1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ibuprofen???

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von bibi74, 8. Februar 2009.

  1. bibi74

    bibi74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,meine Tochter soll jetzt 3 monate jeden Tag 3 mal täglich 6,25ml Ibuprofen nehmen (sie hat juvenile arthritis)ich wollte mal fragen ob jemand Erfahrung hat damit wenn man es solange einnimmt?Wegen Nebenwirkungen bei Langzeittherapie.


    Gruß Bibi
     
  2. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Bibi

    Mit Ibuprofen hab ich leiser keine Erfahrung,meine Tochter kriegt Naproxen als NSAR.Ich würde dir allerdings raten deiner Tochter einen Magenschutz zu geben zB. Omeprazol.Frag mal den Arzt danach.

    PS Wart ihr beim Augenarzt?
     
    #2 8. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2009
  3. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo Bibi,

    ich nehme jetzt schon drei Monate 3x täglich eine Ibu 800 ein. Und es hilft mir. Das ist ja nicht nur ein Schmerzmittel, sondern auch ein Entzündungshemmer.

    Und wie sabsi schon sagte, ganz wichtig, einen Magenschutz einnehmen. Ich selber nehme auch das Omeprazol, eine halbe Stunde, bevor ich die Ibu nehme. Und bitte niemals auf nüchternen Magen. Das mag er nicht so.

    Nebenwirkungen habe ich bis jetzt keine festgestellt.

    Alles Gute für euch beide und haltet die Öhrchen steif. :top:
     
  4. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Zum Thema Magenschutz sind viele Ärzte ja der Meinung bei Kindern könne man sich das sparen.Lass dich davon nicht beirren und besteh drauf.
     
  5. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Ja sabsi,

    da hast du vollkommen Recht. :top::top:
     
  6. bibi74

    bibi74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,erstmal danke für die Antworten meine Tochter hat noch einen Reflux deswegen nimmt sie schon Antra mups ein,ich hatte mir nur Sorgen gemacht wegen Nieren oder Leberschädigung da sie nur eine Niere hat.


    Gruß Bibi
     
  7. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Bibi

    In diesem Fall sollte der Arzt in der Lage sein zu entscheiden ob sie Ibuprofen über einen längeren Zeitraum hinweg nehmen kann.Im Zweifelsfall noch mal nachfragen. ;)


    (und langsam sprechen:D)
     
  8. silkeyanick

    silkeyanick Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin zwar neu hier,aber ich möchte doch gerne von unserer Erfahrung mit Ibuprofen berichten........wenn diese auch eher schlecht war:(

    Mein Sohn bekam damals auch Ibuprofen,aber nach ein paar Tagen fiel mir schon auf,dass er einfach unruhiger und wilder wurde - er ist zwar schon immer ein aktives Kind,aber es wurde halt immer schlimmer !!
    Anfangs dachte ich noch,dass das so ne Phase ist....................aber nach ein paar weiteren Tagen wurde er dann dazu noch richtig aggressiv udn flippte regelrecht aus,wenn ihm was nicht passte :uhoh:
    So konnte man kein Spiel mehr mit ihm spielen oder sonst was Normales machen --> eine Bekannte brachte mich dann auf die Idee,ob das nicht von dem Ibu kommen könnte !??!?!

    Also hab ich mich mal im Internet schlau gemacht und auch mit unserer Ärztin telefoniert. Sie selbst kannte diese Nebenwirkung nicht, aber ich sollte das Ibu einfach mal absetzen und gucken,was passierte:
    nach ein paar Tagen war mein Sohn dann wieder ruhiger/normaler -- dann sollte ich das Ibu wieder geben und tatsächlich: nach 2-3 Tagen wurde er wieder unruhig und flippte aus:eek:
    Das war dann der Beweis,dass es am Ibu lag und es wurde gleich abgesetzt -> später kam dann raus,dass der Professor diese Nebenwirkung auch kannte und ich bekam von der Pharmafirma auch noch ein Schreiben zum ausfüllen..........

    Ich denke, ihr solltet es ausprobieren; nur kann ich dir halt nur den Tipp geben,solltest du merken,dass deine Tochter "anders" drauf ist, auch ans Ibu denken !!

    Alles Gute,

    Gruss
    Silke
     
  9. blaubarschbube

    blaubarschbube Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    UUnsere Jill bekam auch mal Indopaed und Ibuprofen , davon wurde Sie total Aggressiv !
    Wir haben unser Kind nicht wieder erkannt , war damals so ein Versuch in Garmisch !
     
  10. Vanesschen

    Vanesschen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    ibuprofen

    hallo.
    meine 4jährige tochter hat es mal einige wochen genommen,doch sie hates nicht vertragen.sie bekam starke bauchschmerzen,hat nichts mehr gegessen und war immer müde.
     
  11. Pumukel

    Pumukel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bibi

    Unser Sohn nahm zu Beginn seiner Erkrankung ca. für 3Monaten 3x täglich Ibuprofen. Er hat es problemlos vertragen auch ohne Magenschutz.
    Leider hat es dann zuwenig gewirkt, so dass dann das Methotrexat und später der Wechsel auf Enbrel kam.

    Versuche es, wenn Deine Tochter Beschwerden bekommt kannst du immer noch den Magenschutz dazugeben bei Kindern kommt es zum Glück weniger zu Magenproblemen als bei Erwachsenen.

    Alles Gute
    Pumukel
     
  12. bibi74

    bibi74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,sie verträgt es bis jetzt (ca 2 wochen)ganz gut,nur Schmerzattacken hat sie doch noch ca alle 2-3 Tage,kann ich jetzt davon ausgehen das es doch nicht so wirkt oder kann es noch besser werden?

    Gruß Bibi
     
  13. Pumukel

    Pumukel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bibi

    Der beste Effekt auf die Gelenke tritt erst nach einigen Wochen der Behandlung ein. Also hoffen wir dass es noch Beser wird. Und manchmal braucht es wirklich Geduld bis die Medis wirken. Meist können die NSAR jedoch nicht ein völliges Verschwinden der Gelenkentzündung bewirken, sie vermindern jedoch die Entzündungen.
    Ich weiss nicht wie die Symtome deiner Tochter sind, viviele Gelenke, wie lange bestehen die Schmerzen?
    Wenn jedoch noch mehr Gelenke dazukommen, die Schmerzen persistieren würde ich mich auf jeden Fall vor den drei Monaten melden um weiterzusehen.

    Alles Gute
    Pumukel
     
  14. bibi74

    bibi74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,die Schmerzen hat sie seit ca 1,5 Jahren wo leider nie etwas gemacht wurde:mad:,angeblich nur "Wachstumsschmerzen" und gelenke sind die Knie und das Handgelenk das jetzt immer doller wird,sie wurde geröngt aber die Radiologin meinte kein Erguss.

    Gruß Bibi
     
  15. bibi74

    bibi74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    hallo bbbbbbbbbbbbbbbbbbbb
     
  16. bibi74

    bibi74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    ups.............
     
  17. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bibi,

    wer hat denn die Diagnose JIA gestellt?
    Ist Deine Tochter bei einem Kinderrheumatologen in Behandlung?

    Im Röntgenbild sieht man - auch bei sogenannter aktiver Arthritis - meist nichts auffälliges.

    Wegen des Ibuprofens: es wird von Kindern in aller Regel gut vertragen. Nebenwirkungen sind sehr selten. Magenschutz wird bei Kindern sehr sehr selten verordnet und ist auch nicht unbedingt notwendig.
    Deine Tochter hat ja wegen des Refluxes schon Antra, das ist ein Magenschutz-Medikament

    Gruß waschbär
     
    #17 18. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2009
  18. bibi74

    bibi74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo waschbär,ja sie ist bei einem kinderreumathologen in behandlung der wohl laut hören sagen mit der beste in hamburg sein soll.

    Gruß bibi

    P.s.Wann weiß man dann das sie einen erguss hat wenn auf dem bild nichts zu sehen ist?Ihr Knie ist rechts etwas dicker im moment.
     
  19. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hi Bibi,

    vermutlich bei Dr. Foeldvari ... dort solltet ihr eigentlich gut aufgehoben sein.

    Es dauert tatsächlich eine Weile bis die entzündungshemmende Wirkung des Ibuprofens einsetzt, die schmerzlindernde Wirkung setzt ziemlich schnell ein.

    Die von den anderen Eltern beschriebenen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen+ Aggressivität können auftreten treten aber nicht bei jedem Kind auf.

    Gruß waschbär
     
  20. bibi74

    bibi74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau bei dem Arzt ist sie,kommst du auch aus Hamburg?Ja sie nimmt ibo jetzt fast 3 wochen hat aber vor zwei Tagen wieder heftige Schmerzen im bein und hand gehabt.

    Gruß Bibi