1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich möchte mich kurz vorstellen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von A.J., 18. Juli 2011.

  1. A.J.

    A.J. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da ich neu hier bin, möchte ich mich kurz vorstellen.

    Ich bin 44 Jahre und habe seit 11 Jahren Rheuma.
    Behandelt wurde ich mit Cortison und MTX, welches jetzt
    abgesetzt wurde und neue Medis ausprobiert werden, weil die
    Nebenwirkungen des MTX nun doch nicht mehr so toll waren.

    Ich habe zwei Kinder und natürlich auch ein GöGa und lebe seit
    knapp 3 Jahren in Estland.

    Hier habe ich zwei Pfede in Eigenhaltung, 2 Katzen und einen Hund.

    Wenn ihr Fragen habt, dann immer fragen.

    Lg Anja
     
  2. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anja,

    herzlich Willkommen hier bei R-O.

    Und da kommt schon die erste Frage: Welche Rheumaform plagt Dich denn?

    Ich wünsche Dir hier viele Antworten auf Deine Fragen und fühle Dich hier wohl.

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  3. A.J.

    A.J. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Louise,

    mich plagt rheumatoide Atrhitis, ich glaube nennt man auch c.P.

    Hatte mich eigentlich ehrlich gesagt nie mit meinem Rheuma auseinander gesetzt.
    Aber nun spielen zwei Faktoren eine Rolle warum ich es doch tue.
    Das erste ist meine Tochter hat nun auch Rheuma und der zweite, ich
    habe ein neues Medikament bekommen, wo ich mir nicht sicher bin, ob ich
    das einnehmen soll.
    Plage mich zwar gerade mit Schmerzen rum aber wenn ich diese Nebenwirkungen
    lese, weiss ich nicht so recht.

    Dieses Medikament heisst Neoral, vllt. hast du mal was davon gehört.

    Lg Anja
     
  4. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anja,

    ich kenne dieses Medikament nicht. Und was die Nebenwirkungen betrifft: ich lese grundsätzlich keine "Waschzettel" vorher. Finde ich viel zu gruselig, was da alles auftreten könnte......Brrrrrrrrrrr.

    Ich habe PSA und nehme: Cortison, MTX, Humira und Targin..........und noch so ein paar nette Kleinigkeiten.....:rolleyes::rolleyes:. Bin dadurch halbwegs schmerzarm.

    Für mich persönlich ist es wichtig ob ich mit den Schmerzen leben kann und/oder ich durch die Medikamente Linderung und Vermeidung von dauerhaften Schäden habe. Da war bei mir die Wahl eindeutig!

    Es müssen keine Nebenwirkungen auftreten und wenn doch, kannst Du es immer noch absetzen in Absprache mit Deinem Rheumatologen.

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  5. A.J.

    A.J. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ja da hast du wohl recht mit den Nebenwirkungen. Ich werde es einfach mal
    ausprobieren und dann sehen wir weiter.

    Lg Anja
     
  6. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Anja,willkommen hier im Forum:D Wie kommt man denn nach Estland??? Ich war mal in Litauen, mein Sohn studierte da, es war sehr schön. Stelle mir Estland ähnlich vor. Aber wie sieht es dort mit Rheumatologen aus??? Ist es auch so schwierig einen "guten" zu finden wie in Deutschland?? Und ja die Zettel wg Nebenwirkungen lese ich erst, wenn m,ir was auffällt was vorher nicht da war:rolleyes::rolleyes: das ist dann der Überraschungseffekt. habe selbst vor 20 Jahren Diagmose rA bekommen und nun noch polyarthrosen, nun ja man gönnt sich ja sonst nix
     
  7. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    louise, wieso nimmst du targin? ich denk, du nimmst oxy moxy?
     
  8. A.J.

    A.J. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Mann ist Este. Wir haben uns in Deutschland kennen gelernt, dort hat
    er gearbeitet und sind dann nach 10 Jahren zusammen leben nach Estland
    ausgewandert.
    Der Grund dafür war das Schulsystem, was hier einfach besser ist als in
    Deutschland. Für meine Kinder nach anfänglichen Schwierigkeiten der Sprache,
    ist es jetzt wirklich toll für die beiden.
    Und meinem Rheuma geht es hier wegen dem Klima auch besser. Früher musste
    ich auch Kortison nehmen, was ich hier nicht brauche, bzw. als ich hier beim
    Rheumatologen war, wurde das sofort gestrichen.
    Also ich habe eine gute Rheumatologin abbekommen aber auch nur, weil hier
    ein Bekannte ist, die als Rettungsassistentin arbeitet und somit ein paar
    Beziehungen hat, das ist schon echt gut. Nur leider sind ganz schwer Termine
    bei ihr zu bekommen. Am Anfang war ich alles 7 Monate da und im Moment liege
    ich so bei alle 4 Monate, das ist natürlich gerade jetzt wo es mir etwas schlechter
    geht nicht so toll.

    Estland hat viele, viele Seen unter anderem wohne ich auch an so einem See.
    Tja und viel Wald halt, hat ja nur etwas über eine Mil. Einwohner. Nur die
    Sprache, die geht garnicht, dem finnischem ähnlich.

    Lg Anja