1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Immunologe gesucht

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von puffelhexe, 30. November 2011.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu,

    unglaublich, was mir grad wieder passiert.

    wegen meinem ganzen allergiekram und ausuferndem immunsystem schlug mir mein hausarzt einen immunologen besuch vor.

    er weiß nicht weiter. er kennt auch keine adressen. er schlug mir nur vor, das vielleicht an einer medizinischen hochschule oder einer uniklinik zu versuchen.

    nun hab ich meerli um rat gefragt und die schickte mir einige links..

    im uke eppendorf gibt es zwischenzeitlich keinen immunologen mehr, der sprechstunde hat. die haben nur ein labor und forschungsinstitut.

    dann rief ich in der medizinischen hochschule hannover an.

    ich bin immer noch fassungslos.

    die haben strenge auswahlkreterien. ich sollte vorbefunde über meine immunologisches problem einschicken. äääääääääh. vorbefunde? ja. sie würden eigentlich nur patienten annehmen, bei denen schon etwas diagnostiziert wurde.

    ich: bei mir wurde noch nichts diagnostiziert. deshalb will ich ja zu ihnen......waren sie denn mal bei einem hautarzt zum allergietest???

    ich wohn hier auf dem dorf. hier sind keine spezialisten. und damals sagte der hautarzt zu mir, er könnte bei meinem cortison keinen aussagefähigen allergietest machen.

    ohne vorbefunde läuft da garnichts. aber wenn mein hautarzt sagt, ich bin nicht auszutesten, wie soll ich dann an vorbefunde kommen. (nur zur info: bis jetzt haben schon 3 hautärzte wegen dem cortison keinen allergietest gemacht....)

    und wenn ich dem prof. einfach meine geschichte mal schreibe??? ich mache ihnen nicht viel hoffnung, es müssen vorbefunde vorliegen!

    von was denn??? es weiß doch keiner, was ich habe. es soll doch bei einem immunologen diagnostiziert werden!

    sie müssen aber wenigstens vorher allergietests und blutbefunde vorweisen.

    aber die hautärzte hier sind alle damit überfordert. okay. gibt es in der MHH einen allergiearzt? nein.

    und nun??? dann müssen sie sich vor ort einen suchen.

    fein. ich warte 3 monate auf einen termin beim allergie- oder hautarzt. schicke ihnen dann die unterlagen zu. das wird geprüft. und wenn ich genommen werden, warte ich ca. 4 bis 6 monate auf einen termin bei ihnen??? ja!

    hören sie, ich bin todkrank.... dann müßte doch im blut eine immunstörung nachzuweisen sein.

    ja, aber von wem? wie? wer? ...das tut mir leid, wir brauchen vorbefunde von einem hautarzt oder eine gesicherte diagnose.

    aber sie könnte mir einen tip geben....die immunologie arbeitet eng mit den rheumaärzten zusammen. ich könnte mir einen termin bei den rheumatologen holen und dann vielleicht dort mein problem ansprechen.

    fein. dann möcht ich gern einen termin. nein! das geht auch nur über vorbefunde. von wem??? vom rheumatologen! der muß begründen, warum er sie nicht weiterbehandeln kann. darf aber nur das rheuma betreffen. ja aber. mein rheuma macht mir ja keine probleme.

    dann täte es ihr leid. eine andere idee hat sie nicht.

    ICH BIN SO WÜTEND! MIR GEHT ES SO DRECKIG! KEINER WEISS; WAS ICH HABE!

    ICH VEGETIERE SEIT EINEM JAHR WIE EIN VIEH VOR MICH HIN! EINER SCHICKT MICH ZUM NÄCHSTEN! UND MAN HÖRT NUR: NEIN NEIN NEIN! GEHT NICHT! KANN NICHT SEIN!

    DIE LASSEN MICH KREPIEREN WIE EIN SCHWEIN!

    schuldigung. kurzer ausraster.

    ...

    wer kennt einen guten immunologen, der auch sprechstunden abhält??? irgendwo in deutschland, egal!

    ein bekannter sagte gestern zu mir, geh zur bildzeitung. vielleicht haben die interesse daran, wie viele patienten hier in deutschland behandelt werden. das wär doch interessant. ein kranker mensch, aber nicht todkrank, versucht hilfe zu finden...

    ich kann mich noch nichtmal ins uke oder in die mhh einweisen lassen, weil es dort keine allergiespezialisten gibt.

    wo werden menschen wie ich behandelt??? auf dem FRIEDHOF ODER WAS???
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.254
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    in den bergen
    puffel,
    vielleicht ist die deutsche klinik für diagnostik in wiesbaden die richtige adresse ???
    tümmel dich doch mal bei denen auf der homepage.
    lg katjes
     
  3. murmel62

    murmel62 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich verstehe ja Dein Problem Puffelchen, aber wenn ich z.B. Immunologe - Hamburg google, dann kriege ich doch einige praktizierende Immunologen ausgewiesen - mit Sprechstunde....


    LG Murmel
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ja murmel. dann mal bitte einen link....

    mein hausarzt riet mir halt, ambulant an eine klinik zu gehen.
     
  5. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Moin Puffelhexchen,

    warst Du schon mal bei unserem Allergologen Dr. Montag in Munster???

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  6. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ist dr. montag nicht ein hals nasen ohren arzt???

    ich bring schon alles durcheinander.

    ich war damals bei dr. dauß in soltau. bei dem neuen da auch schon. und in walsrode.

    alle sagten, ich wäre nicht zu testen...
     
  7. Mutz

    Mutz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Warum keine Krankenhaus Einweisunf

    Hallo Puffel,Warum lässt Du Dich denn nicht mal stationär in einer Uniklinik durchchecken. Da müsste Dich Dein Arzt einweisen. Aber wenigstens wartet man dann nicht so lang auf die Termine. Ich verstehe das gar nicht.wenn es Dir so schlecht geht, dann sollte das doch selbstverständlich sein. Die können dann doch gebündelt sämtliche Diagnostik machen. Also ich würde das probieren.Ansonsten kenne ich noch Dr. Wallraff. Der soll ein sehr guter Immunologe sein.Mutz
     
  8. Mutz

    Mutz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Warum keine Krankenhaus Einweisung

    Hallo Puffel,Warum lässt Du Dich denn nicht mal stationär in einer Uniklinik durchchecken. Da müsste Dich Dein Arzt einweisen. Aber wenigstens wartet man dann nicht so lang auf die Termine. Ich verstehe das gar nicht.wenn es Dir so schlecht geht, dann sollte das doch selbstverständlich sein. Die können dann doch gebündelt sämtliche Diagnostik machen. Also ich würde das probieren.Ansonsten kenne ich noch Dr. Wallraff. Der soll ein sehr guter Immunologe sein.Mutz
     
  9. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Vielleicht hilft diese Seite weiter: http://www.medfuehrer.de/

    Da hilft dann wohl nur sich "durchzutelefonieren" und hoffentlich irgendwann die richtige Adresse zu finden.

    Vielleicht können die dir auch was raten: http://www.daab.de/service/

    Viel Erfolg!

    VG
    Sassi
     
  10. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Puffelhexe,

    ich verstehe dich total gut - das muss ein furchtbares Gefühl sein, so alleingelassen zu werden...
    In Ansätzen kenne ich das aus der Zeit, als ich 8 Monate mit einem unerkannten (und daher schlecht verheilten) Kniescheibenbruch rumgelaufen bin - ich dachte, ich drehe durch vor Schmerzen und 3 Orthopäden meinten nur, nach einer offenen Knie-OP mit Knochenentnahme und Verschraubungen hätte man halt Schmerzen - ein Röntgenbild oder ein MRT hätte das Problem sofort gezeigt... DANKE !

    Aber mal ganz ehrlich: willst du nicht erst die Kur in Bad Bramstedt abwarten.
    Die werden doch bestimmt einen kompletten Immunstatus machen - ist doch ne Rheumaklinik.
    Und wenn dein Hausarzt auf den Einweisungsschein schreibt: Verdacht auf immunologische Störung (oder so ähnlich) - dann wird man dort doch zumindest schon einmal genauere Daten erheben können...
    Mit dem Ergebnis wird es sicher auch leichter sein, einen Termin beim Immunologen zu bekommen.

    Ich meine, du solltest jetzt vielleicht den Druck für dich rausnehmen. Absolut verständlich, dass du das klären willst und den Rat deines Hausarztes ernst nimmst - aber ich glaube, du wirst bald durchdrehen, wenn du noch mehr solche Telefonate führen und Diagnostik ertragen musst. Wenn du mit dem immunologischen Ergebnis in die Kur fahren möchtest, kann ich das verstehen - aber das wird vermutlich schon allein zeitlich ja nicht funktionieren.
    Also: ich finde, du solltest die in der Kur ihren Job machen lassen - wenn da nichts bei rauskommt, dann danach weiter sehen...
    Oder jetzt einen Termin bei einem niedergelassenen Immunologen machen - absagen kannst du den ja immer noch, wenn die in Bad Bramstedt bessere Kontakte haben und Bedarf für eine weitere Abklärung in Richtung Immunologie sehen.

    Aber jetzt braucht die Puffelhexe mal Ruhe - oder ???
    In deinem jetzigen Zustand auch noch einen Allergietest - da kriegst du ja noch mehr Reize und dein Immunsystem schlägt um sich.
    Ich glaube, das wäre mir zu riskant. Dein Körper schreit förmlich nach einer Pause...
    Eigentlich müsstest du mal so richtig aufgepäppelt werden - hoffentlich klappt das in der Kur !!!!

    Ich wünsche dir alle Energie der Welt und erhol dich jetzt erst einmal von dem ganzen Nervenstreß...

    1000 liebe Grüße von anurju :)
     
  11. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

    geilomat.

    ich hab nächste woche donnerstag einen termin in hamburg bei dr. krieger.

    der ist immunologe und labormediziner.

    ich hab 20 minuten mit ihm selber telefoniert. und er will mal eine rundumschlag-blutabnahme machen. und dann im labor mein blut mit dem hydromorphon, auf das ich so reagiert habe, vermengen...........

    und er sagte mir, das ich immer die medikamente aufheben soll, die ich nicht vertrage.

    und das meine hautärzte bis jetzt unrecht hatten. ein hauttest bei cortisoneinnahme ist wirklich schlecht. aber mit bluttests könnte man das 1A feststellen...

    jAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH. ich habe einen termin...............
     
  12. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Puffelhexe,

    mir wurde vor einem Monat geraten, mit meiner Tochter zur Immunologie ins UKE zu kommen ( vom UKE direkt ) . Deren Aufgabe ist u.a. auch

    "im Bereich der Krankenversorgung ein umfassendes Angebot an modernen diagnostischen Leistungen zur Abklärung von Immundefekten, Autoimmunerkrankungen und anderen Störungen des Immunsystems bereitzustellen "

    ( Zitat Seite UKE Immunologie )

    hast du da mal angerufen, bzw. kann dir dein Arzt keine Einweisung geben, wenn er nicht weiter weiß ?

    Tel. etc.
    Institutssekretariat
    Frau M. Hoff
    Tel: (040) 7410 - 54241
    Fax: (040) 7410 - 54243
    hoff@uke.de

    Frag doch da nochmal nach !

    Alles Gute, Tina
     
  13. Fini1811

    Fini1811 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
  14. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Na - das ist doch prima !!!!!

    Hat ja super geklappt und klingt perfekt. Ich freue mich für dich.
    Und vielleicht kann danach ja dann endlich Ruhe einkehren und das Puffelhexchen wieder Kraft schöpfen.
    Ist zudem ja genial, wenn du die Infos von dem Arzt dann mit in die Kur nehmen kannst.

    Manchmal fügt sich ja im Leben doch alles positiv. Hoffentlich ist der Mensch "live" auch so engagiert wie am Telefon - bestimmt !!!

    Liebe Grüße und ich freue mich für dich
    anurju :)
     
  15. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hui,

    dat löpt ja fix ;) ein Glück, das freut mich für dich ! Da hat sich meine Antwort überschnitten.
    Deine Geschichte erinnert mich sehr an meine Mutter, die hat auch auf alles mögliche reagiert und im Krankenhaus wurde dann immer ( blöd ) gelächelt - bis dann Holland in Not war ( u.a. vertrug sie kein Paracetamol, MCP , kein Kodan o.ä., Pflaster und und und... ). Ich hoffe sehr, dass der Arzt dir jetzt helfen kann - wäre ja ein schönes "Vor"Weihnachtsgeschenk !

    Liebe Grüße, Tina
     
  16. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich danke euch allen fürs zuhören...

    tina: im uke hatte ich ja angerufen. dort wurde mir nun schon zweimal gesagt, das sich im UKE keine immunologen mehr befinden. ein labor ja. aber keine ärzte die sprechstunde abhalten. deshalb bräuchte mich da mein arzt schonmal nicht einweisen...

    ich werd mir aber alle links und telefonnummern aufheben. für den fall der fälle.
     
  17. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Das ist ja super, also kämpfen und mehrere abtelefonieren lohnt sich doch, und der hat dich schonmal ernst genommen.
    Vielleicht findet er ja mal raus was es ist, nehme deine ganzen medis mit worauf du reagierst. wird sich dein HA auch freuen und gibt dir gerne eine Überweisung.