1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich brauche einen Rat!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Anja1, 20. Juni 2007.

  1. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Da bei mir noch keine gesicherte Diagnose steht, habe ich ein Problem.

    Mein 9jähriger sohn hat oft Fersen- und Knieschmerzen.
    außerdem hat er sehr oft unter Durchfall, Übelkeit und Bauchschmerzen zu leiden.

    Ich sollte vielleicht noch erwähnen das bei seinem älteren Bruder Schuppenflechte festgestellt wurde. Ich vermute bei meinem neunjährigen auch Schuppenflechte, weil er vor einigen Wochen die selben riesigen Schuppen auf dem Kopf hatte wie sein Bruder. Leider hatte ich zu dem Zeitpunkt nicht die Möglichkeit mit ihm zum Hautarzt zu gehen, weil der total überlaufen ist und bis wir den Termin hatten war alles wieder weg.

    Mein Kind hat durch seine häufigen krankheitsbedingten Fehlzeiten Probleme in der Schule. (Sein Lehrer meint, mein Sohn würde absichtlich die Schule schwänzen!)Der Lehrer hat mir angedroht, für jeden Fehltag ein ärztliches Attest haben zu wollen. (Kann ich verstehen, weil er sich ja absichern muß)

    Ich habe bei unsereem Hausarzt angesprochen, ob man nicht klären könnte ob er eine Nahrungsmittelallergie haben könnte.
    bei uns in der Nähe gibt es einen Arzt der auf Laktoseunverträglichkeit untersucht.

    Ich weiß aber nicht ob das reicht?

    Im Moment geht es ihm mit mit den Füßen und Knien gut. Er hat z. Zt. mehr Probleme mit seinem Bauch.

    vielleicht hat jemand von euch einen Tip für mich?

    Liebe Grüße

    Anja
     
  2. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo anja,
    ganz ehrlich - ich würde mit ihm gleich bei einem internistischen rheumatologen vorsprechen,bei deiner familienanamnese....
    er hat doch ein recht breites spektrum an möglichkeiten,allein die erste blutuntersuchung ist sehr umfassend.
    je nachdem was dabei herauskommt,wird er an andere fachärzte weiter überweisen,oder/und gleich behandeln.

    wenn der überweisende arzt da nicht hilft,schnell einen termin zu bekommen,sollte evtl. auch schonmal ein gastro aufgesucht werden.
    ich weiß ja nicht - wo wohnt ihr denn?
    gibt es in eurer nähe vielleicht sogar eine kinderrheumatologie?

    auch was die schule betrifft,ist es gut wenn jetzt was passiert.
    wenn du den lehrer involvierst sieht er daß du darauf hinarbeitest,daß die sache geklärt wird und somit weniger fehlzeiten zustande kommen.
    und der stress mit ihm relativiert sich dann hoffentlich - nicht daß dein sohn noch darunter leiden muß (du verstehst wie ich meine?)!

    liebe grüße - deinem sohn gute besserung!

    diana :))
     
    #2 20. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2007
  3. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Diana!

    Im Grunde genommen, denke ich das auch. Unser Hausarzt hat vor einigen Wochen schonmal Blut abgenommen. Dabei ist nichts rausgekommen.

    Ich weiß aber inzwischen das Rheumatologen mehr abnehmen. :D

    Ich müßte mit ihm nach Sendenhorst. Genügt dafür eine Überweisung vom Hausarzt oder Kinderarzt?

    Ich habe nur das Problem, das bei mir noch keine Diagnose gestellt wurde.. Und ich möchte es meinem Sohn eigentlich gerne ersparen als Simulant abgestempelt zu werden. :rolleyes:

    Wenn ich bei meinen Rheumatologen anrufe, fühle ich mich schon so, als wäre ich den Herrschaften lästig mit meinem Pille-Palle-Kram.:o

    Also auf ein Neues!

    Liebe Diana, danke für Deine Antwort!

    Liebe Grüße

    Anja
     
  4. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hi anja,
    überweisung reicht!
    guck mal hier

    http://www.st-josef-stift.de/seiten/navigation_oben/07_patienteninfo/075_info_von_a-z.html

    ob du eine diagnose hast ist doch irrelevant,da gibt es ja noch andere kriterien,die in die diagnosestellung einbezogen werden.
    und nicht zu vergessen,daß nicht wenige seronegativ sind - ich auch ;)

    gibt man die das gefühl du wärst lästig,oder meinst du nur du bist es?
    wie auch immer - laß dich nicht kirre machen!
    gerade wenn es unsere kinder betrifft ist noch mehr umsicht angesagt.
    sie haben schließlich noch viel mehr vor sich als unsereins,und wer sonst wenn nicht wir eltern soll dafür sorgen,daß sie ihr leben möglichst gesund und sorgenfrei bewältigen können?

    in der vestischen kinder-und jugendklinik datteln gibt es übrigens auch eine rheuma-kinderstation - nur mal so als info ;)
    ob die gut sind kann ich aber nicht sagen,da mein sohn (zum glück :) ) keine probleme in diese richtung zeigt.

    genau anja- auf ein neues!:D und toi toi toi,
    diana :))
     
  5. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Anja,

    tut mir leid, dass du zu deinen eigenen Beschwerden,
    auch so viele Sorgen mit deinen Kids hast,
    das mit den Bauchbeschwerden klingt schon recht verdächtig,
    hast schon in die Richtung Morb.Crohn gedacht ?
    da sieht man auch öfters so eine Mischung von Nahrungsmitteluunverträglichkeiten, Lactoseintoleranz,etc
    ja und die Schuppenflechte in der Familie ist natürlich schon eine
    ziemlich eindeutige Richtung, kommt sie aus der väterlichen oder von deiner Seite ??wärs deine Seite, würde sich bei dir vermutlich auch einiges erklären,
    aber mit den Boys bald abklären lassen, damit nicht durchs hinauszögern zusätzlicher Leidensdruck für sie entsteht, ist ja so schon lästig genug für sie.
    alles Liebe für dich und deine beiden Boys
    lg ivele:)
     
  6. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Diana!

    Du hast recht! Mein Kleiner wird in der Schule schon von den Klassenkameraden angemacht, weil er laufend krank ist.
    Er hat aber trotz seiner Fehlzeiten Spaß am Lernen und kommt relativ gut mit. Ist ja schon mal etwas, nicht wahr?

    Ich habe vor einiger Zeit beim Rheumatologen angerufen und gebeten, dem Arzt auszurichten, das meine Schmerzmedis nicht ausreichen und ich trotz der Medis neue Schwellungen, bzw. Verbreiterung des Fingermittelknochens bemerkt habe.
    Da wurde der Arzt kurz befragt, die Tatsache, das ich schon eine höhere Dosis des Medikamentes nehme, mit Absprache! mit dem rheumatologen, wurde gar nicht beachtet!, wurde mir nach meinem Hinweis darauf gesagt, man könne den Arzt nicht noch einmal stören, weil ja schon einmal nachgefragt wurde!(Ich hoffe, das war jetzt nicht zu lang und verworren geschrieben!)Ich könne in ein paar Tagen nochmal anrufen, wenn es nicht besser wäre.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend!

    Liebe Grüße

    Anja
     
  7. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ivele!

    Ich möchte gar nicht an Morbus Crohn denken! Aber ich werde es abklären lassen. Es geht ja nicht, das mir laufend erzählt wird, das sei psychisch!

    Die Schuppenflechte kommt aus meiner Seite. Aber mein Rheumatologe sieht das nicht so eng. Deshalb war ich bis jetzt auch nur beim Orthopäden mit meinen Kindern. Mein Kleiner hat Einlagen für seine Schuhe bekommen, das wars dann.

    Danke für die lieben Wünsche!

    Liebe Grüße

    anja
     
  8. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Anja,

    wollte dir ja auch keinen Schrecken machen mit MC,tut mir leid,
    sondern nur den Tipp in diese Richtung zu denken + zu forschen,
    da es einfach passen würde,
    leider auch bei dir .....wenns ja von deiner Seite kommt ,
    vielleicht ja doch in Richtung seronegativer PSA o ä ???
    dass es die ärzte negieren, ist ja leider nicht ganz neu, wie viele User hier wissen, nicht wahr ?
    für den Junior wichtig: Atemtest u/o ? Bluttest auf Lactoseintoleranz (weiß nicht, was bei euch üblich ist)
    Notizen bzgl Nahrungsaufnahme > Beschwerden über einige Zeit
    da bekommt man schon einen kleinen Überblick , denk ich mal ,
    + natürlich den Termin beim Rheumatologen oder in der Ki - Rheuma -Klinik,
    wünsch dir/ euch baldige Dg Stellung +Ther. + bis dahin Geduld und wenig Schmerzen , liebe Grüße ivele:)
     
  9. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ivele!

    Ich werde meinen Hausarzt nochmal auf den ahtemtest ansprechen. Mein Kleiner hatte heute wieder Bauchweh. :(

    Ich habe heute versucht bei der Kinderklinik jemanden zu erreichen, dachte es sei die falsche Tel-Nr. Dann habe ich es nochmal über die Vermittlung versucht, das gleiche ergebnis. Es war jedesmal das Piepen des Fax-Gerätes zu hören! Also versuche ich es morgen noch mal!

    Danke, Ivele, das Du MC angesprochen hast, ich hab schon in Erwägung gezogen, denke aber manchmal das ich wohl doch nur ein bißchen hysterisch bin.:)

    Mein Sohnemann ist jetzt 1,41 m groß und wiegt ca. 27 kg.
    Ist ja nicht grade viel, nicht wahr?

    Liebe Grüße

    Anja
     
  10. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hi anja,
    laut bmi-rechner für kinder ist dein sohn leicht untergewichtig.
    kann familiär bedingt sein,aber eben auch am durchfall liegen.
    muß ja auch nicht unbedingt ein mc sein,es gibt noch die cu,undifferenzierte ced's,pilze.....halt alles mögliche an ursachen.

    es ist sicher nicht verkehrt,mit deinem junior woanders hinzugehen wenn dein doc so komisch ist.

    also,bleib am ball - alles liebe!

    diana :))
     
  11. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Diana!

    Mein sohnemann war normalgewichtig, bis er mit 3 Jahren eine schwere Roter-Viren-Infektion hatte. Er lag damit 1 Woche im Krankenhaus am Tropf. Damals wurde eine Lumbalpunktion gemacht, weil die Ärzte vermuteten das er eine Hirnhautentzündung hat. Wars zum Glück nicht!

    Aber danach hat er sich irgendwie nicht mehr so richtig erholt. Er hatte danach häufig Mandelentzündungen und Mittelohrentzündungen. Das war so schlimm, das er nur noch Joghurt und ähnliches essen konnte. Wir mussten dann in eine HNO-Klinik zur Mandel-OP weil wir in KH keinen Termin bekommen haben, obwohl klar war das es sehr dringend war.

    Danach hat er sich schnell aufgerappelt und gut zugenommen, bis zum nächsten Wachstumsschub. Das geht bei ihm immer so. wenn ich denke, jetzt gehts ihm gut, macht er einen Schuß in die Höhe und nimmt dabei nicht zu.

    Ich war als Kind auch sehr schlank. Ich war aber trotzdem lebhaft und habe rumgetobt.

    Mein Kleiner ist meist sehr müde und kaputt.
    Deshalb hat unser Hausärztin ihn schon mehrmals auf Borrelien untersucht, aber nichts gefunden.

    Wenn er nicht höufig Durchfall hätte und so oft krank wäre würde ich mit seinem Gewicht kein großes Problem haben.

    Liebe Grüße

    Anja
     
  12. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Anja,

    wie gehts dir und deinem Sohnemann ?
    hat sich sein Gebäuch wieder beruhigt,
    oder macht es noch immer "Terror "?
    vielleicht mag er selber so ein kleines "Tagebuch" führen,
    wo er einträgt, was er so ,bzw, worauf er welche Beschwerden bekommt ?
    wie sich das für ihn anfühlt ?
    weiß nicht, ob das ein Kind in seinem Alter (?) schreiben mag, kannst ihn ja mal fragen,
    ich finde von Hysterie kann da sowieso nicht gesprochen werden, wenn schon so viele Faktoren da sind, die von der Norm abweichen
    (Schmerzen, Durchfall, Gewicht, usw) also worauf willst du warten ?,
    darauf, dass alle sagen:
    ja warum sind sie denn nicht schon längst gekommen ?
    in diesem Sinne, mach, was dir ohnehin dein Muttergefühl richtig sagt
    und lass es abklären,
    alles Gute für euch und liebe Grüße ivele :)
     
  13. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ivele!

    die Idee mit dem Tagebuch ist gut. Ich habe meinem Sohn Deinen Beitrag gezeigt und wir werden das mal machen. Ich werde mit meinem Sohn nochmal zu unserrem Kinderarzt gehen, weil es so ja doch nicht weitergehen kann. Außerdem kann der Kinderarzt sicher dabei helfen, das wir eher einen Termin beim Facharzt bekommen. Unser Hausarzt kennt sich halt doch nicht so gut mit Kindern aus. :)

    Leider hat sich das Bäuchlein immer noch nicht beruhigt. Ich habe versucht, mal die Milch wegzulassen. Das ist aber schon sehr schwierig.
    Er trinkt eigentlich von sich aus keine Milch, aber er mag halt sehr gerne zum Frühstück Cini-Minis und Co.:D

    Ich hab kleider seit gestern wiede3r mehr rückenschmerzen. Dummerweise habe ich mich gestern hängen lassen und mich zu wenig bewegt. Das hat sich heute gleich gerächt. Ich bin erst gegen Mittag in die Gänge gekommen.:D Naja, damit muß ich wohl leben, solange mein arzt nichts feststellt.

    Ich wünsche Dir noch einen Schönen Abend!

    Liebe Grüße

    Anja
     
  14. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Anja,

    die Cerealien kann man super auch mit Hafermilch oder Sojamilch genießen,ist zwar leider etwas teurer eignet sich aber grad dafür super,
    Hafermilch schmeckt so schon leicht süßlich, Sojamilch ( nat. Bio) gibts mit Calcium ungesüßt und leicht gesüßt, schmeckt dafür fast besser,
    unsere Enkelkinder haben möglichst lange keine Kuhmilch bekommen, da meine Tochter selber eine sehr schwere Allergiekerin ist , vorher wurden sie ein Jahr gestillt...
    versucht es mal,lg ivele :)
     
  15. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ivele,
    auf die Idee mit der soja-Milch hätte ich auch kommen können.

    Ich konnte meinen Ältesten nicht stillen und er hat dann auch Hypoallergene Säuglingsnahrung bekommen.:D

    Danke für den Tip!

    Meine beiden anderen Jungs habe ich 8 Monate gestillt. allerdings hätte ich mich auch noch anders ernähren müssen, allerdings wurde ich/habe ich mich darüber zu spät infomiert.

    Ich werde morgen schauen, ob es hier gesüßte Sojamilch gibt.(Ich erinnere mich noch mit Grausen an die Hyperallergene Milch), die war nicht lecker!

    Liebe Grüße

    Anja
     
  16. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich war heute mit meinem Sohn beim Kinderarzt. Wir waren schon sehr lange nicht mehr da.

    Ich muß sagen, ich war angenehm, positiv überrascht. Sie hat meine Ängste sehr ernst genommen und meinen Sohn sehr genau untersucht.
    Sie hat mich bei seinem anblick gefragt, ob der Verdacht auf Marfan-Syndrom denn abgeklärt wäre?;) (Das lag wohl daran, weil er so einen wohlgenährten:rolleyes: Eindruck machte).
    Und hat dann auch Ultraschall von den Bauchorganen und dem Herzen gemacht. War aber soweit alles o.k.

    Außerdem hat sie Blut abgenommen und mir ein Stuhlprobenrährchen mitgegeben. Sie hat mich auch gefragt, ob irgendwelche Darmerkrankungen in der Familie bekannt wären.

    Sie läßt das Blut auf Entzündungswerte und Lebensmittelunverträglichkeiten untersuchen.

    Bin gespannt, was dabei noch rauskommt.

    Liebe Grüße

    Anja
     
  17. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Anja,

    das freut mich aber, dass das nun so gut geklappt hat :) ,
    ist doch mal ein erster wichtiger Schritt,
    vor allem eine große Beruhigung für dich ,
    nun,da du die Sorge nicht mehr allein tragen mußt !
    Wie hat dein Junge die Ärztin gefunden, hat er sich dort wohl gefühlt ?
    das ist ja so wichtig bei Kindern, dass es da "stimmt",
    muß mich erst schlau machen, was für ein Syndrom das denn ist ;)
    und wie gehts ihm überhaupt derzeit ?
    habt ihr schon was bemerkt bezüglich Nahrungsmittel, worauf er Beschwerden bekommt ? oder bei Milchspeisen ?
    wobei da meist Joghurt oder Hartkäse kaum bis keine Beschwerden machen,
    na ja , ich wünsch euch jedenfalls alles Gute, dass bald "der Fehler im System" gefunden wird, vor Allem, dass ihr weiter an so nette bemühte Ärzte kommt (wär soooooo wichtig, grad bei Kids),hoffe, deine Schmerzen beruhigen sich auch bald wieder , es ist sicher auch das eher wechselhafte Wetter (haben wir zumindest)ich spürs auch ziemlich..
    bis zum nächsten Mal liebe Grüße ivele:)
     
    #17 29. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2007
  18. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ivele!

    Mein sohn hat sich relativ wohl gefühlt. Auf jeden Fall fühlte er sich nicht als Simulant, das ist ja schonmal etwas. Zu unserer Hausärztin möchte er gar nicht mehr, weil sie ihm nicht glaubt.

    In der Uni-Klinik Münster gibt es eine spezialsprechstunde für das Marfan-Syndrom. Meine Kinder wurden dort schon untersucht und auf Grund ihrer offensichtlich gesunden Herzen wurde es ausgeschlossen.

    du kannst dich unter www.Marfan.de schlau machen. Ich bin ganz froh, das meine Kids das nicht haben.

    Ich habe meinem Sohn Sojamilch gekauft, aber habe nicht gemerkt das es schon besser geworden wäre.

    Ich bin wirklich gespannt, ob bei den Blutuntersuchungen etwas heraus kommt.

    Liebe Grüße

    Anja
     
  19. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr lieben!

    Mein Kleiner hat seit heute morgen schmerzen im Brustbein und dem gesamten Brustkorb. Er kann nicht einarmen, weil es so weh tut. :mad:
    außerdem hat er jetzt auch Schmerzen in den Zehengrundgelenken.

    Leider müssen wir noch ein wenig warten, bis die Blutergebnisse vom Kinderarzt wieder da sind.

    Traurige Grüße

    Anja
     
  20. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Anja,

    hab grad gelesen, tut mir so leid, dass dein Kleiner nun auch noch Schmerzen dazu kriegt,aber vielleicht beschleunigt das die Dg-findung ?
    schwacher Trost, vor allem für den Sohnemann gar keiner, ich weiß...
    du, ich würd aber trotzdem versuchen den Arzt zu erreichen, denn den Kleinen mit Schmerzen zu lassen, geht nicht, das halten evt wir aus,
    aber den kids würd ichs nicht unbedingt zumuten,
    vielleicht kannst du wen erwischen ?
    hoffentlich, alles Gute für euch und liebe grüße ivele