1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Immunologie MHH Hanover, wer war da schon einmal

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Mondschein22, 24. Juli 2009.

  1. Mondschein22

    Mondschein22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @all

    Ich habe eine Überweisung für die Immunologie MHH erhalten.

    war einer von euch schon einmal dort? mit welchen erfahrungen
    konnte euch geholfen werden. :o

    allein die terminvergabe ist ja schon anders:a_smil08: unterlagen einschicken
    und die melden sich zurück zwecks termin:D habe ich in der form
    auch noch nicht gekannt, aber man lernt ja nie aus;)


    hoffe auf antworten

    DANKE an alle die sich die Mühe machen

    Mondschein22
     
  2. Kia

    Kia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Mondschein!

    Ich war schon dort, und muß sagen das ich keine guten Erfahrungen machen konnte:(. Langes warten -halb so wild, aber Ärzte die keine richtigen Antworten gaben. Außerdem meinten sie das ich kommen sollte wenn ich krank wäre und nicht als gesunder Mensch die Termine blockieren soll. Einige Zeit später wurde bei mir der Wegener festgestellt, allerdings nicht in Hannover sondern 179 km entfernt.

    Ich hoffe das Du eine andere Erfahrung mit nach Hause nehmen kannst.

    Viel Glück und Gruß Kia
     
  3. Kasandra

    Kasandra Guest

    Hallo Mondschein

    Ich war mit meinem Lupus auch bis vor kurzem in der MHH und kann jetzt nicht sagen das ich mich wohl gefühlt habe :( eher im Gegenteil . Gehe deshalb auch nicht mehr hin.
    Aber das ganze drum herum ( Röntgen , Blutabnehmen etc.) war ganz ok.

    Liebe Grüße
     
  4. hexi

    hexi hexi

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Echte
    MHH Hannover Immunologie Statin 32

    Hallo Monschein !!!!
    Ich war 10 Mal im Jahr 2008 in der MHH Hannover auf der Immunologie bei Doktor Witte (Oberarzt) und Dr. Meier-Olson, Dr.Ahrensdorfer Asistentsarzt. In 2007 wurde innerhalb von 3 Wochen meine Krankheit gesichert und die Behandlung angefangen. Klappt halt nicht immer beim ersten Anlauf, aber beim 2 bzw. 3 hat es dann geklappt. Konnte jeder Zeit mit Fragen oder Problemen bezüglich meiner Erkrankung mich auch telefonisch zwischenzeitlich dort melden. bei großer Probleme nahmen Sie mich sschnell wie möglich wieder auf. Auch die zeit in der ich dort gelegen habe waren ganz ok,füllte mich dort gut aufgehoben. Die Ambulanz dagegen lässt zu wünschen übrig. Bin im August 2009 wieder dort zur Kontrolle. Habe allso keine Angst vor der Zeit die vor Dir liegt. Jeder empfindet es ja auch anders. Es gibt zu Beispiel 7 Tage die Woche 6 oder 7 verschiedene Gerichte zu essen. Man kann in der Teeküche auch kleinere Mahlzeiten, Saft, Kaffee, Tee und Kakao bekommen, auch für den Besuch. So weit ich gehört habe, ist der Oberarzt nicht mehr aud Station aber wie gesagt das weiß ich nich ganz genau. Wenn Du noch Fragen hast melde Dich doch.
    Tschau Hexi:a_smil08:
    Kopf hoch, nicht gleich schwarz sehen. Fernsehn ist seit 01.04.2008 kostenlos bei der Anmeldung von Telefon.
     
  5. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    Hallo Mondschein,

    dazu kann ich nur eines sagen: die Station ist wirklich sehr gut! die ambulanz dagegen...naja läßt wirklich seeeehr zu wünschen übrig. Jedenfalls seit dem Rheumatologie und Immunologie eins geworden sind und Dr. Witte leider nicht mehr in der Ambulanz tätig ist! Bis zum Zusammenschluß beider Fachbereiche und solange Dr. Witte dort in der Immunologischen Ambulanz tätig war, war es erstklassig und man wurde dort super gut betreut.

    ...doch leider ist das jetzt nicht mehr der Fall!! ...obwohl es besser wird, seit dem Dr. Ahrensdorf jetzt in der Ambulanz tätig ist...

    Das sind aber lediglich meine Erfahrungen, es kann bei Dir auch ganz anders sein.

    LG,

    Speedy
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    wichtig...

    ..., denn dabei geht es um die körpereigenen Abwehrmechanismen gegen die verschiedensten Krankheitserreger/ursachen. Aufgrund von Abwehrreaktionen kann man Rückschlüsse auf die Ursache sprich den Erreger (z.B.Virus) ziehen.
    Als Beispiel: ist ein Erreger nach 6 Wochen nicht mehr nachzuweisen (Blutuntersuchung), hat die körpereigenen Abwehr aber Antikörper gebildet anhand derer man Rückschlüsse betreffs des Krankheitsbildes und der Behandlung ziehen kann - einfach gesagt.
    Dieser Mechanismus ist auf der Basis "fremd-selbst" aufgebaut. Zwar ist nicht alles was "körperfremd ist" gefährlich, aber auch noch zwischen diesem unterscheiden zu müssen wäre für unser Immunsystem zu langwierig. Also wird alles Fremde bekämpft, was als solches angesehen wird.
    Die Immunologie versucht quasi herauszufinden "was fremd ist", ob "erkannt" und zusätzlich "ob gefährlich" und "wie und richtig bekämpft".
    Draus resultierend kann man Fehler oder flsche Reaktionen unseres Immunsystems korrigieren...so ungefähr.

    Ja hoffe sie finden die Grundlagen für eine effektive Behandlung.
    Gute Besserung "merre"
     
  7. Mondschein22

    Mondschein22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    DANKE DANKE DANKE

    für eure lieben vielen antworten. im mom bin ich verunsichert was die mhh angeht. da ja auch die überweisung nur für ambulant läuft würde ich so sehen.
    diagnosen stehen ja bei mir unter anderem auch der liebe lupus. da aber nur noch eine relativ hohe medikamentation hilft diesen in seine
    "grenzen" zu verweisen meinte halt mein rh doc eventuell ist da ja noch etwas anderes was unerkannt mitläuft, freu (ironie)

    wenn hier in einem beitrag über 50% vorsichtig ausgedrückt nicht zufreiden waren wage ich zu bezweifeln das ich da richtig bin.

    aber dafür ist das forum hier ja da, finde ich zumindest um positive wie negative erfahrungen zu hören.


    nochmals danke für eure antworten

    ein nun nachdenklicher mondschein22