med. bekommen (Lyrica jetzt 150-75-150mg und Amitryptilin 10mg dazu). Da ich viel im INternet gelesen habe, glaube ich nun zwar alle relevanten Medis bei Fibro zu erhalten, doch wie sage ich die Änderungen nun dem Neurologen , mit dem ich auch gut zufrieden bin???? und ich habe in 2 Wochen beim Schmerzdoc und Neurologen einen Arzttermin!!!AAAAAHHHH
     
  2. ylla

    ylla Rollanierin

    Registriert seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    oha :o
    fatal fatal :o

    dir wird wohl nix anders bleiben, als zu beichten. Sag ihm doch, dass du so verzweifelt warst wegen der Schmerzen, vllt versteht er dich doch. Jedenfalls wünsch ich dir das.

    Gruss ylla
     
  3. Ducky

    Ducky Guest

    du hast dir keine steine in den weg gelegt, sondern dir die hilfe gesucht, die du wohl gebraucht hast und ein schmerztherapeut ist wahrlich nciht die schlechteste wahl.

    überlge was du beim neurologen noch willst oder ob du den termin absagst und der schmerzdoc, jetzt der facharzt deiner wahl wird
     
  4. jonna1679

    jonna1679 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ja ducky dasselbe dachte ich mir auch. Die Lyrica bekomme ich ohnehin ja nun auch vom Schmerzdoc und der Neurologe macht auch nichts weiter. ABER: der Neurologe ist nur ca. 18 km von uns und der Schmerzdoc ganze 60! das ist dann schon zu überlegen.....

    Und Ylla, dir stimme ich auch zu. Denn sich aus einer Problematik mit Terminabsage zu entziehen ist so gar nicht mein Ding. Wer weiß, ob ich den Neuro nicht irgendwann noch dringend brauche, wenn mir schlecht feht...
     
  5. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Mein Neuro weiss, dass ich parallel auch in die Schmerzambulanz gehe und hat damit kein Problem.

    du kannst ihm ja sagen, dass Dein HA Dich dahin geschickt hat, weil Du bis zum nächsten Termin wegen heftiger Schmerzen nicht warten konntest.

    Sage ihm, wie Du jetzt eingestellt bist und frage, ob er das so beführwortet. Dann nimmt er Dir bestimmt nicht übel, wenn er weniger Rezepte ausstellen muss (Budgetfrage), weil Du die ja auch vom Schmerzdoc bekommst.

    Ich gehe trotzdem 1 x im Quartal hin, schon allein, um zu erfahren, obs was neues in Bezug auf Behandlung gibt.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  6. roco

    roco Guest

    genauso würde ich es auch tun. erstens kannst du nix dafür, wenn dein hausdoc dir parallel zum neuro auch noch ne üw zum schmerzdoc gibt.

    zweitens haben ärzte im normfall nichts dagegen, wenn mehrere ärzte nebeneinander behandeln, zumal beide auf unterschiedlichem gebiet arbeiten

    und drittens habe ich die erfahrung gemacht, das ärzte ehrlichkeit mehr zu schätzen wissen als bloses wegbleiben.

    nur mut, mehr als beissen kann er nicht und dann ist die entscheidung eh gefallen. wobei ich eher glaube, das er nichts dagegen hat...;)
     
  7. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    ...ärzte...

    hallo jonna1679,

    erst mal : mach dich nicht verrückt!!
    weil dann nehmen deine schmerzen zu.

    der neurologe hat dir sicher erst mal geholfen, er hat aber vielleicht nicht die möglichkeiten-wie die schmerztherapie!(vielleicht auch nicht das budget...)

    erfahrungsgemäß macht es sinn die schmerzmedis in einer hand zu lassen. von daher soltest du dich doch für die schmerztherapie entscheiden, denn die haben gewissermassen mehr feeling in dieser richtung.

    von dort bekommst du nicht nur "pillen".
    du solltest auch kg, physio, tens, etc...einfordern.

    das machen sie auch-zumal sie dann sehen, dass du dir auch gedanken machst über deine schmerzbewältigung.
    sie werden auch versuchen mit dir gemeinsam herauszufinden, wo die ursache für die schmerzen liegen und die ist oft nicht nur neurologisch sondern auch psych. zu sehn.
    du bekommst dazu auch einige medis(lyrika...)

    probier es einfach aus. auch musst du unbedingt sagen, wenn du noch weiter schmerzen oder schmerzspitzen hast! gute schmerzärzte werden dir helfen, auch das zu minimieren.

    du wirst anfänglich öfter dorthin müssen, das reduziert sich dann meist auf aller 3 monate, so dass die 60 km sicher erträglich sind. akute schmerzen kannst du auch beim ha behandeln lasssen(notfall) oder telefonsich in der schmerztherapie anfragen um ggf. medis zu verändern. da musst du nicht unbedingt jedesmal vor ort fahren.

    sicher kannst du "mehrere ärzte" ins boot holen, dann solltest du aber allen unbedingt deine medikation mitteilen!
    hier geht es letztendlich auch um wirkung, wechselwirkung, dosierung und menge ind es ist deine gesundheit!

    lg sauri, der liebe dino:a_smil08:
     
  8. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu jonna,

    ich kenn son getüddel auch. ich hab auch schonmal was parallel laufen lassen oder ein arzt hat die dosierung vom andern geändert und ich hab das dem andern nicht gleich sagen mögen.

    ich würd mal sagen, gleich beim nächsten neuro termin "ran an speck"!

    kannst ja ein bißchen den hausarzt mit reinziehn. ist ja auch noch nicht mal gelogen.

    also, du fängst irgendwie an mit: ich muß ihnen gleich zu anfang was "beichten"! mein hausarzt hatte mich damals auch zum schmerztherapeuten geschickt und da war ich mittlerweile. die haben jetzt die medikation ein wenig geändert....und dann blablabla

    im notfall läßt du alle fäden beim hausarzt zusammenlaufen. dann mußt du zusammen mit dem hausarzt entscheiden, ob du nu die medis vom neuro oder die vom schmerztherapeuten nimmst. oder von wem du dich jetzt behandeln läßt. vielleicht kann ja auch der schmerz mal mit dem neuro telefonieren.

    ich denk mal, das wird. sei nächstmal ganz ehrlich zum neuro. meist macht man sich ganz unnütz sorgen.

    lieben gruß

    puffelhexe
     
  9. jonna1679

    jonna1679 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Arzt info.

    Also eins muss ich euch allen erst einemal sagen: Ich bin total begeistert über eure Antworten. Alle miteinander helft ihr mir und gebt mir Mut . Das ist echt toll. Ich denke ich werde es tatsächlich so machen, dass ich dem Neuro beichte und weiterhin dann vorrangig in die Schmerzamb. gehe. Danke für eure Meinungen und euch allen auch erst mal weiter alles liebe und Gute!!!! P:S:Ich bekomme nun durch die Schmeramb. verordnet: Rheuma.WarmWassertherapei. cool oder??? Hätte ich sonst sicher nie bekommen und KG verordnet der HA problemnlos. Bislsng.
     
  10. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    Info an den Arzt

    jonna1679,

    prima! hat doch was!

    lg sauri:a_smil08:
     
  11. ylla

    ylla Rollanierin

    Registriert seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    hallo jonna,

    boah, toll :top:

    du bist auf dem richtigen Weg :a_smil08:

    Gruss und angenehmes WE

    ylla
     
  12. Estelle

    Estelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ist ja sowieso so, dass das alles über dem Hausarzt zusammenläuft, ist also meiner Meinung nix falsch gelaufen. Sind ja verschiedene Spezialisten, die sich ergänzen. Also gibt es da nichts zu verbergen und Schuldgefühle schon gar nicht. ;)