1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

immer noch kein bericht - normal?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ks03, 4. März 2011.

  1. ks03

    ks03 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo,

    wie lange hat es gedauert, bis der bericht von der rheumatologin beim hausarzt war?
    mein termin ist fast 2 wochen her und es ist noch kein bericht da. ist das normal? zumal die rheumatologin gleich alles auf ihr diktiergerät gesprochen hat.

    meine hände wurden geröngt, erkennt eine rheumatologin auch athrose? immerhin sagte sie, sie würde keine veränderungen sehen.
    ich muß nochmal zum orthopäden, wegen der hüftschmerzen, sollte der nochmal einen blick auf die hände bzw. das röntgenbild (bekomm ich das einfach so bei der rheumatologin?) werfen?

    tschau ks03
    schmerzende finger- und zehengelenke, aua in der hüfte
     
  2. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich kann mich auch erinnern, dass der Bericht erstaunlich lange gedauert hat, bis er beim HA war - 3 Wochen, glaube ich, und das wurde mir auch gleich so gesagt.
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Ks03!
    Bei mir hat es auch mind. 4Wochen gedauert, bis der Bericht beim HA war.
    Rheumatologen sind im Befunden von Rö-Bildern Spezialisten, die erkennen auf alle Fälle auch eine Arthrose!
    Die Rö-Bilder gibt dir die Rheumatologin sicher mit, wenn Du das willst, Du mußt sie allerdings wieder zurückbringen.
     
    #3 4. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2011
  4. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Zusammen,

    ob das normal ist kann man sicher diskutieren, nicht immer wird
    überhaupt ein Bericht angefertigt, war das so abgesprochen?

    Ich bekam vor 14Tagen einen Bericht von 2009. Der war in einer
    Ritze verschütt gegangen, oder ein Klinikchef hat seine Jungs mal
    wieder fester an die Kandarre genommen.

    Wenn ich dringend auf etwas warte und es brauche werd ich einfach
    ätzend lästig, dann schreiben die den Bericht schon. Papierkram ertränkt
    die Docs leider, da würde ich auch unter Umständen mal mehr Zeit für
    einen Brief haben der nicht ganz so dringlich ist - oder schlicht mal etwas
    vergessen.

    Viele Grüße
    Kira
     
  5. ks03

    ks03 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo kira,

    ja, das war so abgesprochen, die ärztin meinte zu mir auch, daß der hausarzt den bericht und die blutwerte bekommt.

    tschau ks