1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich bin neu

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Silvi 66, 13. März 2013.

  1. Silvi 66

    Silvi 66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe User,

    ich bin noch ganz neu hier im Forum und habe noch Schwierigkeiten, mich hier zurecht zu finden...

    Aber erst möchte ich mich mal vorstellen:
    Ich heiße Silvia, bin 47Jahre alt und wohne am schönen Niederrhein.
    Ich bin geschieden und seit 5Jahren wieder in einer glücklichen Partnerschaft.
    Habe 2 Kinder (21 und fast 24), die schon auf eigenen Beinen stehen.
    Ich bin berufstätig und arbeite teilzeit in einer Druckerei und auf 400Euro-basis an einer Tankstelle.
    Meine Hobbys sind Lesen, Musik hören, Stricken und mein kleiner Maltesermischling Benny.
    Ja, und jetzt kommen die nicht so schönen Dinge: die Krankheiten und Diagnosen:
    Arthrose in den Knien und der LWS, Spinalkanalstenose LWS, Bandscheibenvorfall HWS, Artrhose in den Daumengelenken und zu guter letzt die Fibromyalgie....

    Ich freue mich über einen regen Erfahrungsaustausch.

    Liebe Grüße, Silvi66
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    moin, moin und willkommen...

    ...bei uns. Ja die Diagnosen passen ja prima hier rein...sind aber weniger schön.
    Und wir könnten schon helfen: Arthrose in den Daumengelenken, könnte eine Rhizarthrose sein.
    Spinalkanalstenosen LWS sind meist in den Bereichen zwischen 3/4 und 5. Wirbel. Sie können nach gewisser Zeit abklingen, Probleme gibt es relativ selten.
    Die Arthrosen muss man beobachten. bissl Physiotherapie und aufpassen wegen Entzündungen.
    Ein Bandscheibenvorfall der HWS?, muss man ebenfalls beobachten. Eventuell überlastungsbedingt aufgetreten. Physiotherapie und insbesonders Muskelentspannung.
    Fibro kommt ja auch noch dazu, also Faser-Muskel-Sehnenansatzschmerzen. Die Bezeichnung generalisiertes Schmerzsyndrom wäre auch richtig (besser). Wenn es da größere Probleme gibt - Schmerztherapien.

    Und jetzt zum gemütlichen Teil....., hier bei uns kann man viel lesen, Rat holen, quatschen (Chat), sich auch mal treffen (im kleinen und großem Kreis) und dann natürlich entspannen.
    Nicht in Krankheitsberichte hineinlesen...ist bei Jedem anders undwenn man Hilfe braucht - nur anfragen.

    Ja also denn biba mal wieder "merre"