1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ich habe angst vor morgen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von heidetroll, 19. November 2009.

  1. heidetroll

    heidetroll Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lüneburgerheide
    ich muss morgen zum neurologen zum gutachten. ich habe angst. ich habe soviel sachen gehört. ich war schon beim rheumatologen und er sagte für ihn ist klar das ich erstmal nicht arbeiten kann und er das auch so schreiben wird ( der war sooo nett und hat mir noch sachen erklärt die ich nicht wusste)
    ich weiß gar nicht wieso ich zum neurologen muss. ich habe zwar depressive verstimmungen aber die auch im griff mit antidepr. (wenigstens meistens)
    habe ich eine chance den bericht zu bekommen?
    wer war von euch schon mal beim neurologen? was wird dort gemacht? im brief steht das die untersuchung 2-3 stunden dauert, solange halte ich es gar nicht aus, ohne zu liegen.
    lg
    jokita
     
  2. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo jokita,
    ich war dieses Jahr im Mai beim neurologischen Gutachter.
    Der war ziemlich muffig. Ich hatte meine Aufzeichnungen dabei, weil ich in der Aufregung immer alles vergesse. Wenn er was wissen wollte, konnte ich dann immer mal nachschauen. Die Untersuchung dauerte ne gute halbe Stunde. Ich musste verschiedene Bewegungen machen wegen meines Schwindels, dann auf der Liege hat er mich mit seinem Hämmerchen abgeklopft. ER wollte wissen wer die hausarbeit macht und wie ich hingekommen bin. ICh war dann überrascht, wie schnell die Zeit egentlich rumging obwohl ich geschwitzt und gezittert habe.
    Ja und obwohl der orthopäde gemeint hat in meinem BEruf köne ich nciht mehr arbeiten, in seinem Gutachten schrieb, leichte Tätigkeit wäre voll möglich, hat der neurologe voll AU bescheinigt.
    SEi einfach ganz normal, so wie du sonst auch bist. Klar ist man angespannt aber das wird immer mit bewertet. Bereite Dich gut vor, dass du auf NOtizen zurückgreifen kannst, so als wenn du zum ARzt gehts.
    Ich wünsch Dir viel Glück. :top:
     
  3. wautzi008

    wautzi008 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2009
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    hallo,

    hier ist nicht bekannt, warum du zu den gutachtern musst!
    Aber ein neurologe, klärt nur ev. neurologische ausfälle ab, alles was die nerven im körper betrifft. dazu werden sehr oft gerätschaften benutzt, sonst ist dies nicht abzuklären, anderst sind nervenschäden nicht zu erkennen.
    Und ja ein gutachtertermin braucht seine zeit, ich war mit meinem partner bei einem und geschlagene 3h dort.
    als neurologe ist er nicht der korrekte gutachter, um eine depression feststellen zu können.

    lg. elke
     
  4. Boo

    Boo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin

    @ wautzi 008 Na, mein Neurologe ist auch ausgebildeter Psychiater . Ich denke schon, dass er auch für Depressionen zuständig ist.

    @ jokita, wie Meggie es bereits schrieb, sei einfach du selbst. Ich drücke dir für ein gutes Gelingen die Daumen! :)


     
  5. heidetroll

    heidetroll Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lüneburgerheide
    entschuldigt bitte. natürlich sollte ich mal schreiben warum ich zum gutachter muss.
    erstmal die diagnosen sind m. bechterew und psa mit peripherer gelenkbeteiligung. seit letztem jahr in eu rente bis 31.12.09 auf raten meines docs habe ich die verlängerung beantragt.
    das alles ist mir auch auf die psyche geschlagen.
    ich werde ausser die medis nichts aufschreiben, denn wo ich schmerzen habe weiß ich auch so und was ich noch kann oder nicht auch.
    ich denke ich werde viell. die ganzen reha und krankenhausaufenthalte noch aufschreiben. die bekomme ich sonst vor aufregung nicht zusamen, denn das waren viele.
    an unterlagen wollte ich alles mitnehmen was ich habe, das ist viel da ich immer alles in kopie hier habe. obwohl der rheumatologische gutachter nichts haben wollte. er hatte alles von der rentenversicherung bekommen. so ich glaube das wars. wenn ihr fragen habt bitte tut das :D