1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ich bin neu -und habe schon Fragen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von GG40, 12. Februar 2012.

  1. GG40

    GG40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Name ist Gerhard bin 40 Jahre alt und komme aus Linz in OÖ.
    Ich mache einen Bürojob mit vorrangig sitzender Tätigkeit und gehe als Ausgleich laufen, so ca. 120km im Monat.
    Gesundheitlich geht es mir gut, bin kaum krank und fühle mich "rundherum" auch wohl.

    Vor ca. 2 Monaten begannen am rechten Fuß beim Rist Schmerzen in der Nacht.
    An nächsten Tag war der Fuß ziemlich angeschwollen, der Schmerz war "großflächig" über die Fußoberseite verteilt. Die Schmerzintensität war nicht arg, und ich konnte innerhalb von 2 Tagen das "Problem" mit Topfenauflegen in den Griff bekommen.
    Ich hab das auf eine Überbelastung oder sonstiges geschoben und mir weiters nichts dabei gedacht.


    Nach ca. 2 Monaten dasselbe Spiel wieder.
    Nur war jetzt der Schmerz in der Nacht stärker, und das Aufstehen in der Früh war schon ziemlich arg. Das hat sich den ganzen Tag so hingezogen, meine Bewegungsfähigkeit war massiv eingeschränkt. Im Gegensatz zum letzten Mal war aber nun keine Schwellung ersichtlich.
    Über die folgende Nacht habe ich wieder Topfen aufgelegt, und in der Früh wars vorbei!, auch in der Nacht hatte ich keine Schmerzen.
    Am nächsten Tag war zwar noch zu spüren dass da was war, aber der Schmerz war weg.
    Diesmal kann ich eine Überbelastung definitiv ausschließen, da ich nichts getan habe.



    Parallel ist mir aufgefallen dass ich im vergangen Jahr
    - Morgensteifigkeit in den Fußgelenken hatte die aber nach wenigen Minuten vorbei war

    - mir tw. die Fingergelenke schmerzten wobei ich das auf manuelle Arbeit geschoben habe (die „Schmerzintensität“ war dabei aber gering, eher als unangenehm einzustufen)




    Nun meine Fragen?
    - könnte das Rheuma sein?
    - da ich gelesen habe das man sehr rasch Gegenmaßnahmen einleiten sollte was könnte das sein?


    Danke

    Grüße aus Linz

    Gerhard
     
  2. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    [​IMG] Gerhard [​IMG]

    schön das du hier her gefunden hast.

    ich hoffe es geht dir z.Z. einigermaßen gut

    du wirst sehen hier im RO geht es sehr gut zu

    und es findet sich immer jmd der dir antwortet

    auf der Linken Seite findest du viel info zu der rheumatischen Erkrankungen

    Auf deine Frage was es bei dir sein könnte, würde ich dir schon empfehlen das du zu deinem HA gehst ihm diese Symptome und dein Arzt wird dann die entsprechenden Untersuchungen einleiten, oder dich sogar zum entsprechenden Spezialisten weiter überweisen.

    Ich hoffe ich konnte dir vorerst mal Helfen

    wünsche dir einen schönen Sonntag noch

    Lg Ara
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Gerhard!
    Herzlich willkommen hier im Forum!
    Ich würde dir auf alle Fälle raten, einen Rheumatologen aufzusuchen, damit deine Symptomatik abgeklärt wird!
    Das ist auf alle Fälle notwendig!
     
  4. MStillblume

    MStillblume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Arztkonsultation

    Hallo Gerhard,ich würde dir auch empfehlen beim Hausarzt das zu schildern und ggf. einen Rheumatologen hinzuziehen. Ferndiagnosen sind nicht die besten Voraussetzungen für eine rasche Heilung. Laß uns wissen, was die Ärzte dir sagen bzw. raten, dann können wir dir gern weiterhelfen.Liebe GrüßeMStillblume
     
  5. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    hallo gerhard,
    ich kenne den schmerz auch sehr gut. manchmal ist es so schlimm das ich schon zum doc gesagt habe "wenn ich den fuß abhacke das kann auch net mehr schmerzen" doc ..oh gott machen sie das bloss net:eek: nun ja hatte ich nur als schmerzvorstellung geschildert, aber gemacht...neeee
    also ich hab die diagn rheumat. arthritis, habe aber auch schon gehört das es andere ursachen haben kann z.b. die nervenbahnen, aber das kann dir nun wirklich nur ein doc sagen und wir hier sind meist keine doc´s
    also geh zum doc und lass es abklären.
    egal was für ne diagn kommt, ich wünsch dir das der schmerz bald nachlässt:top:
     
  6. GG40

    GG40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke an euch alle,

    ich habe sowieso vor zum Arzt zu gehen - wollte aber vorher einfach eure Erfahrungen hören.

    lg

    Gerhard
     
  7. FrolleinK

    FrolleinK little.neurotic.girl.

    Registriert seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Auch von mir, Mensch ohne Diagnose (obwohl, Arthralgie wurde schonmal diagnostiziert, dazu musste ich aber auch erst zum Rheuma-Doc :rolleyes: ), ein herzliches Willkommen!

    Ich kann dir aufgrund meiner eigenen Erfahrung nur wärmstens empfehlen, zum Arzt zu gehen und dich nicht abspeisen zu lassen, ich gackel mittlerweile seit über einem Jahr rum, es war mal besser, mal schlechter, aber immer da. Wenn es besser war, habe ich mich natürlich gefreut und dachte, es ist vorbei. Haha, ich wurde eines Besseren belehrt :uhoh2: Deshalb hat es auch ein bisschen länger gedauert, bis ich beim Rheumatologen war, vorher hatten noch 2 Handchirurgen die Ehre, nix zu finden. :crap:

    Von der Symptomatik her würde ich dir schon nahelegen, mal einem (internistischen) Rheumatologen eins, zwei, drei, vier, viele Besuche abzustatten, um das abzuklären. Bei mir wurde sich jetzt auch auf die Suche begeben, ich biete Gelenkschmerzen (rechtes Handgelenk seit 1,5 Jahren, schubweise ziemlich bösartig) und seit dem Herbst auch Knie und Fuß rechts. Fühlt sich an, als würde ein Ballon drinstecken und eine riesige Daumenschraube wäre angelegt, so von wegen im Mittelalter äußerst beliebtes Folterinstrument. Rückenschmerzen habe ich auch schon seit fast 10 Jahren mehr oder weniger heftig, gleiches Spiel, nur da eine Daumenschraube pro Wirbel.
    Der Rheumatologe (war erst einmal dort, nächste Wochen werden die Blutwerte ausgewertet), hat geschrieben, er kann aktuell keine Diagnose stellen, zwei Tage später sind mir aber zwei Zehen angeschwollen, mal schauen, wie es dann aussieht. Selbst wenns kein Rheuma ist, er scheint eine ordentliche Diagnostik zu machen, um die Ursache für die Arthralgien zu finden, darauf kommt es erst einmal an.