1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infekt - MTX absetzen? - CSS

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von slimma, 13. Oktober 2007.

  1. slimma

    slimma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hoffe ich bin hier richtig :o

    Bin 25 Jahre alt und mir wurde vor ca. 2 1/2 Jahre Churg Strauss diagnostiziert mit Herzbeteiligung (Herz OP notwendig gewesen).

    Folgende Medikamente nehme ich zur Zeit:

    Decortin 20 mg ( normalerweise 12,5 mg habe aber z.Z. ein Schub )
    MTX 25mg subkultan ( nehme ich seit knapp 1 Jahr davor Imurek )
    Carvediol und Delix fürs Herz
    Pantozol fürs Magen
    Calcium / D3 1000mg

    So nun zur eigentlichen Frage :)

    Momentan habe ich leider ein Infekt. Habe von meinem HA Antibiotika bekommen ( Amoxicillin 1000 mg ).
    Heute wäre "MTX Tag" und nun weiß ich nicht ob ich die Dosis spritzen soll oder nicht, hab leider vergessen mein HA zu fragen :(

    Bin mit dem MTX eh auf Kriegsfuß - ich habe das Gefühl das Zeug bringt mir überhaupt nichts. Habe die Maximaldosis bekommen um die Kortison Dosis zu veringern ( Ziel vom Rheuma Arzt ist 5 - 7,5 mg ). Aber sobald ich unter 12,5 mg gehe fangen die ersten Sympthome an und mein BB zeigen schon erhöhte eosinophile.
    Hatte davor das gleiche Problem mit Immurek 100mg, MTX 15 mg und mit 25 mg auch .... da stellt sich die Frage ob MTX bei mir nicht mehr schadet als hilft- habe seit der Herz OP eine mittelschwere Herzinsuffizienz - hab gelesen MTX soll schlecht fürs Herz sein ?
    Naja ich trau mal mein Rheuma Arzt, bin aber trotzdem sehr skeptisch was MTX angeht.

    Das wars bis jetzt :o

    Grüße
    Slimma
     
  2. doris

    doris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    düsseldorf
    Hallo Slimmi,
    ich kann Dir nur von mir berichten:Mein Doc hat bei mir,als ich einen Infekt hatte,Antibiotika nehmen musste,MTX abgesetzt.
    Ansonsten kann ich Dir leider nicht helfen:) Es gibt andere,die Dir sicherlich deine Fragen beantworten können.
    Eine gute Besserung wünscht Dir
    Doris
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen,

    quelle

    in der regel gilt: infekte die mit hohem fieber einhergehen- mtx pause....

    nachtrag:

    sehe gerade, dass das dein erster beitrag im forum ist- herzlich willkommen! :)
     
    #3 13. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2007
  4. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Slimma!
    Erst einmal herzlich willkommen hier!
    Ich habe eine so ähnlich Krankheit wie Du, nämlich die wegnersche Granulomatose.
    Als ich MTX bekommen habe, habe ich aufgrund der Grunderkrankung gleichzeitig Antibiotika genommen (Cotrim). Aber wenn ich einen richtigen Infekt hatte, sollte ich mit dem MTX aussetzen. Also so richtig mit Fieber und so. MTX hat bei mir allerdings nichts gebracht. ich hatte es nicht vertragen. Ich denke ich würde wohl aussetzen mit dem MTX, aber das ist halt doch eine Entscheidung von Dir selbst.
    Vielleicht fragst Du das auch mal bei www.vaskulitis.org - oder suchst dort mal die Beiträge durch, da dies ja doch öfter vorkommt mti den Infekten und dem MTX.
    Ach, wenn Du Lust hast, montags um 21 Uhr ist hier ein Wegener-Chat. Und da ist auch eine dabei, die CSS hat. Vielleicht magst Du mal kommen.
     
  5. slimma

    slimma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke :o

    Hab mal etwas gegoogelt und folgendes gefunden:

    Bin jetzt kein Experte aber soweit ich es verstehe kann die Kombination dazu führen, dass MTX von den Nieren nicht richtig ausgeschieden werden kann ergo die Wirkung von MTX erhöht wird?

    Naja ich hab bei der reuhma Ambulanz angerufen und der Arzt meinte, solange ich kein Fieber hab ist die gleichzeitige Einnahme kein Problem.

    Mal schauen :(


    Grüße
    Slimma
     
  6. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Slimma,

    erst einmal, was ist das für ein Infekt, ist die Lunge beteiligt? Dann auf jeden Fall nicht spritzen. Aber ich würde auf jeden Fall nicht spritzen, denn das Immunsystem ist durch das Medi so runtergefahren, dass die Verschlechterung des Infektes nicht auszuschließen ist. Also: nicht spritzen, einfach eine Woche aussetzen.

    LG Marion
     
  7. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    hallo slimma,

    amoxicillin ist das antibiotikum welches mir mein hausarzt bei meiner letzten infektion im juni verordnet hat. auf nachfrage bei meinem rheumatologen befahl dieser mir mit mtx zwei wochen zu pausieren und dann 5 milligramm die dosis zu verringern, also von 15 mg mtx auf 10mg.

    ich schleiche heute noch bei 10 mg rum und das ist mir zuwenig.folge: sehnenscheidenentzündung und gips zum ruhigstellen.

    ich wünsch dir gute besserun
    herzlichst grummel
     
  8. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Slimma,

    ich hatte unter MTX (nehme 25mg als Tabletten pro Woche) schon 2x einen Infekt und habe dann nicht abgesetzt, hatte jedesmal kein Fieber dabei, musste aber stets 1 Woche Antibiotika schlucken.

    Ich denke schon dass du deinem Arzt vertrauen kannst.
     
  9. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich mußte das MTX auch absetzen. Hab eine Woche ausgesetzt und normal weitergemacht.

    Gruß mamaela
     
  10. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
  11. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, slimma!

    seit 2002 habe ich die diagnose churg-strauss-syndrom (CSS). seit 2003 nehme ich MTX, als tabletten, in verschieden hoher dosierung. mein rheumatologe sagt, bei einem infekt, egal ob erkältung, magen oder blase, soll ich mit MTX pausieren, auch, wenn ich KEIN fieber dabei habe (ausser es ist wirklich ein einfacher schnupfen, dann nehme ich natürlich MTX). bisher habe ich schon ein paarmal pausiert, auch schon mal 2 wochen hintereinander. aber ich denke, jeder arzt macht das anders.
    übirgens hatte ich am anfang meiner krankheit, als es mir schlecht ging, mehrere endoxan-infusionen (so eine chemo), danach dann kurze zeit imurek (unverträglichkeit) und jetzt eben schon lange MTX.
    gute besserung wünscht dir
    ruth
     
  12. slimma

    slimma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    bin zwar noch etwas unentschlossen ob ich heut Abend spritzen soll aber ich denke ich werde pausieren.

    Ich denke mal, dass die Folgen einer eventuelen MTX "Vergiftung" oder das der Infekt schlimmer wird gravierender sind als eine nicht gesprizte MTX Dosis.

    Welche Argumente hatte dein Arzt für eine Pausierung?


    Danke schonmal an alle
    Super Forum:)
     
  13. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, slimma!

    Welche Argumente hatte dein Arzt für eine Pausierung?

    also, nach argumenten habe ich eigentlich gar nicht gefragt, ich habe es einfach so akzeptiert und mit MTX pausiert. da MTX wohl länger im körper bleibt, ist eine "pause" wohl nicht tragisch.jedenfalls habe ich keine nachteilige wirkung bemerken können.
    viele grüsse
    ruth