1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich bin neu! Brauche ein Rat!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Hedija, 26. April 2012.

  1. Hedija

    Hedija Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert-Langenberg
    Hallo,
    ich bin neu und habe schon Fragen.Seit einiger Zeit habe ich Nebenwirkungen vom MTX(Leukopenie,Müdigkeit,Haarausfall...)und jetzt möchte ich as MTX absetzen.Habe meinen Rheumatologen angerufen und habe morgen Termin bekommen.Welche Erfagrungen habt Ihr mit Enbrel oder Humira,habe gehört die machen fast keine Nebenwirkungen.Ach so,ich habe chron.Polyarthritis sei 2000.

    LG
    Hedija
     
  2. BlondesSternchen

    BlondesSternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Hedija!

    Ich habe auch cP und habe erst MTX, dann Enbrel bekommen. Das MTX habe ich ebenfalls sehr schlecht vertragen (Magenkrämpfe, Übelkeit, Müdigkeit, Haarausfall,...) und deshalb bin ich auf Enbrel umgestiegen. Ich kann nur sagen, Enbrel war das beste, was mir passieren konnte!!
    Ich bin seit 6 Jahren zum größten Teil der Zeit schmerzfrei und habe es geschafft, den Sport wieder aufzunehmen.

    Nebenwirkungen hatte ich zum Glück nicht, bis auf eine leicht geschwächte Konzentrationsfähigkeit.

    Lg, BlondesSternchen
     
  3. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Hedija,

    ich spritze seit August 2009 Humira ohne Nebenwirkungen.Auch nach kurzen
    Pausen wegen einer OP gab es diesbezüglich keine Probleme.
    Gegenwärtig nehme ich täglich noch 3mg Prednisolon ein,was
    ab Mai ausgeschlichen werden soll.
    Zur Prävention wurden mir monatlich Dekristol 20 000 I.E.( 2 Kügelchen= 40 000)
    und Bonviva ( 1x monatlich 150mg,vorbeugend für Osteoporose)verordnet.
    Mein Orthopäde meinte,auch wenn meine Osteoporosewerte meinem Alter
    entsprechen,so stellen das Rheuma und das Cortison die Risikofaktoren dar.
    Außerdem achte ich auf eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse.
    Liebe Grüße.took
     
  4. Hedija

    Hedija Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert-Langenberg
    Hallo BlondesSternchen,
    danke für deine Meinung.Ich habe heute Termin bei meinem Rheumatologen,ich weiß nicht ob ich umgestellt werde aber ich weiß das es so nicht weiter gehen kann.Werde mich melden wenn es was neues gibt.

    LG
    Hedija
     
  5. Hedija

    Hedija Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert-Langenberg
    Hallo took1211,
    ich habe von Enbrel und Humira gehört,werde heute sehen was mein Rheumatologe sagt.Er meinte am Tel.ich habe bis jetzt keine Entzündungen(sichtbar)gehabt,so ist es immer wenn ich Termin habe,da sieht man keine Schwellung/Rötung.Ich melde mich wenn es was neues gibt.

    LG
    Hedija
     
  6. Hedija

    Hedija Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert-Langenberg
    Hallo,
    war heute beim Rheumatologen!Es wurde nochmal Blut abgenommen,jetzt muss ich warten bis alle Ergebnisse da sind und der OA mit seinem Chef gesprochen hat welche Th.am besten wäre.KK bewilligen Enbrel nicht einfach so,man muß wohl zwei Basistherapien ausprobiert haben,es würde 20.000.Euro im Jahr kosten.Meine Müdigkeit kommt vom niedrigem Eisen(einige Blutwerte waren schon fertig,hat mich am Nachmittag angerufen).Außerdem neben Enbrel müsse man weiter die Basistherapie einnehmen.Meine Leukos sind gestiegen:top:.Mal sehen was der Chef sagt:vb_confused:

    Bis bald...

    LG
    Hedija
     
  7. Briddel

    Briddel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenargen am Bodensee
    hallo Hedija,
    ich nehme seit knapp 2 Jahren Enbrel. Habe vorher nur MTX genommen, was nicht ausgereicht hat.
    Hatte bisher Enbrel mit geringen Dosen MTX als Kombitherapie. Zur Zeit versuchen wir gerade das MTX ganz weg zu bekommen. Vor Enbrel ging nix mehr, seid ich Enbrel nehme kann ich sogar wieder Sport machen!!
    Darf ich fragen wie Alt Du bist. Es gibt nämlich eine Studie für junge Rheumatiker die eine Enbrel-MTX-Kombitherapie machen. Da hat mein Rheumadoc mich angemeldet, so hat die KK keine Zicken gemacht. Nur mal so als Tipp
    ;)
    Gruß Briddel
     
  8. Hedija

    Hedija Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert-Langenberg
    Hallo Briddel,
    ich bin 37,habe cP seit 2000.Wenn ich versuche so was änliches wie Sport zu machen kann ich den nächsten Tag vergessen.Mein Rheumatologe sagt ich soll froh sein das die Krankheit so lange besteht ich aber keine Gelenkschädigung habe.Bin ich auch,nur ich denke das es auch was anderes ist.Meine Gelenke tun weh,sind geschwollen(nicht beim Rheumatologen)aber es ist keine Entzündung im Körper lt.Labor das sie ständig abnehmen.Werde meinen RT auf die Studie ansprechen:)

    LG
    Hedija
     
  9. Briddel

    Briddel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenargen am Bodensee
    Hi Hedija,
    ich bin 35 und habe seit 2008 cP. Bei mir war es genau wie bei Dir nur an Sport zu denken hat mir schon Schmerzen bereitet, bis ich vor 2 Jahren mit Enbrel begonnen habe, seit dem führe ich ein fast normales Leben habe sehr selten mal einen Schub und kommen wirklich gut zurecht.
    Sogar Sport ist wie schon erwähnt auch wieder drin.
    Dass Du keine Rheumfaktoren im Blut hast gibt es recht oft, nennt sich dann glaube ich seronegative cP:vb_confused: Das gibt es auch hier im Forum sehr häufig, musst Du mal nach suchen.

    Aber das zeigt schon mal, dass Du einen guten Rheumadoc hast, denn Rheuma ohne Entzündungswerte im Blut wird oft erst sehr spät diagnosdiziert, wenn überhaupt.

    Wünsch Dir einen schönen Sonntag
    Gruß
    Briddel
     
  10. Ruthilein

    Ruthilein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen !

    Hallo,
    Ich habe seit 23 Jahren C.P. Habe in all den Jahren schon viele Medikamente ausprobiert.
    Mestinon ( ganz am Anfang ) , dann Resochin, als das zu schwach war, mtx. Das ich nicht vertragen hab. Jetzt wieder Resochin und Prednisolon 4 mg. Und Ibu 800. Und Omep 40mg, weil ich zur Zeit oft Magenprobleme hab.
    Trotzdem laß ich mich nicht unterkriegen. Ich geh 3 mal die Woche Tanzen und ich hoffe, dass kann ich noch sehr lange tun. Da meine Rechte Hand leider schon etwas verformt ist und das Handgelenk oft schmerzt, darf ich hoffentlich bald zur Kur fahren. Ich wünsche jedem, dem es zur Zeit nicht so gut geht, Gute Besserung.

    Bis bald,
    Lg. Ruthilein