1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ich hab mal eine frag war einer von euch schon mal bein gutachter

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von nadine2003, 13. Juni 2008.

  1. nadine2003

    nadine2003 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    minden
    huhu
    ich hab mal eine frag kann mir mal eine helfen denn ich muß schon das 2 mal zum gutachten weill es pro-arbeit so will denn ich bin schon seit gut fast 1 jahr krankgeschreiben von arzt und sie meinen das ich nix hab

    um schnelle anwort würd ich mich sehr freun

    l.g.sandra
     
  2. jana94

    jana94 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Was genau möchtest du wissen?
    Das geht aus deinem Eintrag nicht hervor..
     
  3. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo,
    Du mußt schon genau mitteilen, was Du wissen möchtest. Von uns waren schon viele bei Gutachtern, aber konkrete Fragestellung können wir dazu nichts sagen. Aber: kein Arzt schreibt Dich arbeitsunfähig für länger als 1 Jahr, wenn Du nicht wirklich krank wärst. Und das weißt Du doch auch, oder? Deshalb allein brauchst Du schon keine Panik vor dem Gutachter haben.

    Ganz
     
  4. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo nadine,
    ich kann nicht herauslesen wer da meint daß du "nichts hast",aber wenn du pro-arbeit meinst braucht dir das keine sorgen zu machen.
    denn das sind keine ärzte,und darum können die schonmal meinen was sie wollen :cool: ;)

    andere sache ist die daß - wenn dein arzt dich für so lange zeit krankschreibt - das aa das natürlich in regelmäßigen abständen überprüft,da du von dort ja leistungen beziehst.
    und je nachdem,wie deine erkrankung und deren ausprägung von dort beurteilt wird kann das auch dazu führen,daß man dich für voll oder teilweise erwerbsunfähig erklärt.das hätte dann unter umständen auch zur folge,daß ein anderer leistungsträger für dich zuständig ist.
    oder aber es ergeben sich einschränkungen in den tätigkeiten die du noch ausführen kannst.
    und das hätte dann die folge,daß du nicht mehr uneingeschränkt vermittelbar wärst.

    aber wie marimo schon sagt,so lange wird man ja nicht umsonst krank geschrieben......

    liebe grüße,
    diana :- ))
     
  5. Sir Nick

    Sir Nick Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0

    Hi, Sandra
    so ganz versteh ich auch nicht die Frage, aber ich glaube ich ahne was Du meinst:
    Als ich das erstemal bei einem Gutachter war, wurde dies von der Agentur für Arbeit angeordnet. Der Gutachter lprüfte lediglich einen einzigen Punkt, an meinem Körper ( fibromyalgie) und kam dann zu dem Schluss, ich sei VOLL ARBEITFÄHIG ! :eek: ( die Bilder von der CT, hat der garnicht beachtet )
    BRAVO, dachte ich mir nur, jetzt halten die mich einen Hypchonder,
    Kurzum, ich hab dieses Gutachten abgelehnt, wurde dann , aber erst nach 1 Jahr :eek:, zu einem anderem Gutachter geschickt, und das war ein Facharzt. Der erkannte dann die Fibromyalgie und bestätigte auch die anderen Kleinigkeiten.
    ..so., und nu bin ich Pflefestufe 1,

    ( das ich vor 10 jahren schon durch die Röhre geschoben wurde, hat niemanden tanigert, da war ich noch zu jung, um in Rente zu gehn:rolleyes: )
    Lasst Euch nichts von den sogenannten Gutachtern gefallen, wenn ich schon höre, " ja, aber im blut iss doch nix auffälliges", :mad::mad::mad:

    Viele "Hausärzte" sind mit Rheuma und allen verwandten Krankheiten schlichtweg überfordert.
    Das wird dann als "Muskelkater" oder im Schlimmsten Fall, mit der Bemerkung" gehn Sie mal zum Psychologen" erledigt.
    Und wenn man dann eine Überweisung zum Spezialisten will,(Rheuma,usw.) wird das auch noch boykottiert.
    tja, Ärzte sind eben auch nur Menschen, aber WIR die Patienten sind es auch, also!
    Nachfragen, Informieren, immer wieder fragen, Ärzte hassen nix so sehr wie Gut Informierte Patienten.
    Lasst Euch nicht unterkriegen,
    einen Schmerzfreien Tag,:):)
    nick
     
  6. nadine2003

    nadine2003 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    minden
    sorry das ich nicht so gut geschrieben hab ich war schon mal bei ein gutachten das war ein facharzt und der hat mich nicht mal untersucht nur gesagt sie können das und das fertig
     
  7. Mücke

    Mücke Guest

    hallo nadine,

    dadurch weiß nun trotzdem keiner, was du wissen möchtest, grübel ??
     
  8. nadine2003

    nadine2003 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    minden
    ich will mal wissen ob ich da gegen was machen kann wegen das 2 mal zum gutachten von pro-arbeit
     
  9. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hu hu Nadine,

    auch ich bin etwas überfordert und kann nicht genau ruaslesen, was du möchtest.

    Warum willst du was gegen die Gutachter was tun?

    Pro-arbeit schickt dich dann zum Gutachter, weil sie dann der Meinung sind, das sie für dich nicht mehr zuständig ist. Sondern eventuell dann die Rentenstelle.

    Du müßtest schon genaueres Schreiben, warum, wieso du da nun was gegen machen willst.

    Ich war schon bei mehreren Gutachtern.

    LG Manu