1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ich bin neu hir und weiß eigentlich nicht so recht was mich hir erwartet.

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von christian .B, 16. Januar 2009.

  1. christian .B

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lk.nom
    Hallo an alle hir ich bin neu hir und wolte gerne mer erfahrungen sammeln über diese ja doch umfangreiche krankheit rheuma ich muß da zu sagen das nicht ich von der krankheit betroffen bin , sondern meine frau.
    leider leidet sie auch nerflich darunter und wirt auch therapirt beim neurologen.nun ist es so das sie deprisiv ser angeschlagen ist und ich damit mir langsam übervordert fühle.ich gebe auch zu das ich mich noch nicht wirklich mit der krankheit auseinander gesetzt habe .ich versuche aber je doch so fiel wie möglich ihr zu helfen !aber wie ? dehn haußhald mache ich also kochen waschen bügeln wischen usw aber sie sahgt ich würde sie nicht verstehen und sie fühle sich allein gelassen und das wil ich ändern.
     
  2. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Christian,

    erstmal Herzlich Willkommen!!

    Ich finde es sehr gut, daß du dich über die Krankheit deiner Frau informieren möchtest und auch daß du ihr hilfst mit den "Alltäglichkeiten".
    Unter Depressionen leiden sehr viele von uns und du wirst auch eine Menge darüber lesen können (gib einfach mal "Depression" oben in die Suchen-Zeile ein)
     
  3. christian .B

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lk.nom

    nun nichts anderes hbe ich auch schon oftmals getahn nur schade ist daran das sie meint alle müsten sich ändern und nur für sie da sein aber ich komme auch nicht an sie so richtig dran weiel sie sehr ja wie soll ich sagen labiel ist und mich oft falsch versteht . wir streiten uns oft darüber und ich habe das gefühl sie geht mir aus dem wehg ich traue mich schon garnicht mer sie zu berühren weiel sogar in den arm genommen zu werden ihr weh tut unser sohn fast 8 bekommt natürlich fiel mit und macht sich jetzt schon sorgen darüber der ahme und leidet voll mit
     
  4. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Ich kenne das, weil ich selbst manchmal so reagiere ... ich will auf der einen Seite Trost und in den Arm genommen werden aber kanns dann wieder nicht zulassen. Was und warum das so ist weiß ich leider nicht.
    Ich versteh mich da selbst nicht :sniff:
    Für mich ist es unheimlich schwierig geworden mit emotionalen Stresssituationen umzugehen ... das geht manchmal so weit, daß ich Panikattacken bekomme.

    Vielleicht hängt das damit zusammen, daß ich so lange meine Krankheit verdrängt habe, es gar nicht akzeptieren wollte.
     
  5. christian .B

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lk.nom
    hallo erst mal Aquarell

    genau so ist es bei ihr auch aber das ist doch krass oder ?
    sie sagt sie akzteptiert ihre krankeit gezwunngendermaßen aber bin ich der meinung das sie es nicht tut sie dreht sich im kreis immer und immer wider
    sie wirkt total lust los und mir gegen über abweisend will aber das ich alles verstehe
     
  6. Gemma

    Gemma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,
    darf ich fragen an was für eine Art von Rheuma deine Frau erkrankt ist?
    (Musst du natürlich nicht sagen wenn du nicht magst.)
    Und nun zum Verhalten, ich bin auch oft sehr aggressiv und ungeduldig meinen vertrauten Mitmenschen gegenüber. Fremden Personen gegenüber halte ich immer noch ne Fassade aufrecht. Wieso das so ist weiss ich auch nicht.
    Find ich voll gut von dir das du dich so bemühst und ich hoffe ihr bekommt das hin!
     
  7. christian .B

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lk.nom
    darf ich fragen an was für eine Art von Rheuma deine Frau erkrankt ist?
    (Musst du natürlich nicht sagen wenn du nicht magst.)

    also auf der überweisungen zum rheuma dock steht immer L40.5g
    Arthritis psoriatica

    aber je mer ich hir höre und so bin ich sauer nicht früher mal geschaut zu haben
     
  8. bebe03

    bebe03 Bechti-Mädel

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hi christian,

    also ich kenn das auch sehr gut. Auf der einen Seite denkt man der soll helfen und auf der anderen Seite einen einfach in Ruhe lassen. Du musst irgendwie versuchen mit Gesprächen sie zu verstehen. Depressionen sind was ganz übles. Vielleicht kommt sie auch irgendwann auf dich zu. Unterstütz sie einfach weiter sie wird es dir danken wenn sie aus der Phase erstmal raus ist. Darf ich fragen wie alt deine Frau ist???


    LG Nicole
     
  9. christian .B

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lk.nom
    natürlich dürft ihr mich fragen:top: nichts anderres wäre ja auch nicht hilfreich für mich:rolleyes: den ich bin total offen :Dund finde es auch nicht schlimm . also sie ist 32 jahre und fals die frage mal kommen sollte ob noch jemand in ihrer famili,. an diser krankeit leiden kann ich nur sagen ;nein . niemand.
     
  10. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo christian .B

    es tut mir sehr leid für Dich und Deine Frau, das es euch so getroffen hat.
    Ich habe auch Psoriasis Arthr. kurz PSA unter anderem. Das macht einem ganz schön zu schaffen. Die Schmerzen sind sehr oft bzw. meistens sehr heftig. Da schmerzt einen schon der BH und der die ganze Unterwäsche. Ich bin halt älter, aber ich habe mich noch immer nicht damit abgefunden, das vieles sich in meinem Leben so krass geändert hat.
    Mein Mann und ich leben in getrennten Wohnungen, nicht nur wege dem Rheuma, aber ich denke, es fing damals schon an, das ich Berührungen als Schmerz empfunden habe.Einige Zeit war es so krass, das mir der Wasserstrahl aus der Dusche richtige Schmerzen
    bereitet hat. Ist im Mom. etwas besser.
    Ich glaube, Du mußt Deiner Frau und auch Dir mehr Zeit lassen das alles zu verstehen, zu begreifen was da ist und vor allem lernen damit umzugehen.
    Ich wünsche Euch alles Gute und vor allem was ich ganz wichtig finde: ihr müßt reden, reden, reden. Euch austauschen was ist.

    Alles Glück für Euch
    Gruß

     
  11. casandra1

    casandra1 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    sorry willkommen na klar..ich frage mich nur keine rechtschreibung aber alle smiles sofort parat? komme damit nicht so klar wie immer die die meckert
     
  12. Leni

    Leni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Christian B.,

    es tut mir sehr leid, dass es Euch nicht gut geht.

    Als ich damals die Diagnose ( habe chronische Polyarthritis ) bekam, war das erst wie ein Schock für mich. Ich habe versucht alles mit mir selber auszumachen und nach außen immer die Starke gespielt. Selbst meinem Mann gegenüber habe ich nie erwähnt wie schlecht es mir eigentlich ging. Erst als ich gar nicht mehr konnte, und einen Zusammenbruch hatte, konnte ich mit ihm über meine Ängste und Nöte sprechen. Das hat uns sehr geholfen.

    Versuche mal mit deiner Frau über Ihre Ängste und Sorgen zu sprechen. Es dauert einige Zeit, bis man mit der Diagnose umgehen kann. Wenn es geht begleite Sie zu ihren Arztterminen und zeige Ihr, dass Du für Sie da bist. Aber schau, das Du nicht dabei auf der Strecke bleibst und auch mal an Dich denkst.

    In diesem Sinne wünsche ich Euch viel Kraft und das es schnell wieder besser wird und Ihr euren Weg finden werdet.

    Lieben Gruss von Leni
     
  13. alaska

    alaska Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    casandra 1

    hi casandra
    bin deiner meinung von wegen rechtschreibung und smilies; will aber auch niemandem etwas unterstellen, schon seltsam,schreibe jetzt selbst bewußt alles klein aus bequemlichkeit,eine guter freund meinte beim lesen des textes, "kleiner spassvogel".
    nicht für ungut

    liebe grüße
    alaska[​IMG]
     
  14. christian .B

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lk.nom
    ja danke! also mit meiner rechtschreibung ist das schon sone sache bin nicht wirklich ne leuchte dabei aber ich arbeite auch immer intensiv daran es zu verbessern bitte entschuldigt wenn ihr etwas nicht so versteht wie ich es meine aber leider habe ich eine schwäche die ich schon immer hatte und auch in der sonderschule ging die mir eigendlich geholfen haben überhaupt schreiben zu können . nur ist es so das ich sogar heute noch lernen muß damit ich es nicht wider vergesse.nun ich hoffe hir sind ein paah menschen die damit nicht sohn problem haben wie ich und vestehen können das nicht immer alles so perveckt ist.
    das mit dehm smylis war nur mal sone spilerei und halte sonst auch nicht fil davon sory

    Jetzt noch mal ne kurze frage?
    Ich lese immer wider ich soll auf mich achten!!
    nun mir geht es nur gut wenn es meiner familie gut geht außerdem bin ich doch in disen fall unwichtig weil ich nur mer wichtige anregungen brauche um meiner frau noch besser zu helfen aber danke trotz dem und last euch ruig sagen das es mir gut geht ;habe doch nicht das leiden .
     
  15. Leni

    Leni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Christian B.,

    Ich lese immer wider ich soll auf mich achten!!

    Damit meine Ich, dass Du, wenn nötig, Dir Hilfe holen sollst bevor Du irgendwann zusammenbrichst. Da Du ja fast alles alleine machst, solltest Du deine Kraft einteilen und Dir auch mal eine Pause gönnen.

    Ich hoffe dass es deiner Frau bald wieder besser geht und wünsche Dir und deiner Familie ganz viel Kraft.

    Lieben Gruss Leni
     
  16. christian .B

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lk.nom
    also was soll ich da noch sagen da ich eigentlich mit allem alein bin und sonst sich nimand anbietet bleibt mir ja nur das durchkämpfen was sols.
    fragen zwar mal welche wies läuft aber das wars auch schon , das kennt ihr ja bestimmt selbst und habt es wohl selbst durch .
    ihre geschwister machen sich darüber lustig und von meiner seite ist es nur meine mutter die uns hilft wenn sie mal da ist, aber auch nur ein wenig weiel sie selber krank ist durch ein ,ja jetzt schohn 13jährigen autounfall ,.aber dasist ne andere geschichte.