1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ihr habt vielleicht mehr Ahnung als mancher Arzt

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von memoria, 2. Februar 2010.

  1. memoria

    memoria Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,
    ich hab mal wieder gegoogelt und jetzt bin ich hier gelandet, es geht um meinen Mann, er hat 1. Undifferenzierte Polyarthritis und 2. Raynaud-Syndrom.
    Es ist so, dass er ständig Schmerzen hat, er kann nicht mehr normal laufen, er geht als hätte er ständig eine Sohle aus Plaste unter den Füßen festgebunden, ich hoffe ihr wisst wie ich das meine, ich hab mal versucht so zu laufen, es ist furchtbar, die Knie bewegen sich nicht und Treppe runter wirds bei mir gefährlich.

    Der 2 Zeh hat sich schon über den dritten gebogen, die Füße sind manchmal so geschwollen, dass man denken könnte man muß Luft ablassen sonst platzen sie gleich, seine Hände sind ständig eiskalt und fast blau.
    Unser Hausarzt hat ewig rumgedoktort, der Hautarzt auch, in einem Fachkrankenhaus für Rheumatologie war er auch schon eine Woche, jetzt hat er einen neuen Termin beim Facharzt im April!
    Er nimmt schon ewig Naproxen beta 500mg, Pantopra-Q 40 mg und Nife Hexal 10 mg.
    Langsam denke ich die haben alle keine Ahnung, er hat Schmerzen obwohl er Schmerzmittel nimmt, das kann doch nicht sein, das ihm keiner helfen kann.
    Er ist 33 Jahre jung und läuft wie ein alter Mann! Hat jemand Erfahrung und/oder Tipps, das wäre sehr nett:)

    vielen Dank im Voraus
     
  2. Loredana

    Loredana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Ich habe leider keinen Tipp für dich.
    Aber ich kenne das zu gut. Ich selbst bin Krank und der eine Arzt weis das besser und der andere wieder was anderes. Das ist schlimm.

    In meiner Familie hat mein Opa plötzliches Rheuma letztes Jahr bekommen. Seine Hand war angeschwollen und man meinte sie platzt gleich. Die Hand war kalt und Blau. Er konnte sie kaum noch bewegen. Alles war mit Schmerzen verbunden.

    Obwohl er als "NOTFALL" beim Rheumatologen auf der Warteliste stand musste er ganze 4 Monate warten bis er einen Termin bekam. Das ist sehr Traurig und es war eine sehr schlimme Zeit. Er wurde zwar mit Cortison behandelt jedoch wussten man nicht genau welche Art Rheuma er hatte zu diesem Zeitpunkt. Jetzt nimmt er seit Monaten Cortison was ihm der RA verschrieben hat und es wurde besser.

    Ich hoffe das es deinem Mann auch bald besser geht und ihm geholfen werden kann
    Gute Besserung

    LG Ela
     
  3. memoria

    memoria Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo Ela,
    das ging ja schnell mit der Antwort:), hab grad deinen Beitrag gelesen das Du keine Tabletten runterkriegst, das ist ja auch ne Strafe.
    Aber wie deine Ärztin mit Dir umgeht finde ich unverschämt, laß dich nicht unterkriegen!!
    lg alex
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wenn dein Mann ein Raynaud-Syndrom hat, könnte auch eine Kollagenose dahinterstecken. Hat man denn schon mal nach den ANA-Werten gesehen? Ansonsten Hände und Füße warmhalten. Grade jetzt in der kalten Jahreszeit. Eine Basismedikation ist das nicht, scheinen alles nur Schmermedikamente zu sein.
     
  5. Alex(pfui)

    Alex(pfui) MorgenSteifTier

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    ich kann dir nur eines Raten weil ich diesen Mist mit 30 Jahren bei mir festgestellt habe. :D

    Ist dein Facharzt wirklich Rheumatologe oder ein Internist ???
    Verstehe mich nicht falsch, ich bin damals von einem Rheumatologen zum anderen gekrochen, bis mir ein Rheumatologe in einer AHB Maßnahme mitteilte das es in Deutschland nur 516 wirkliche Rheumatologen gibt und davon keinen in meinem Kreis.

    §116 erlaubt dir dich in einer Rheumaklinik Ambulant behandeln zu lassen, was definitiv ein Vorteil ist. (Termine, Fachkräfte und auch das Rezept für teure Medis sind einfacher und unkompliziertter zu haben.)
    Dein HA muss dir nur eine Überweisung schreiben auf der die Diagnose "RA" steht und als Zusatz "§116".

    Ich bin mit meiner Klinik und mit meiner Ärztin absolut zufrieden und der Support der Rheumaabteilung ist mehr als hervorragend, auch wenn man sagen muß das auch die Kliniken nicht Zaubern können.

    Ansonsten wünsch ich dir viel Spaß hier im Forum.

    greetz
    Alex:top:
     
  6. HealerKa

    HealerKa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76764 Rheinzabern
    Hallo memoria, schau doch mal unter: www.apm-penzel.de.

    Es findet sich sicher jemand in Eurer Nähe.
    Herzliche Grüße HealerKa.
     
  7. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Er nimmt schon ewig Naproxen beta 500mg, Pantopra-Q 40 mg und Nife Hexal 10 mg.
    Mal abgesehen von Naproxen, welches zwar auch kein Basismedikament ist, so sind die beiden anderen typisch für Reflux/Speiseröhrenproblen/Magen (Pantopra) und für Duchblutungsstörungen/Raynaud. (Nife Hexal)
    Aber eben nur symtomatisch, nicht jedoch um die Grunderkrankung zu behandeln. Ich frage mich auch, wieso man bei der Diagnose "undiff. Polyarthritis nur Naproxen gibt und keine Basismedikation.
    Wurde schon mal die Speiseröhre untersucht (Breischluck), hat ein Angiologe eine Kapillaroskopie gemacht und wie sieht es mit einer Hautbiopsie aus?
     
  8. memoria

    memoria Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo Witty,

    also er soll das Pantopra nehmen da Naproxen den Magen nicht so gut tut.
    Er war beim Zahnarzt, beim HNO und beim Hautarzt, alle sagen er ist ok.
    Speiseröhre wurde noch nicht untersucht und Angiologe hör ich hier zum ersten mal...vielen Dank erst mal, ich glaub das nächste mal geh ich mit zum Arzt und frag mal warum nix passiert.
    Es ist mir unbegreiflich, dass alle meinen ist eben so, wo ein blinder sieht das es nicht normal ist, versteh einer die Ärzte:eek:

    lg
     
  9. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja, du solltest mitgehen. Vier Ohren hören mehr als zwei. Lass dir die Befunde der Klinik in Kopie aushändigen. Dann siehst du welche Untersuchungen gemacht wurden und welche nicht. Frage nach, warum keine vernünftige Basistherapie gemacht wird und löchere den Arzt mit allen Fragen die du (ihr) habt. Hartnäckig dranbleiben.
     
  10. memoria

    memoria Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    den Befund von der Klinik haben wir uns schon kopiert (auch wenn ich die Fachausdrücke googeln muß:a_smil08:)

    Hab mir den Befund noch mal durchgelesen, da steht: Vorfüße in 2 Ebenen, paar Sätze mit Fachausdrücken und zum Schluß: Die Befunde sprechen für eine Arthitis, hab die Adresse von einem Internisten in der Nähe rausgesucht und werd meinen Mann befehlen sich ne Überweisung zu holen.
    Entschuldigt, dass sich das alles so verwirrend liest, aber ich hab von sowas keine Ahnung, bin selbst Gott sei dank nicht betroffen und kann nur das schreiben was mir mein Mann sagt oder ich darüber denke
     
  11. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Der Internist ist daür eigentlich nicht zuständig. Er hat im April einen Termin beim Facharzt. Ist das ein internistischer Rheumatologe? Vllt. kannst du dort mal anrufen, obs nicht doch schneller geht.
     
  12. memoria

    memoria Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ja internistische Rheumatologin, sie soll "gut" sein wurde empfohlen, deswegen erst so spät der Termin...traurig aber wahr