1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ich bin neu hier....

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hexe J., 20. April 2007.

  1. Hexe J.

    Hexe J. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    1 Jahr nach der Geburt meines Sohnes fingen meine Schmerzen an, sie haben 1 Jahr gebraucht um fest zu stellen was ich habe .Heute habe ich teilweise so starke schmerzen das ich manchmal keine Lust mehr habe :eek: .
    Dann wieder geht es einigermassen :o .
    Ich suche Leute mit die ich reden kann den es genauso geht...manchmal habe ich das Gefühl meine Umwelt denkt ich spinne und niemand möchte mir glauben wie sche.... es ist jeden Tag mit diesen Schmerzen zu leben.
    Gibt es nicht ein paar Menschen mit denen man sich austauschen kann :confused:
    Ich freue mich über jeden der schreibt :D .

    LG Janet
     
  2. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo Janet

    zuerstmal "herzlich Willkommen" bei uns RO-lern.
    Ich gehe mal davon aus, daß Du hier schon mal ein bisschen
    gestöbert hast.
    Gibt es bei Dir schon eine Diagnose, bzw. bist DU in guten
    ärztlichen Händen.
    Wenn Du Fragen hast meld Dich hier, da bekommst ganz bestimmt
    Antworten.
    Der Beginn einer Krankheit war für uns alle hier schwer.
    Wichtig ist in jedem Fall, daß DU ärztemäßig gut versorgt bist.

    Alles Gute schon mal von schirmchen:cool:
     
  3. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Janet,

    herzlich willkommen hier bei den ROlern. :)

    Was hast Du denn für eine Diagnose und welche Medis nimmst Du?

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  4. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    ich bin neu hier...

    Hallo Janet,

    möchte Dich auch mal herzlich willkommen heißen im Forum. Bin selbst auch noch nicht so lange dabei. Habe meine
    Diagnose chronische Polyarthritis jetzt seit knapp 2 Jahren,
    allerdings anfangs auch immer wieder fraglich nur Verdacht auf... usw.. Schmerzen habe ich auch seit 2 Jahren, mal mehr, mal weniger. Leider schreibst Du nichts über Deine Diagnose und wie Du versorgt wirst usw. Aber sicher werden wir noch öfter voneinander hören oder Du wirst bestimmt noch viele Kontakte hier knüpfen können.

    Herzliche Grüße und Kopf hoch- Du bist nicht allein-

    Christi
     
  5. Kurt53

    Kurt53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Janet:)
    Auch von mir ein herzliches willkommen im Forum
    Wie Christi schon schreibt wäre es gut wenn du uns eine genaue Diagnose
    und die Medikation dazu schreiben könntest.Habe selber cronische Polyartritis und cox Arthrose.Dazu kommen noch Diabetes vom Cortison und
    koronare Herzkrankheit.Schmerzen habe ich eigendlich auch immer,mal
    mehr mal weniger stark.

    Lg Kurt:)
     
  6. Hexe J.

    Hexe J. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Antwort...

    Ja ich habe schon etwas gestöbert und ich war froh entlich Menschen gefunden zu haben den es genauso geht. Ja sie haben bei mir die Diagnose : Psoriasis arthropatica gestelt. Ich habe bekommen Diclofenac und MTX und da die schmerzen immer schlimmer wurden und ich kaum auftretten kann da jetzt auch noch meine Zehen dick werden habe ich jetzt neue bekommen ich soll noch Arava und Kortison nehmen. Kortison möchte ich aber nicht ....
    Meine Haut ist nicht so betroffen nur meine Fingernägel,Fussnägel na ja und Schuppenflechten am Geschlechtsteil was unheimlich weh tut :mad: .
    Manchmal sitze ich nur da und muss weinen weil ich Angst habe ich habe zwei Kits und weiss nicht was noch kommen wird.Aber man will ja auch keinen Menschen belasten der diese Krankheit nicht hat sie fühlen sich alle nur genervt davon .
    Würde mich freuen wenn wir weiter schreiben
    Es grüsst Janet
     
  7. kiki 2

    kiki 2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Hallo Janet

    Herzlich Willkommen bei RO.

    Bin 42 und habe Psoriasis arthrits.
    Habe auch zwei Kinder und bin alleinerziehend.Mein Ex kam mit meiner Erkrankung nicht klar,ohne ihn ist es eh besser.
    Schau immer wieder nach vorn.Du musst für deine Kinder stark sein.
    Wie alt sind die beiden??
    Mit den Medis ist das immer ein probieren.Irgendwann hast du auch etwas gefunden,was dir hilft.Mit ungeduld erreichst du nichts.
    Ich such seit 6 Jahren nach einem passenden Medi,aber die Hoffnung habe ich noch nicht aufgegeben.

    Alles Liebe

    Kiki 2:)
     
  8. Hexe J.

    Hexe J. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Antwort...

    Hallo Rosarot !
    Ja sie haben bei mir eine Diagnose erstelt : Psoriasis arthropatica diese wurde am 24.01.07 erstelt und im Februar 2004 fing alles an...ist doch gut oder ind so schnell :confused: .Ich habe mir das mal von dir durch gelesen und irgendwie kommt mir das recht bekannt vor :rolleyes: .ich habe angefanden mit MTX und Diclofenac 75 SL.Aber mir geht es seid einer weile sehr schlecht und ich kann sehr schnlecht bis gar nicht laufen und da habe ich jetzt seid 4 Tageb kortison und Arava dazu bekommen wobei cih dieses Kortison nicht nehmen mag da ich echt keine lUst habe auch noch als Miss Piecki rum zu laufen :cool: .Was für mich schlim ist das ich immer wieder das gefühl habe keiner möchte es mir so recht glauben und alle denken ich spinne nur.Ich habe in der letzten Zeit immer mehr Angst und frage mich wie lange noch wie alt werde ich noch,weisst Du ich habe zwei Kinder und eine unmenge Angst.
    Ich würde mich freuen wenn wir weiter im Kontakt bleiben würden :)
    Bis dahin erstein mal gruss Janet
     
  9. Hexe J.

    Hexe J. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Antwort...

    Hallo Christi !
    Bei mir hat alles im Feb.2004 angefangen ,1 Jahr nach der Geburt meines kleinen.Verdacht auf leichtes Rheuma man dachte ich würde hart an der grenze sein. Dann bekam ich schupenflechten unter den Finger und Fuss Nägeln und an der Kopfhaut. Ich bekam vom Hautarzt MTX und vom Arzt Diclofenac SL75 ja uns es wurde immer schlimmer bis ich mich jetzt entschloss von meiner seite aus mal einen Rheuma arzt auf zu suchen. Ich habe jetzt im Januar die Diagnose erhalten ; Psoriasis arthropatica. Da meine Schmerzen aber immer schlimmer werden und ich jetzt kaum bis schwer laufen kann habe ich seid 4 tagen noch Kortison und Arava dazu bekommen wobei ich das Kortison nicht nehmen möchte.Ich habe eione unheimliche Angst und stelle mir immer wieder die Frage wie lange habe ich wohl noch denn ich habe Angst wegen meiner Kits. Ich würde mich freuen wenn wir weiter schreiben würden LG Janet
     
  10. Hexe J.

    Hexe J. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Antwort...

    Hallo Kiki 2
    Mein kleinster ist 2003 geboren im Januar und 1 Jahr später fing alles an.
    sie sagten immer Rheuma und schupenflechten vom Hautarzt also MTX und vom Arzt Diclo SL75 und jetzt habe ich mich mal selber zum Rheuma arzt überwiesen und die Diagnose im Januar 07 erhalten Psoriasis aethopatica.Da meine schmerzen zur zeit sehr stark sind und ich kaum laufen kann bekomme ich seid 4 Tagen noch Kortison und Arava dazu. Wobei ich das Kortison eigentlich nicht gerne möchte.Mein Mann ist noch da aber wie lange ich kann nicht mal Sex machen Schupenflechten unten und schmerzen :( .Ich staune das er so lieb ist.Ich arbeite jetzt c von daheim da es nicht mehr anders geht . Mein grosser ist übrigends 12 ;) habe ich nicht vergessen .Ich habe zur zeit eine Phase das ich unheimliche angst habe und mich frage wie lange habe ich noch grade wegen der Kits.Ich bin im moment auf den punkt wo ich einfach nur noch weinen möchte :( .
    So nun ersteinmal LG Janet
     
  11. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Liebe Janet,

    erst einmal ein herzliches Wilkommen hier bei uns im Forum.

    [​IMG]

    Du schreibst, dass Du Angst hast, wegen Deiner Kinder etc. Nimm das Corti, und Du wirst sehen, dass es Dir besser gehen wird. Und wegen der Nebenwirkungen: die können, aber müssen nicht auftreten!
    Und ich denke, man sollte überlegen. Soll meine Lebensqualität wieder steigen, oder nicht.
    Ich habe mich damals für mehr Lebensqualität entschieden, und lebe mit den wenigen Nebenwirkungen (Gewichtszunahme + Haarausfall durch MTX).
    Heute gehe ich sogar wieder arbeiten. Zwar gibt meine cP immer noch keine Ruhe, und es zerrt wirklich an einem:rolleyes: .Aber es geht mir deutlich besser, als damals, zumindest körperlich.
    Vielleicht konnt ich nun Dir ein wenig die Angst nehmen. Cortison ist kein schlechtes Medikament, und ich konnte oft davon "profitieren".

    Liebe Grüsse, und eine schönens erholsames Wochenende wünscht

    suse :)


    Gute Besserung!
     
  12. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    Hallo Janet,

    nehme auch seit 2 Jahren Cortison und fast so lange MTX. Habe vom Cortison weniger Nebenwirkungen als vom MTX.
    Sicher habe ich ein paar kilogramm zugenommen, hat mich am Anfang auch gestört, aber jetzt merke ich, daß es mir durch das Cortison doch wesentlich besser geht. Meine Polyarthritis macht mir hauptsächlich in den Händen zu schaffen.(Sprunggelenke und Knie noch sehr dezent, will auch noch nicht so recht was davon wissen) Wenn ich Cortison weglasse, schwellen Handgelenke und Finger bald wieder noch mehr an.

    Mit dem MTX geht es mir viel schlechter, das würde ich am liebsten weglassen, Nebenwirkungen Kopfschmerzen, Nasenbluten und Haarausfall. Allerdings steht mir eventuell eine Umstellung auf Bilogicals bevor. Hoffe stark darauf. Sicher haben diese wahrscheinlich auch Nebenwirkungen. Habe im Forum schon einige getroffen, die schon viele Jahre oder gar Jahrzehnte an rheumatischen Erkrankungen leiden. Bewundere manchmal deren Kraft und Energie. Es heißt, man lernt irgendwann, mit der Krankhheit zu leben. (Muß aber sagen, ich bin auch noch nicht so weit, habe momentan wieder ziemliche Beschwerden).

    Nochmals : nicht so viel Angst vor Cortison, kann mich nicht erinnern hier schon mal jemandenen getroffen zu haben, bei dems nicht geholfen hätte.

    Liebe Grüße
    Christi