1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Immunsystem total durcheinander

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von steelrose, 17. Juni 2007.

  1. steelrose

    steelrose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,
    mich würde mal interessieren, ob ihr allgemein probleme mit dem immunsystem habt.
    bei mir ist das z.b. so, dass ich schon als kleines kind sämtliche kinderkrankheiten hatte, die man sich vorstellen kann und auch heute noch immer alles an erkältungen und grippen aufschnappe. ich habe schon seit einiger zeit (im letzten jahr ca. 7 mal) immer wieder pilznfektionen in den ohren. speziell auf dem trommelfell. mein arzt meinte, dass man das eigentlich nur bekommt, wenn der körper sehr geschwächt ist und das mein immunsystem anscheinend mit anderen sachen mehr beschäftigt ist. ich habe schuppenflechtenrheuma, eine autoimmunerkrankung der schilddrüse und allergien. ist irgendwie alles total durcheinander.
    geht es euch auch so, dass ihr zusätzlich zum rheuma auch noch andere erkrankungen habt.
    würde mich über antworten von euch sehr freuen.

    liebe grüße

    sandra
     
  2. Suezi

    Suezi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Hallo Sandra,

    also ich für meinen Teil kann dem nur zustimmen. Ich hab cP und PSA und einiges an Allergien. Klar, wenn das Immunsystem geschwächt ist, bleibt das nicht aus.

    Mir persönlich hilft es, Erkältungen oft zu vermeiden indem ich täglich Vitamine zu mir nehme.....

    Viele Grüsse
    Nicole
     
  3. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich habe PSA, Migräne (was ja nun keine autoimmunerkrankung ist) und Endometriose. Die ja noch neuesten Erkenntnissen warscheinlich auch zu den autoimmunerkrankungen gehört. Dazu kommen noch diverse Lebensmittelunverträglichkeiten.
    Mein immunsystem scheint sich auch zu sagen, wenn schon durcheinander, dann auch richtig durcheinander :(

    Ich persönlich helfe mir mit einem ausgewogenen natürlichen Vitamin- und Mineralstoffgemisch das Immunsystem einigermaßen zu stabilisieren und ins Gleichgewicht zu bringen ohne es aber zu kräftigen. Das klappt einigermaßen.
    Bei vielen Erkältungen hilft Vitamin C und Zink. Das hilft dem Körper mit den Erkältungen fertig zu werden ohne das Immunsystem kräftigen.
    Gegen ständige Pilzinfektionen fällt mir im Moment nur eine rigorose Diät ein. Kein Zucker, keine leeren Kohlenhydrate (wie z.B. Weißmehl) da diese vom Körper in Zucker umgewandelt werden und die Pilze sich davon ernähren.


    Gruß

    anko
     
  4. asia

    asia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sandra,
    ich habe Hashimoto, Allergien und Kollagenose.
    Bevor ich das alles gekriegt habe, war ich öfters Krank (Erkältungen, Grippe, Mittelohrentzündung, Stirnhöhlenentzündung...)
    Aber seit mittlerweile 5 Jahren kriege ich nichts:confused: von alldem. Was mir höchstens passiert, wenn alle um mich krank sind ist, daß ich für einen halben Tag Kratzen ich Hals habe. Mehr nicht.
    Also bei mir ist es wohl umgekehrt, mein Immunsystem arbeitet auf Hochturen:)
    Liebe Grüße
    Asia
     
  5. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Sandra,

    bei mir ist es wie bei Asia. Ich habe eine Kollagenose (PSS/Mischkollagenose) und ich habe seit Jahren keine normale Infektion mehr gehabt. Schnupfen, Fieber, Grippe, Halsschmerzen, Husten...kenne ich alles fast nur noch von Hören/Sagen.
    Übrigens Asia, das mit dem halben Tag kratzen im Hals ist bei mir genau so. Fühlt sich an wie eine beginnende Halsentzündung, verschwindet dann aber wieder schnell ohne auszubrechen.
    Ich habe mir Jahrelang gewünscht einfach mal ganz normal krank zu sein, wie Hinz und Kunz, damit mir jemand glaubt, das es mir schlecht geht...;) .
    Mein Immunsystem arbeitet also auch auf Hochtouren und wenn es genau so stur ist wie ich dann sehe ich schwarz....trotz Kortison...:D .
    Liebe Grüsse
    Monalie
     
  6. asia

    asia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monalie,
    das was Du schreibst, könnte von mir sein:) ich wünschte mir auch, ich könnte ganz "normal" krank sein, Husten, Schnupfen, Fieber.....:rolleyes:
    so sieht man nichts (fast), keiner kann es nachvollziehen, was die Krankheit ausmacht und uns geht´s mehr als bescheiden.
    Mir will keiner glauben, daß ich momentan auf Cortison schwöre. Jeden sieht nur, daß es schädlich ist, keiner, daß es mir hilft:(
    LG Asia
     
  7. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Asia,

    So isses und genau aus diesem Grund bin ich Jahrelang mit grossen Beschwerden durchs Leben gelaufen ohne das mich auch nur einer ernst genommen hat.
    Aber zum Glück sieht man bei mir inzwischen sklerotische Hautveränderungen, das hat mir das Leben gerettet...;) .

    Kortoson hilft mir auch sehr, bin im Moment noch auf 40 mg, hoffe aber bald runterzugehen auf eine niedrigere Dosis.
    Welche Kollagenose hast Du?
    Grüssli
    Monalie
     
  8. asia

    asia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Monalie,
    ich habe undifferenzierte Kollagenose, die Diagnose habe ich vor 3 Monaten gekriegt. Bis dahin wollten die Ärzte und andere nicht so richtig glauben, daß ich was habe. Ich sollte Gymnastik, bzw. mehr Sport treiben, mich gesund ernähren und dann wird es schon. Oder wurde ich auf die Psychoschiene geschoben.
    Ich nehme "nur" 5 mg Corti am Tag, es ist meistens zu wenig, aber besser, wie nix. Mein Arzt wollte austesten, wie es so funktioniert, ende des Monats bin ich wieder bei ihm.
    Grüße
    Asia
     
  9. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Asia,

    habe Dir eine PM geschickt...;) .
    Grüssli
    Monalie