1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ich stelle mich noch mal vor

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von sylvimaus, 2. Juni 2006.

  1. sylvimaus

    sylvimaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen! ich stelle mich nun noch mal vor, es kam bis jetzt keine Reaktion von euch. ich habe seit meinem 4 lebensjahr chronische Pcp. bis heute habe ich schon einiges hinter mir. wohne mit meinem Partner zusammen,im haus meiner eltern, was sich allerdings nicht als gut herrausstellt, meine mutter die mich schon seit meinem 4lebensjahr betreut, versucht immer wieder irgendwie mich und meinen Partner auseinander zubringen, auch mischt sie sich überall ein. ich suche mal einen rat was ich noch tun kann. viele grüße sylvia:confused:
     
  2. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ein Rat

    hallo silvimaus,

    ich habe nur einen kurzen Rat für dich: -


    -Ausziehen-

    Gruß Lilalu
     
  3. sylvimaus

    sylvimaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    hallo lilalu, daran habe ich natührlich auch schon gedacht, aber vor 1jahr hat mein vater für mich extra einen treppenlift einbauen lassen, den hat er selber bezahlt weil die krankenkasse nicht gegeben hat. und meine wohnung ist behindertengerecht umgebaut. gruß sylvia:rolleyes:
     
  4. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hast du denn schonmal mit deiner Mutter drüber gesprochen?

    Lg, KatzeS
     
  5. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Silvimaus,

    herzlich willkommen im Forum von rheuma-online.

    Du musst mit deiner Mutter Klartext reden. Sage ihr, was dir nicht gefällt. Sie darf dir gerne behilflich sein, aber nicht in dein Leben reinreden. Sie meint es sicher nur gut und sieht deinen Partner aus einer anderen Perspektive wie du. Es kann gut möglich sein, dass sie erkennt, dass er nicht der Richtige für dich ist, aber mit ständigen Nörgeln kann sie dich garantiert nicht überzeugen. Du musst, falls sie überhaupt Recht hat, selbst die Erfahrung machen.

    Mütter haben aufgrund ihrer größeren Lebenserfahrung oft ein Gespür dafür, was ihren Töchtern gut tut und was nicht. Ich mache derzeit auch diese Erfahrung als Mutter. Aber ich erreiche bei meiner Tochter rein gar nichts, wenn ich mich ständig einmischen würde und immer wieder erwähne, dass der Mann nicht gut für sie sei. Es fällt mir zwar schwer, aber ich muss mich raushalten und meiner Tochter die Chance geben, selbst die Erfahrung zu machen.
    Gerade wenn man das Kind schon sehr lange betreut, will man es später in "gute Hände" geben. Dabei sind Mütter eben sehr kritisch.

    Sage ihr, dass du sie auch verstehst, aber sie soll dir und deinem Partner eben auch die Chance geben, ihr das Gegenteil zu beweisen.

    Ich wünsche dir alles Gute!

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  6. Conny37

    Conny37 Guest

    Hallo Silvimaus,
    ich kann mich pumuckl nur anschließen.
    Ansonsten kann ich ich nur den Rat geben, dreh den Spieß doch mal um und mach es wie deine Mutter, misch dich ein. Du wirst mal sehen, wie sie darauf reagiert. Dann kannst du ihr ja sagen, dass sie doch auch so macht.
    Hat bei mir übrigen prima funktioniert, wenn auch mit immer mal wieder auftretenden kleineren Rückschlägen.

    Liebe Grüße Conny