1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

infliximab Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Brundhilde, 11. November 2010.

  1. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ich hab heute meine erste Infusion bekommen. In der Praxis ging es mir noch relativ gut, bissel wacklig auf en Beinen....
    Jetzt hab ich schon wieder solch ekelhafte Kopfschmerzen, innere Unruhe und Juckreiz wie unter Enbrel.

    Wie sind Eure Erfahrungen damit?
     
  2. löwe4509

    löwe4509 Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Brunhilde,

    ich hatte nach der ersten Infusion Kopf-, Bauch- und Magenschmerzen, Nervosität, Übelkeit für fast eine Woche. Nach der zweiten (war jetzt am Montag) kam auch noch 2 Tage Erbrechen dazu. Nachdem ich sonst nix merke will mein Rheumi nun wieder damit aufhören. Mir ist das echt auch zuviel, nach jeder Infusion fast eine Woche flach zu liegen.

    Ich hoffe, dass es bei Dir zumindest auch eine positive zeigt.
     
  3. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Danke Löwe für Deine Antwort. Ja ich hoffe auch, dass ich das Zeugs vertrage und vor allem, dass es mal was bringt. Ich stelle mir schon die Frage: Was kommt danach? Meine Begeisterung für die Wirksamkeit hält sich seit den Pleiten mit Humiera und Enbrel ohnehin in Grenzen.

    Ich hab mir mal Deine Vita angesehen und wünsche Dir viel Erfolg bein Widerspruch. Das ist ja das nächste Problem, was ich habe. Wann und ob kann ich wieder arbeiten und vor allem was? Derzeit ist es so, dass ich selbst an guten Tagen weder lange sitzen noch stehen kann. Die Hände sind hinüber, laufen- naja reden wir nicht darüber.... Konzentrieren kann ich mich auch nicht mehr- ich fürchte ich werd langsam gaga.

    Vor allem bin ich so grenzenlos kaputt von nichts tun.....
    Wenn ich mir so überlege, was ich noch vor 1,5 Jahren auf Arbeit und zu Hause geleistet habe denke ich immer, das muss in einem anderen Leben gewesen sein.....
     
  4. Schattenfee

    Schattenfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburger Heide
    hey ihr,
    wir haben alle drei jetzt mit remicade angefangen.
    habe vor einer woche meine erste dosis gekriegt.
    hab nix an nebenwirkungen gemerkt. das hört sich bei euch ja richtig heftig an. schade. man hat immer so hohe erwartungen und hofft, dass jetzt endlich besserung eintritt und dann kommen erst die nebenwirkungen...
    sagt ma, wißt ihr, ob man nach der infusion autofahren darf?
    wie lange dauert bei die infusionsgabe?

    da fällt mir ein, vielleicht war das zu schnell reingelaufen bei dir brunhilde.
    im krankenhaus haben die irgendwas erzählt, dass die erste gabe ganz ganz langsam reintröpfeln soll....ca 4std.

    liebe grüße
    schattenfee
     
  5. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Nee, war gaaanz langsam. Ich war 9.00 Uhr dran und bin 14.30 da raus- also war das 14.00 Uhr durch.

    Ich sollte nicht Auto fahren......
     
  6. Schattenfee

    Schattenfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburger Heide
    hey brunhilde,
    und wie gehts jetzt so? schon besser?
    was für´ne rheumaart hast du, wenn ich fragen darf?!
    nicht autofahren, so´n mist. wie soll ich das denn machen???
    bist auch auch mal im chat?

    den beipackzettel von remicade hab ich mir lieber garnicht erst durchgelesen....
    viele grüße
    Schattenfee