1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

im kopf so düd und benommen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von moni3, 8. März 2011.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.ich hab da bitte ne frage,ich habe seid 8 jahren cp.nehme humira,mtx und zur zeit kortison prednisolon.der schub ist mitm kortison weg aber im kopf fühle ich mich gelegentlich so düd benommen und irgendwie komisch.kennt das jemand.ist das ne nebenwirkung von den medis oder gehört das auch zum rheuma.mein HA reagierte nicht wirklich wie ich ihm die sympthome sagte.lg.moni
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    nabend!

    ich hatte den scheiß mal 4 jahre lang am stück. mir war tag und nacht benommen. wie nach einem schuss schampus in der boxengasse.

    nach 4 jahren war plötzlich der ganze spuk vorbei und keiner weiß, woher es kam und warum es ging...
     
  3. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo puffelhexe

    echt.ist ja arg so lange .ich habs erst a paar tage und ich find des is zum narrisch werden.naja passt zum fasching.grins.owa der is jetz a um und es is nu immer do.naja das eine kommt das andere geht das ist rheuma.lg.moni
     
  4. jana1980

    jana1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Jupp das kenn ich auch, da ist einem wie bekloppt in der Birne. Kommt bei mir von den Medis. Manchmal ist es so als wenn mein Kopf ne Seifenblase ist, so tutelig.:rolleyes:
     
  5. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo

    ja irgendwo komisch.denk mir oft ich hab nicht mehr alle tassen im schrank.mich würd mal interessieren was man da dagegen machen kann.ich will mir das nicht behalten.lg.moni
     
  6. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich merke, dass ich mich oft schlechter konzentrieren kann - dass mir manchmal irgendwas nicht einfällt - usw. Jetzt nicht so dramatisch - aber eben schon auffällig. Im Alltag behindert es mich nicht - aber im Job merke ich schon, dass ich zwar meinen Standard gut bewältige - mich aber von Neuem leicht überfordert fühle.
     
  7. shaline

    shaline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    direkt am bodensee
    ohaa

    hallo ihr lieben

    ja kenne das auch..
    aber nur als ich cortioson in ganz hohen dosen nahm.. also 60mg am tag
    ich kam mir immer vor als hät ich einen in der birne.. :o :p
    als ich die dosies runter setzte ging das gefühl wieder weg...
    mhh sieht aus als obs mit dem corti zu tun hat.. :confused:

    euch grüsse tablat
     
  8. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.339
    Zustimmungen:
    676
    Ort:
    Niedersachsen
    bekloppt im Kopp, auch ohne Pillen....es beruhigt mich, dass es anderen auch so geht.

    Ich hab schon manchmal ein bisschen Angst um mich, weil ich vor vielen Jahren eine ganz schlimme 'Psychomeise' hatte + da war es mir dann auch so, als wäre die Welt um mich herum ein Film oder sowas. Irgendwie stand ich so ganz aussen vor (hoffentlich versteht ihr, was ich meine :confused:). Damals bin ich haarscharf an einer Psychose vorbeigeschrappt. Das war grad so die Zeit, als ich wegen Kinderaufzucht längere Zeit zuhause war.

    Aber wenn ihr das auch kennt...
    Was macht ihr dagegen?
     
  9. Pattife

    Pattife Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    im Kopf benommen

    da kann ich mich nur anschließen.... hatte das fast fünf Monate! Leicht benommen im Kopf, teils mit leichten Kopfdruck und mit viel Pech bis zum Kopfschmerz. Stand ständig "neben mir" und war schon fast am verzweifeln! Ist aber komischerweise seit der Prednisolon-Stosstherapie besser geworden?!? :confused: Auch bei meiner derzeitigen Erhaltungsdosis ist noch alles ok... hm, das gibt mir jetzt aber zu denken :confused: Lg. Pattife
     
  10. Die Tänzerin

    Die Tänzerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    So fühle ich mich auch!

    Liebe Moni,

    ich bin etwas erleichtert zu lesen, das es auch anderen so geht.
    Aber was kan man dagegen tun?
    Ich habe seit einigen Jahren RA und nehme zur Zeit Prednisolon und MTX.
    Seit das MTX höher dosiert wurde, fühle ich mich total benommen, dauernd müde und erschöpft. Besonders schlimm ist es noch, wenn meine Regel ansteht.
    Für mich ist es sehr belastend, weil ich zur Zeit eine Umschulung mache, die doch viel Kraft und Aufmerksamkeit erfordert, die ic halt leider des öfteren nicht habe.
    Mache mir Sorgen, wie ich das schaffen soll. Will es so gerne. Meine Ärztin nimmt es nicht wirklich ernst, da ja meine Werte zur Zeit gut sind und auch die Schmerzen besser. Aber nur noch so vor sich hindödeln ist auch nicht besser.
    Was macht Ihr? Habt ihr eine Idee?

    Alles Gute für euch!!!
     
  11. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo

    danke für die vielen antworten.ja mich nimmt auch kein doc ernst.das kann ich mir behalten.aber was kommt da im laufe der jahre noch alles dazu zur ra.so an nebenwirkungen.naja wie heissts positiv denken.lg.moni
     
  12. heyjude

    heyjude Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi,

    ich hatte das die ersten Monate vom Humira - ca. drei Tage lang nach der Spritze.
    war nicht schön, ich weiss was du da mitmachst - vor allem wenn man sich das nicht erklären kann.
    Inzwischen ist es nur noch leicht vorhanden - aber ganz weg ist es nicht.
    So kann ich aber damit leben.

    LG, heyjude


     
  13. Dobimaus84

    Dobimaus84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Irgendwie kommt mir das bekannt vor. Bei mir besteht verdacht auf reumatische Polyatritis. Da mein Termin erst im Mai ist werde ich aber noch warten müssen. ABER: ich kenne dieses Gefühl auch. Vergesslichkeit und dicker zäher Nebel im Kopf.Ab und zu denke ich gleich wird mir schwarz vor Augen. NUR: ich neme keine Reuma-medis.Ob das wohl generell eine Begleiterscheinung ist?
    Lieben Gruß Julie
     
  14. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    3
    Ich kenne das nur zu gut, eigentlich zur Zeit mein Hauptproblem, warum ich nicht mehr als 2 Stunden arbeiten kann. Ich werde nach kurzer Zeit total benommen. Alles wabert nur noch im Nebel. Hab das erst, seitdem ich mit Kortison aufgehört und mit NSAR angefangen habe. Daher dachte ich es hängt mit den Medikamenten zusammen, steht schliesslich ne Autofahr-Warnung im Beipackzettel. Meine Schmerzärztin meinte aber letztens, das sie nicht glaube, das es von den Medis komme sondern von meiner Krankheit....

    lg Heike
     
  15. Annchen

    Annchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kenne ich...

    Hey, ich fühle mich gerade ähnlich, ich bin mir zwar nicht sicher, ob es am Prednisolon liegt, aber mehr nehme ich jedenfalls nicht. Vielleicht doch eher eine Nebenerscheinung der Arthritis?

    @ Dobimaus84: Warte lieber nicht bis Mai! Mein Hausarzt meinte auch erst, ich solle das beobachten, als die Schmerzen immer stärker wurden, habe ich dann keinen Termin bekommen, aber es gab zum Glück eine Akutsprechstunde. Vielleicht wird sowas in deiner Nähe ja auch angeboten? Anonsten sag beim Rheumatologen bei einer Terminanfrage, dass es dringend ist, eigentlich müssten die dich gleich drannehmen.
     
  16. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    meine Benommenheit und Unkonzentriertheit habe ich heute noch immer.
    keiner kann mir sagen woher da kommt.
    das nervt komm mir so wirr im kopf vor,aber ich bin nicht verwirrt.
    wisst ihr was ich meine.
    das kommt und geht so sporadisch.
    jetz nehme ich aber seid 8 montaen keon MTX und es wird auch nicht besser.
    also muss es vom Rheuma kommen.
    glg.moni