1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Imurek, was könnt ihr mir erzählen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von paloma, 1. Dezember 2008.

  1. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Mir geht es schlechter und muss jetzt auch Imurek nehmen (150mg/Tag). Ich nehme weiter auch Remicade und, natürlich, Cortison. Was soll ich erwarten? Was für Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
    Danke!!
     
  2. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    36
    Hallo Paloma,
    ich nehme seit Jahren Imurek und komme gut damit zurecht - ohne Nebenwirkungen, wenn ich die Dosis "halbiere", d.h. morgens nehme ich 75 mg und abends 50 mg. Als ich die gesamte Dosis morgens nahm hatte ich mit starker Übelkeit zu kämpfen. Du solltest auch öfters Blutabnahmen vornehmen lassen, da das Imurek die Leberwerte stark erhöhen kann und dann abgesetzt werden muß.
    Ich wünsch dir alles, alles Gute und gute Besserung.
     
  3. CrazyDevil

    CrazyDevil Guest

    Hallo Paloma,
    ich hab Imurek ca. etwas länger als ein Jahr in der Kombination mit Mtx genommen. Dann stellte sich Dauerdurchfall an. Zuerst wurde da natürlich an das Mtx gedacht, doch nach dem Absetzen von Mtx besserten sich Durchfälle nur wenig. Deshalb musste ich dann im August letzten Jahres auch das Imurek absetzen.Anderen Nebenwirkungen hatte ich unter Imurek nicht.
     
  4. KLARA

    KLARA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Imurek

    Hallo Paloma,habe seit 02/08 Imurek,erst 175 mg dann 150 mg.Vertrage es gut und es geht mir damit auch sehr viel besser.Der Wirkungseintritt hat bei mir allerdings sehr lange gedauert.Dafür komme ich aber auch mit dem Cortison gut runter,aktuell 2 mg.Das mit den Blutwerten ist sehr richtig und auch unbedingt nötig ,diese unter Kontrolle zu halten,so wie Stine geschrieben hat.Die Nebenwirkungen sind bei mir wie gesagt im Rahmen,hatte etwas Haarausfall,der hat sich aber gegeben.Selten hatte ich Durchfall,ist aber auch weg.Die Leberwerte waren kurz angestiegen,haben sich dann schnell normalisiert.
    Gute Besserung
    Klara
     
  5. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    danke

    Danke für eure Antworte. Bis jetzt merke ich gar keine Nebenwirkungen, war gester beim HA und morgen bekomme meine Blutwerte. Hoffentlich hislt es mir auch!!! Danke schön!!:top: