1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich bin Neu

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Dabaihau, 10. Januar 2018.

  1. Dabaihau

    Dabaihau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo an Alle hier drin!
    Ich habe, so wie die meisten von Euch, einen langen Leidensweg hinter mir.
    Meine Diagnosen sind: schwere Fibromyalgie, Psoriasis Arthritis mit sakralgelengs Beteiligung, niereninsuffizienz 3, hypoparatheriidismus, usw.
    Meine Frage gleich mal an Euch:
    Ich leide seit Monaten an rippenbeschwerden: dauerhaft, einschießend und auch krampfartig.
    Ich bin kurz und klein untersucht: magenspiegelung, Ultraschall aller Organe und mrt der bws. Keine Befunde und die Ärzte sind ratlos.
    Liegt das auch an der Fibromyalgie?
    Ich wäre für Infos und Tipps sehr dankbar❣️
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.508
    Zustimmungen:
    291
    Ort:
    in den bergen
    hallo dabeihau,
    herzlich willkommen in unserer runde !
    bekommst du krankengymnastik ? ich würde ,dort mal nachgucken lassen...........vielleicht ist es ja etwas muskuläres ?
    evt. eine wirbelblockade ?
    ansonsten, ist es auch für uns schwierig so ins blaue zu raten............
     
  3. Dabaihau

    Dabaihau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, danke deiner Antwort, ja ich bin seit Wochen bei kg, war auch schon bei einer Osteopathin, alle renken an mir rum und ich habe das Gefühl, es verschlimmert die Sache eher!
    Ich habe eine spaßtik im Magen, manchmal habe ich das Gefühl, das auch hierdurch eine gewisse Verschlimmerung Eintritt. Werde nochmal eine Spiegelung machen lassen.... Ansonsten bin ich ratlos. Manche Schmerzen stellen sich bei mir, nach Monaten, dann auch einfach, wie auf Knopfdruck, wieder ein.... Lg
     
  4. Samuro

    Samuro Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Leverkusen
    Ich hab das auch immer mal wieder, mit Nervenschmerzen im Intercostalbereich. Bei mir liegt es an der Fibro, leider
     
  5. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.553
    Zustimmungen:
    811
    Ort:
    Niedersachsen
    Klingt für mich auch nach Intercostalneuralgie. Hast du schon Physiotherapie versucht? Das hilft meinem Sohn in dem Fall, dazu noch Schmerzmittel.
     
  6. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.387
    Zustimmungen:
    186
    Bei mir kommt das aus dem Zwerchfell, das verspannt sich durch die Fibro auch. Mir hilft dagegen Osteopathie.
    Die Rippenmuskulatur ist bei mir auch ständig sehr verspannt und ich habe dadurch gelegentlich blockierte Rippen und
    das tut auch sehr weh.
    Da denke ich oft, es ist der Magen, das Herz die Nieren etc.
     
  7. Dabaihau

    Dabaihau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr alle, ja das kommt mir auch so vor... Mein Zwerchfell war zeitweise auch reativ verspannt. Dann bin ich etwas beruhigt, ich nehme gegen die schmerzen novalgin in Kombi mit buscopan, das hilft relativ gut, ist halt nur mir meiner niereninsuffizienz nicht so optimal
     
  8. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    497
    Wieso?
    Weder Novalgin noch Buscopan verschlechtern Deine Nierenfunktion ;)
     
  9. Dabaihau

    Dabaihau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Aber das steht doch bei novalgin drin.....
     
  10. Dabaihau

    Dabaihau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
  11. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    497
    Es steht drin, dass es "sehr selten" (unter 0,01 % der Behandelten, also bei weniger als einem Menschen von 10.000, der Novalgin nimmt) zu einer akuten Verschlechterung der Nierenfunktion (z. B. als interstitielle Nephritis) kommen kann.

    Über die Ursache sagt diese Zahl nichts; eine interstitielle Nephritis ist bei anderen Medikamenten als Nebenwirkung wesentlich häufiger, die oft auch noch frei verkäuflich sind.
    Es gibt kein einziges "nebenwirkungs"freies Medikament, das eine Wirkung hat, und manchmal fehlt sogar die noch trotz Nebenwirkungen.....

    Was und ob man etwas einnimmt, ist IMMER eine Risikoabwägung.
    Besprich das am besten mit Deinem Nephrologen (Nierenarzt).
     
  12. Dabaihau

    Dabaihau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Danke, ja er hat es mir verordnet, bin da etwas ängstlich, da niereninsuffizienz zum Rheuma sehr ungünstig ist. Ich hatte auch mal Humira spritzen bekommen, nach kurzer Zeit so heftig drauf reagiert, dass es abgesetzt werden musste. Nsar Medikamente sind mittlerweile auch für mich verboten. Dankeschön euch allen und gute Besserung für euch auch!!
     
  13. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.387
    Zustimmungen:
    186
    Ich nehme dagegen Massagen, Osteopathie, schwimmen und Gymnastik.
     
  14. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.692
    Zustimmungen:
    123
    Hallo,

    ich nehme bzw. bekomme seit Jahren mit oder auch wegen Niereninsuffizienz nur noch das Schmerzmittel Novaminsulvon bzw. Novalgin-Metamizol aus der Schmerzmittelstufe1 nach WHO verordnet, nehme es nach Bedarf. Viele andere Mittel würden meiner bereits vorhandenen Niereninsuffizienz eher weniger gut tun. Ausserdem verträgt es sich noch am besten mit meinen Magen und Speiseröhrenproblemen, für Magenfreundlichkeit ist es auch bekannt, im Gegensatz zu einigen anderen Schmerzmitteln. Außerdem ist es auch günstiger für mein nicht mehr ganz intaktes Herz, habe seit einigen Jahren einen Herzschrittmacher.
     
    #14 11. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2018
    Resi Ratlos gefällt das.
  15. Dabaihau

    Dabaihau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ja genau, so ähnlich ist es bei mir ja auch! Buscopan ist auch nieren verträglich und wirkt nochmal krampflösend, Das nehme ich dazu wegen der Speiseröhre und spaßtik im Magen. Mensch, ich habe immer gedacht, ich bin so allein mit meinen "mehreren" Problemen, aber jetzt bin ich ganz "klein" ernüchtert aber auch in gewisser Weise "aufgehoben"....
    Es tut sehr gut, von "gleich gesinnten" zu hören /lesen, ernst genommen zu werden und Austausch statt findet!
    Habt vielen lieben Dank
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  16. Samuro

    Samuro Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Leverkusen
    Das geht mir ganz genauso
     
  17. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.692
    Zustimmungen:
    123
    Du bist damit nicht alleine und Buscopan hab ich bis vor ein paar Jahren zusätzlich auch phasenweise genommen, damals wegen Wechseljahrsbeschwerden mit unregelmäßigen Blutungen und dadurch teilweise starken Krämpfen , meine Niereninssuffizienz,die ich auch damals schon hatte, hat es "überlebt" und ist nicht noch schlechter geworden
     
    #17 11. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2018
    Resi Ratlos gefällt das.