1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ich muss mich leider verabschieden

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von engel, 21. Mai 2009.

  1. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    hallo
    mein mann hat sich nach 15 Jahre Ehe von mir getrennt
    da ich so schnell wie möglich ausziehen muss da ich die Wohnung alleine nicht halten kann und mein Mann den Telefonanschluss kündigt
    weis ich nicht wie lange ich noch hier sein kann
    ich hab auch noch keine ahnung ob ich das schaffe wenn ich eine wohnung gefunden habe mir ein Internet zu installieren
    da bin ich überfragt hab überhaupt keine ahnung
    suche Hilfreiche keute die mich jetzt in meiner Schwersten zeit meines lebens psychisch unterstützen
    ich bin so am ende hab angst das ich mir was antue

    eure engel
     
  2. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Probleme und Lösungsvorschläge

    Hallo Engel,

    ach meno und das am Vatertag
    soll es ein Scherz von ihm sein.

    Also du machst garnix
    solche dummen Gedanken streich mal ganz schnell aus deinem Kopf.

    Erstmal gehst du zum Sozialamt und holst dir eine Auskunft
    ob sie dir die Miete zahlen.

    So schnell würde ich die Flinte nicht ins Korn werfen,
    oft kommen die Herren wieder angekrochen
    nach paar Wochen wenn sie sich ausgetobt haben.

    Gibt euch doch eine Chance und lebt erstmal in Trennung.

    Den Telefonanschluss kannst du doch selber bez.
    schau mal nach einen günstigen Anbieter.

    Schau hier für Gelsenkirchen:

    http://providersuche.org/internetzugang-regional-Gelsenkirchen.php

    Vodafon (zu Hause) DSL Flat und Telefon für unter 35,00 €.

    Erstmal ruhig Blut und ganz langsam eine richtige Entscheidungen treffen.

    LG Gisi
     
    #2 21. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2009
  3. Mäusematz

    Mäusematz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Es geht weiter

    Hallo Engel,
    Habe gerade deinen Beitrag gelesen.Bitte gebe jetzt nicht auf,auch wenn es dir im Moment nicht gut geht und du total am Ende bist,was auch verständlich ist.
    Vor allem aber tue dir nichts an.Das ist kein Mann dieser Welt wert.Kannst du nicht zu Familienangehörigen gehen ,die dich erst einmal aufnehmen können.


    Glaube mir ich weiß wie schwer diese Situation ist für dich im Moment.Ich habe sie vor vielen Jahren selbst mit durchmachen müssen.Auch ich war total am Ende!!!

    Ich bin damals erst für eine kurze Zeit zu meinen Eltern gegangen.Es brauchen ja nicht deine Eltern zu sein.Es können genau so gut Feunde oder Bekannte sein.Sonst kannst du auch mit der Telefonseelsorge Kontakt aufnemen.Sie hören dir zu und können dir ggf auch schon Hilfgestellung anbieten.

    Aber bitte tue dir nichts an.Du hast nur dieses eine Leben.
    Und es gibt genug Stellen ,bei denen du dir Hilfe holen kannst(sei es wegen eines Telefonanschlusses,Wohnung und auch finazelle Unterstützung)Außerdem müsste ggf ja auch dein Mann finanziell für dich aufkommen,wenn du über zu wenig Geld verfügst.

    Ich hoffe ,daß ich dir ein wenig helfen konnte,auch wenn du im Moment wahrscheinlich nur Leere spürst.
    Aber glaube mir du kannst es schaffen.es liegt an dir.
    Nehme bitte auch jede Hilfe an,die dir vertraute Menschen anbieten.Sie meinen es wirklich nur gut und wollen dir helfen.

    BITTE MACHE JETZT NICHTS UNÜBERLEGTEST!!!!!!

    Ganz liebe Grüsse von Mäusematz
     
  4. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Liebe Engel,

    dass Dein Mann sich von Dir getrennt hat,
    das muss ein großer Schock für Dich sein.

    [​IMG]

    Vielleicht sehen die Dinge in ein paar Wochen für Dich
    ganz anders aus.
    Versuche Dein Leben, so gut es geht, in den Griff
    zu bekommen, vielleicht mit Hilfe der schon genannten
    Stellen.

    Es wird noch so viel Schönes im Leben auf Dich zukommen,
    denk nur mal an Dein Enkelkind.

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.
    Und denke an den Namen, den Du Dir gegeben hast.

    [​IMG]

    Viele liebe Grüße

    Neli
     
  5. Marakion

    Marakion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Plattdüütsche Gegend
    Liebe Engel,
    ich kenne dich und deine Geschichte ja nicht persönlich, insofern wäre es leichter, in so einer Situation sich gegenüber zu sitzen und alles in Ruhe zu besprechen. Ich würde dann erst einmal deine Hand in meine nehmen und nur zuhören, was du dir von der Seele reden möchtest.
    Die Möglichkeit haben wir hier nicht, dennoch fühle dich von mir in den Arm genommen.
    Und jetzt beruhigst du dich erst einmal ein wenig und atmest tief durch:
    Weine, wenn du weinen musst.
    Sei wütend, wenn du wütend bist.
    Aber: Verliere bitte nicht den Kopf und mach keine Dummheiten.
    So schnell kann dir keiner in die Seite fahren: Mein erster Schritt wäre, mich erst einmal zu erkundigen, welche finanziellen öffentlichen Hilfen mir zustehen, damit meine Grundversorgung gesichert ist. Selbst wenn sich herausstellt, dass du dir die Wohnung nicht leisten kannst....

    ich melde mich in Kürze noch wieder!

    Köpfchen hoch,
    Marion
     
  6. silke 1

    silke 1 silke

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hallo engel,
    jetzt blos nicht aufgeben.Es gibt so viele Wege das du das überstehst.Such dir erst mal in Ruhe eine neue Wohnung.
    Wenn du erst mal dein eigenes Reich hast wird es leichter.
    Die meisten Anbieter schließen heut zu Tage das Internet
    gleich mit an.Ich bin bei Arcor die haben mir das auch gemacht.(Ich kann es auch nicht):)
    Schreib einfach dein Kummer dir von der Seele,ich glaube hier im Forum werden dir viele zuhören und versuchen dir zu helfen.
    Also Kopf hoch und das Wort umbri...... gleich wieder vergessen


    alles Liebe Silke
     
  7. Marakion

    Marakion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Plattdüütsche Gegend
    Liebe Engel,
    in Gedanken bin ich bei dir ... kann mich aber leider nicht konzentriert an den PC setzen (meine Familie kriecht gerade aus den Betten) und möchte gerne
    "vernünftig" formulieren können.
    Fühl dich gedrückt.
    Marion
     
  8. manu1111

    manu1111 Wasserfrau

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich wohne im Kreis Unna/NRW
    .......denkt nicht mal daran.....

    Hallo Engel,

    erst einmal möchte ich dir sagen, dass mich deine Nachricht hier sehr berührt und das du mein ganzes Mitgefühl hast.:pftroest:
    Diese Eröffnung deines Mannes ist wahrscheinlich für dich wie ein "Schlag ins Gesicht" gewesen - ich kenne das aus eigener Erfahrung. In diesem Moment denkt man, die Welt bleibt stehen und nichts geht mehr...aber glaube mir, so ist es nicht! ;) Ich habe vor gut neun Jahren alleine da gestanden, als mein Lebensgefährte sich von mir getrennt hat, mit zwei kleinen Kindern, mit einem befristeten geringfügigen Job einenm Darlehen für den Teil eines Reihenhauses und unendlich vielen Fixkosten. Ich wusste auch nicht, wie es weiter gehen soll und war völlig am Ende. :uhoh: Aber ich hatte zwei Kinder und es "musste" weiter gehen und ich habe begonnen zu kämpfen....Wie ich höre und in deinem Album gesehen habe, hast du doch auch ein Enkelkind :). Halte dich jetzt an deine restliche Familie, beziehe sie mit ein, nimm ihre Hilfe an. Soweit ich weiß, musst du nicht sofort ausziehen. Für den Übergang kannst Mietbeihilfe bekommen. Treffe erst Entscheidungen, wenn du dich etwas gesammelt hast, denn die Entscheidungen, die du nun treffen musst, sind wichtig für dich und dein neues Leben - und das gibt es.

    Ich weiß ja nicht, wie lange du schon verheiratet warst, aber deinem Mann scheint diese Zeit ja nicht so sehr zu schätzen - das sollte dir zu denken geben. Hat es dann einen Wert, sich dafür das Leben zu nehmen? Ich meine "NEIN"! Nichts auf der Welt ist das Wert - und schon gar nicht ein Mann. Was heißt eigentlich, ER KÜNDIGT den Telefonanschluss? Wie unverschämt ist das denn :eek:. Übernimm den erstmal - sowie den Mietvertrag. Geh sofort zu einem Anwalt - SOFORT! Du kannst dafür Kostenübernahme beantragen und auch für die Verhandlung! Er wird dir bei den ersten Dingen weiterhelfen. Auch Männer können nicht so einfach gehen - auch wenn sie das immer glauben!:D Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird - der Spruch ist zwar alt - aber beständig.

    Bitte Engel, verlier nicht den Mut. Schreibe hier alles, was dich bewegt und dir am Herzen oder auf dem Herzen liegt. Gerne auch in einer PN :)

    Jetzt drück ich dir ganz fest die Daumen und wünsche dir die nötige Kraft und den nötigen Mut. Alles wird gut.....

    manu :top:
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Engel,

    fühl Dich erst ein Mal gedrückt...

    Wenn Du wieder klarer denken kannst, mach Dir eine Liste:

    Sozialamt oder ARGE ---> je nach dem , wer für Dich zuständig ist. Bei Rentenempfang ist es manches Mal beides... Also erst telefonieren und dann.

    Der Telefonanschluss wird meist zur nächsten Rechnung dann gestoppt. Sonst ruf mal bei der Telefongesellschaft an.

    Beim Sozialamt/ARGE fragst gleich, ob sie eine Wohnungsbau-Gesellschaftsliste haben. Manchmal haben sie soetwas, weil diese die Mieten dementsprechend niedrig haben.

    Ansonsten wäre Euer Telefonbuch bzw. gelbe Seiten unter Wohnungsbaugesellschaft oder so ähnlich der nächste Anlaufpunkt.

    Dann morgen u/o Samstag die Zeitung holen, am Wochenende und Mittwochs stehen oft mehr freie Wohnungen drin.

    Mit dem Telefon-Thema hast Du schon einige Tipps:
    Kabel Deutschland (am besten mit Kabel) ist auch recht günstig:

    die ersten 12 Monate: 22,50, ab dem 13. Monat 30,00
    http://www.kabeldeutschland.de/internet-telefon/internet-und-telefontarife.html
    Internet-Flatrate (nimm hier aber Kabel anstatt WLAN, der ist schneller)
    Telefon-Flatrate

    Und Antrag auf Wohngeld stellen, es sei denn Du erhältst Leistungen vom Sozi oder ARGE... das erzählen die Dir aber.

    Auf jeden Fall musst Du morgen:

    Perso
    Angaben zu Deiner Krankenkasse
    Mietvertrag
    HeizungsVertrag
    Abrechnung der letzten Heizungsrechnung
    Rentenbescheid und sonstige Bescheide sowie
    die Kontoauszüge der letzten 3 Monate mitnehmen.

    Das ist erst Mal so das, was mir spontan einfällt.

    Versuche in allem dem Mist, den Du gerade erlebst, etwas postives zu sehen... Du hast ein unheimlich süßes Enkelkind, das braucht Dich.
    Auch Dein Kind braucht Dich oder Du Dein Kind... Liebe Petra, Du hast sooooo viel geschafft - das bekommst Du auch hin.

    Fühl Dich nachwievor mal ganz vorsichtig geknuddelt.
    Ganz liebe Grüße
    Colana

    P. S.
    Mein Partner verließ mich damals, als ich schwanger Ende 6. Monat war und noch eine kleine Tochter hatte. Er meinte damals, er hätte Angst vor der Zukunft und wüßte nicht, was er wollte. Heraus kam, dass er mich bereits seit über ein Jahr betrog... Da fühlte ich mich genauso wie Du jetzt - verletzt, wütend und ganz alleine... Am nächsten Tag zerhackte ich eine Schrankwand von 4 x 2,5 m mit einer Axt... DAS tat mir damals nur einfach gut. --------> Brüll Deine Wut heraus, zerklopp im Zweifelsfalle Geschirr, wenn es Dir anschließend besser geht. Du hast das Recht dazu....

    Liebe Grüße
    Colana
     
  10. tevahe

    tevahe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Goslar die Ecke (Seesen)
    Hallo engel,

    fühl dich gedrückt.

    Du schaffst das schon. :troest:

    Die Vorschläge die gemacht wurden sind gut und wenn du irgendwo nicht weiter kommst, gibt es sicher ein Intercafe, so dass du da kurz on kommen kannst und jemanden fragen könntest. (später)

    Das ist garnicht soviel arbeit, wie es sich anhört wenn man den Thread so durchliest.
    Wohnung suchen, sich bei der Stelle melden die diese bezahlt (wirst du zeitgleich tun müssen, da die ARGE zB. bestätigen muss, dass er die Wohnung bezahlt. Ummelden etc. Und die Anbieter schliessen das Internet tatsächlich auf Nachfrage hin an, manchmal bieten sie es dir auch an.
    So schwer wäre es aber nicht, dass man es dir nicht per PN im Vorfeld erklären könnte. Am besten wäre ein Bekannter, der es eventuell für dich anschliessen könnte. :)
     
  11. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Engel,

    fühl dich mal von mir gedrückt.

    Ich denke auch, das sich dein Mann nach einer so langen Ehezeit nicht einfach aus seiner Verantwortung stehlen kann.

    Ich glaube, du hast die Kraft alles zu schaffen, was jetzt auf dich zukommt.

    Schon allein, weil du so eine süße Enkelin hast, auf die du doch so stolz bist.

    Ich habe mich selber vor 17 Jahren von meinem ersten Mann getrennt. Damals habe ich auch geglaubt, ich schaffe es nicht. Aber ich habe damals gelernt das man durch die Aufgaben wächst, die einem das Leben stellt.

    Damals war mein ältester Sohn noch keine 2 Jahre alt und ich habe ganz ohne eigenes Einkommen dagestanden.

    Bitte überstürze nichts, erkundige dich erst in Ruhe, welche Hilfen dir zustehen.

    Ich finde Colanas Vorschlag gut, etwas zu zerschlagen. Ich kann mir gut vorstellen, wie wütend und enttäuscht du bist.

    Aber dein Mann ist es nicht wert, das du dir seinetwegen etwas antust.

    Du bist nicht allein!

    Fühl dich noch einmal in den Arm genommen!

    Ganz liebe Grüße

    von Anja
     
  12. Marakion

    Marakion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Plattdüütsche Gegend
    Hallo Engel,
    jetzt bin ich auch wieder bei dir.
    Hast du dich inzwischen ein wenig wieder gefangen? Es haben sich ja schon etliche Freunde eingeklinkt und dir Ratschläge gegeben. Das finde ich unendlich beruhigend und schön.
    So schnell kann dich keiner aus der Wohnung "jagen" - soviel steht fest. Bleib da ruhig ein wenig gelassen. Wir haben unser Haus durch Zwangsversteigerung verloren ... ich sah mich am Versteigerungstermin schon auf der Straße sitzen (ich, mein Mann und vier Kinder). Sch... drauf - noch wohnen wir in unserer Burg und zahlen Miete. Wir wollen hier so schnell wie möglich weg, aber wir lassen uns die Zeit etwas Angemessenes zu finden. Inzwischen bin ich so dickfällig, dass ich denke: Wer kann mir was? Von mir aus können "die" ja versuchen, mich hier rauszutragen ....
    Kläre alles erst einmal in absoluter Ruhe und lass dich nicht madig machen.

    Liebe Grüße
    Marion
     
  13. Hallo Engel

    Sei wütend, enttäuscht, verletzt, aber sei nicht kopflos! Jeder dachte schon mal in irgend einer Situation: es geht nicht mehr....aber es geht!!!
    Wenn du auch im Moment nicht daran glaubst. Aber glaube bitte, dass deine Tochter und deine Enkelin dich brauchen.
    Hier ist immer jemand der zuhört.

    Was die Wohnung betrifft: ich habe gelesen, dass die Miete auch vom Amt übernommen wird, je nach Einkommen. Und dann hast du noch Zeit dir eine andere zu suchen (mind. 6 Monate) falls diese zu teuer ist für die ARGE (oder wer für dich zuständig ist). Ausserdem muss dein Mann dir Unterhalt zahlen.
    Den Telefonanschluss kündigen geht oft nicht so schnell. Meistens sind das Jahresverträge, die vor Ablauf 6 Wochen vorher zu kündigen sind. Lass dir nicht drohen von deinem Mann.
    Ich kenne ja nicht die genaue Situation, aber du hast ja schon eine Menge guter Ratschläge bekommen, und wirst auch weiter unterstützt!
    Kopf hoch, sei stolz!

    Liebe Grüsse von Sylke
     
  14. Immortelle

    Immortelle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen, bin jetzt aber bis Juni in Jena
    Hallo Engel,

    auch wenn schon einige Dir hier geschrieben haben, so möchte auch ich Dir noch sagen, dass ich an dich denke und mir vorstellen kann, was für ein Schock das für Dich ist. Ich wünsche Dir, dass Du nicht nur hier im Forum, sondern in Deinem Leben Hilfe und Unterstützung bekommst. Manchmal kann man sich das in solcher Situation nur ganz schwer vorstellen, aber der riesige Schmerz wird abklingen und etwas dreht sich weiter und eines Tages weiß man wieder, dass es sich lohnt, dass das Leben auch schön ist. Ich denke, Du kannst Dir auch hier jederzeit Dein Leiden von der Seele schreiben und es sind ganz sicher Menschen da, die es lesen, sich berühren lassen und mitfühlen können... und auch mit Rat und Tat da sind!

    Alles Gute wünscht
    Bärbel
     
  15. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    36
    Liebe Petra,
    bitte handle nicht überstürzt ... und vor allem - laß deine Aggressionen, die du ja jetzt hast, nicht an DIR aus, gehe zu einer Freundin, zu deiner Tochter oder pack die Sachen deines Mannes und stelle sie vor die Tür oder in den Keller, dann hast du was zu tun. Morgen früh rufst du als erstes einen Anwalt an und läßt dir einen Termin geben, am besten eine Anwältin und die kann dir ganz genau sagen wie du weiter verfahren sollst - ich kenne deine Verhältnisse nicht - vielleicht darf diese Anwältin sogar von deinem Mann bezahlt werden;). Auf jeden Fall brauchst du nicht umgehend ausziehen und auch Kündigungen von Telefon und Internet und sonstiges geht nicht von heute auf morgen. Laß dich beraten!!!!
    Ich umarme dich mal aus der Ferne - kämpfe, laß dich nicht unterkriegen.
     
  16. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Engel,
    bitte einmal tief durchatmen und die Ruhe bewahren, so schwer es auch ist.
    Niemand wird Dich von heut auf morgen auf die Straße setzen, auch wenn Du die Wohnung nicht alleine halten kannst. Dein Mann kann die Wohnung nur kündigen, wenn er alleine im Mietvertrag steht, was im allgemeinen ja nicht der Fall ist. Also muß er erst einmal weiter für die Miete aufkommen. Alle anderen Verträge, an die Du festhalten möchtest, kannst Du auf Deinen Namen umschreiben lassen.

    Was Du schnellstens machen mußt, ist ein Besuch bei Deiner Bank, besonders wenn Ihr ein gemeinsames Konto habt. Dann richte Dir ein eigenes Kto. ein und sperre die Sparbücher, damit er die nicht abräumen kann.(meiner Schwester passiert)

    Mache Dir eine Liste mit all den Fragen, die Dir auf der Seele brennen und gehe damit zu einer Anwältin für Familienrecht. Sie kann Dir dann auch sagen, welche Schritte als erstes unternommen werden müssen, damit Dein Lebensunterhalt gesichert wird.

    Ich bin sicher, wenn Du Dich vom ersten Schock erholt hast, wirst Du alles schaffen, was nötig ist, um Dein Leben neu zu gestalten. Dein Enkelkind wird mit seinem Lächeln auch Dir neuen Mut geben.

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, die kommende Zeit zu meistern.

    LG Heidesand
     
  17. manu1111

    manu1111 Wasserfrau

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich wohne im Kreis Unna/NRW
    Was Du schnellstens machen mußt, ist ein Besuch bei Deiner Bank, besonders wenn Ihr ein gemeinsames Konto habt. Dann richte Dir ein eigenes Kto. ein und sperre die Sparbücher, damit er die nicht abräumen kann.(meiner Schwester passiert)

    Ja, gaaaaanz wichtig!!!!! da muss ich Heidesand Recht geben. Und wegen dem Mietvertrag. :)
     
  18. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Engel,

    auch ich drück dich erstmal ganz herzlich.
    Bitte nicht aufgeben!!!!!! Du hast hier eine Menge sehr guter Tipps bekommen, das klingt zwar alles erstmal verwirrend und nach sehr viel Arbeit aber du schaffst das und du wirst sehen du gehst als total neuer Mensch aus dieser Situation heraus!!!!

    Bitte suche dir so schnell wie möglich einen Anwalt. Vielleicht habt ihr ein Frauenbüro in der Stadt die dir auch weiterhelfen können. Die wissen an wen du dich mit was wenden kannst.

    Auch ich kann dir nur (aus Erfahrung) sagen: Geh zur Bank und sperre deine Konten bzw. richte dir ein eigenes ein, Sparbriefe und sonstige Anlagen nicht vergessen!!!

    Ruf die Telefongesellschaft an und frage nach einer Übernahme des Vertrages. Du brauchst als erkrankter Mensch einen Telefonanschluß.

    Bitte gib nicht auf, wir sind alle hier um dir zu helfen.
     
  19. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe über Umwegen eine Nachricht von Engel/Petra für uns alle:

    Sie hat an eine Freundin geschrieben, die mich beauftragte, dieses an Euch weiterzuleiten:

    ...sie tut sich nichts an und hat schon einiges in die wege geleitet.
    sie wird versuchen heute abend ins forum zu kommen. falls es ihr nicht gelingt, möchte sich sich bei allen ganz herzlich bedanken, dass sie ihr zur seite stehen........

    Liebe Petra,

    es ist schön von Dir das zu lesen. Du schaffst das, das weiß ich ganz genau.
    Ganz liebe Grüße aus dem Norden
    Colana
     
  20. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    mein mann ist gestern weg gegangen er will ein paar tage sich bedenkt zeit geben er kann mir nicht sagen ob er noch für mich was empfindet
    ich sitzte alle in unserer wohnugn und habe aller erinnerungen um mich rum
    ich halte diese situation nicht aus
    ich kann nicht mehr und habe vor mir selber angst
    das leben hat so für mich keinen sinn
    ich kann einfach nicht mehr
    ich möchte das es einfach vorbei ist
    weinen weinen nur noch weinen ich kann nicht mehr