1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ibuprofen vor MRT absetzen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mr.Man, 29. Oktober 2012.

  1. Mr.Man

    Mr.Man Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    am Donnerstag habe ich einen Termin beim Radiologen für ein MRT am Kiefergelenk.
    Muss ich die Tage vor dem MRT das Ibuprofen absetzen, damit das Bild nicht "verfälscht" ist, weil Ibuprofen ja entzündungshemmend ist? Und wenn ja, gibt es alternative Schmerzmittel für diese Zeit? Ich schaffe es nämlich kaum einen Tag ohne.

    Grüße
    Mr.Man!
     
  2. Manuela Müller

    Manuela Müller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kann man auf dem MRT Entzündungsaktivität sehen? Ich dachte, die sieht man nur auf dem Ultraschall.
    Auf dem MRT sieht man m.W. Entzündungen nur insoweit, als sich hierdurch bereits die Knochen oder der Gelenkknorpel verändert haben. Und man sieht auch die Schwellungen von innen.

    Wenn der Arzt nicht gesagt hat, dass Du es absetzen sollst, würde ich es weiternehmen. Habe ich auch so gehandhabt.
     
  3. Mr.Man

    Mr.Man Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Manuela,

    soweit ich weiß, sieht man Entzündungen der Gelenke, wenn man ein Kontrastmittel gespritzt bekommen hat (das ist ja schon mein 5. MRT in diesem Jahr und immer wieder hat die Radiologin was von Entzündungen der Gelenke erzählt, weil sich da dieses Kontrastmittel abgesetzt hat).
     
  4. Manuela Müller

    Manuela Müller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    und was sagt der Arzt?
     
  5. Mr.Man

    Mr.Man Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Also wegen dem absetzen der Schmerzmittel hat er noch nie etwas gesagt, aber ich habe mich das einfach mal gefragt, weil Ibuprofen ja entzündungshemmend ist und man ja anscheinend Entzündungen auf dem MRT erkennen kann...
     
  6. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Also ich war voll gedopt bei meinem MRT. Hat keiner was wegen Absetzen gesagt und die fragen ja auch immer nach Medikamenten.
     
  7. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Mr. Man,
    ich war 3x in einem Ganzkörper-MRT, das dauert etwas mehr, als eine Stunde. Nachdem ich beim "normalen" MRT (20 Min.) hinterher kaum aufstehen konnte, der Rücken während des Liegens höllisch weh tat, wurde mir sogar vom Arzt empfohlen, vor dem GanzkörperMRT das maximal Mögliche an Schmerzmitteln einzunehmen.

    LG
    Pezzi
     
  8. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Mr. Man

    Es gibt keinen aus deiner bisherigen Geschichte ersichtlichen Grund, vor einem MRT Ibuprofen abzusetzen; es verfälscht die Befunde nicht.


    @Manuela Müller

    Entzündungen sind sehr oft und sehr gut im MRT zu sehen; ein Paradebeispiel dafür ist der Nachweis u.a. eines Knochenmarködems im Bereich der aktiven Entzündung im Kreuzbein-Darmbeingelenk bei ISG-Arthritis bzw. im Bereich der vorderen oder hinteren Wirbelkanten bei Spondylitis anterior oder posterior, inzwischen "Standardmethode" für den Nachweis bei Bechterew und Co.