1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Impfungen bei MTX und Enbrel???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Emu, 8. Oktober 2004.

  1. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Unimaus,
    also ich nehme zwar nur MTX, aber ich wurde im letzten und auch in diesem Jahr gegen Grippe geimpft - es gab keinerlei Probleme bei mir.
    Die Impfung ist mir ziemlich wichtig, weil ich auch noch Asthma habe und wenn die Grippe mein anscheinend völlig unfähiges Immunsystem attackiert... muß nicht sein.
    Liebe Grüße vom
    Emu
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
  3. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen


    Hallo Unimaus,

    diese Info bekam ich im letzten Jahr auch von meinem Rheumatologen.

    Da ich hier im Forum aber gelesen habe das eine Impfung keine Probleme mit sich bringt, werde ich mich in diesem Jahr impfen lassen.

    gruß
    Ulla
     
  4. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Problem höchsten Lebendimpfstoffe....

    Hallo Unimaus,
    Grippe und Lungenentzündungsimpfung sind kein Problem. Die empfiehlt man ja gerade Leuten mit einem abgeschwächten Immunsystem. das einzige, was Probleme machen kann, sind Lebendimpfstoffe (also sowas, wo du abgeschwächte Erreger gespritzt bekommst....).
    Aber das ist weder bei der Grippeimpfung- noch bei der Pneumokokkenimpfung der Fall. Und auch ich werde mich dieses Jahr wiedervon meinem Rheumadoc (!) gegen Grippe impfen lassen..... er schwört allerdings auf einen besonders schoneneden Grippeimpfstoff, wo weniger Konservierungsmittel etc drin sind. das Zeug heisst Mutagrip.
    Avh ja, ich nehme auch Enbrel und als ich mich letztes Jahr habe impfen lassen war es noch die Kombi Mtx und Enbrel ;) und habe die Impfung perfekt vertragen.
    Gruss, Paris
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi,

    da ich wegen leukopenie mtx und resochin abgestzt habe und
    zur zeit nur noch cortison niedrig dosiert nehme, wäre dies nicht
    der bessere moment mich gegen grippe und lungenentzündung impfen zu lassen? als später, wenn ich wieder irgendeine basis bekomme?
    die blutwerte haben sich gebessert, sind zwar noch etwas durcheinander, aber meine leukos sind wieder bei 4.6
    allerdings neutrophile 73.4
    lymphozyten 14.7

    meine mutter liegt zur zeit mit schwerer lungenentzündung im kh, und ich
    mache mir natürlich sorgen, und denke deshalb vestärkt über eine impfung nach. hätte ich wohl sonst nicht getan.

    lg marie
     
  6. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Leukopenie und Impfung

    Hallo Marie, also das ist ein etwas komplizierterer Fall, prinzipiell ist es natürlich schon so, dass die niedrige Cortisondosis und keine Basis besser ist als das Gegenteil...aber die Leukopenie ist eben auch nicht ideal. Aber sprich mal mt deinem Arzt...wenn sich die Werte wieder etwas stabilisiert haben, wäre es vielleicht der passende Zeitpunkt, vorallem, wenn in deiner Umgebung schon jemand krank ist. Aber ansonsten ist es wie gesagt auch unter einer Basistherapie kein Problem.
    Gruss, Paris
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    huhu, paris,

    wie lieb von dir, so rasch zu antworten :)

    ich werde nochmal mit meinem ha reden, allerdings hat er nicht
    so unbedingt viel rheuma-wissen, dafür ist er nett, ist ja auch was *g*

    dankeschön
    marie
     
  8. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    ist auch viel Wert :D

    und mein HA hat auch keine Ahnung von Rheumatologie ...ich bringe ihm dann immer Fortbildungsmaterial über die Medis etc mit.....
    Wie gesagt, wenns ihm zu heikel mit den Leukos ist...es geht auch unter der Basis.
    Liebe Grüsse, Paris

     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen