1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HWS-Syndrom

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Oese, 19. September 2003.

  1. Oese

    Oese Guest

    Hallo Leute,

    bin neu hier, aber cP habe ich schon seit 15 Jahren.
    Bis auf meine Schmerzen im Nacken, komme ich gut klar mit den Gelenken ( toi, toi, toi)

    Ich habe fast ständig sehr starke Schmerzen in der Nackenmuskulatur ( seit fst 10 j) , das zieht bis hinter beide Ohren, inkl. Kopfschmerz , meist schubweise.

    Ich war 2 mal deswegen beim MRT, außer daß die HWS zu gerade ist ( wohl von der ständigen Schmerzhaltung) und 2 Bandscheibenvorwölbungen , sowie 1 leichten Arthrose/Arthritis am 1. Wirbel ist nicht viel. DIe Ärzte meinen, das sollte keine solche Schmerzen verursachen, ich soll mehr Sport machen. ?:confused:

    Wie sieht das bei Euch aus ?
    Habt Ihr auch manchmal HWS-Beschwerden ?
     
  2. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    Moin Oese,
    ja ich habe auch schon HWS-Beschwerden, war deswegen schon 2x beim MRT und ich sollte vor allen Dingen KG machen und keine Verrenkungen. Meine bekomme ich hauptsächlich wenn ich vor dem PC sitze.
    LG schnullerdevil
     
  3. Sasa

    Sasa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    HWS-Probs

    Hallo Oese,

    oh ja - HWS Schmerzen kenn ich auch. Mein Rücken ist aber auch nicht mehr ganz gerade, da ich (noch) leichte Skoliose habe. Ich habe CREST, aber CP vermutlich nicht (obwohl ich mir da im Gegensatz zu den Ärzten noch nicht ganz sicher bin).

    Ich denke, am meisten bekomme ich durch meine Arbeit am PC HWS-Probleme, ich muss immerhin 8 Stunden vor dem Bildschirm sitzen.

    Als Ausgleich mach ich Schwimmgymnastik im warmen Wasser und KG und Ergo.
    Vielleicht kannst du auch in so einen Schwimmkurs gehen, frag mal bei deiner Krankenkasse oder bei deinem Doc nach.

    Alles Liebe und so viel schmerzfreie Tage wie möglich,

    Sasa :) :cool:
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Oese,

    leider kenne ich die HWS-Probleme auch. Bei mir sind sie nachts bzw. ab ca. 4 Uhr morgens am schlimmsten, naja, und wenn ich auch Zug kriege, ist es ganz aus. Der Schmerz zieht sich regelmäßig über den gesamten Schädel und ist nur durch regelmäßige, aber mäßige Bewegung in Schach zu halten.

    Habe cP-ähnliche Psoriasisarthritis und bekomme neben Cortison (4 mg Urbason) seit März Goldspritzen. Gegen die Entzündungen in den peripheren Gelenken hilft mir diese Kombination sehr gut, nur leider bleibt meine Wirbelsäule davon unbeeindruckt :(.

    Was ich tue? Möglichst wenig am PC sitzen :D und Zugluft vermeiden. Ansonsten: bewegen, bewegen, bewegen. Manchmal massiere ich mich auch selber (vor allem die verkrampfte Schultermuskulatur), aber das bringt immer nur kurzzeitig Erleichterung.

    Liebe Grüße von
    Monsati
     
  5. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Oese,

    habe CP und Fibro, und momentan auch erhebliche Probleme mit der HWS. Laut Kernspin ist meine HWS auch gerade und habe am C5/C6 eine massive Bandscheibenvorwölbung. Allerdings wird bei mir der rechte Arm immer sporadisch bei Kopfbewegungen nach oben oder zur Seite taub, kraftlos und ein kribbeln in der Hand, ebenso habe ich oft Spannungskopfschmerzen. Wenn die HWS zu gerade ist, sagte mir die Ärztin, komme das von enormen verspannungen und zu schwachen Muskeln. Mache momentan viel KG. Mein Orthopäde will mich aber auch zur Reha wegen der Vorwölbung und den Begleiterscheinungen schicken. Der Antrag wurde vor 3 Wochen gestellt. Stelle aber fest, daß die KG beginnt zu helfen. Bin gespannt, wie es weitergeht.
    Wünsch Dir alles gute, die Vorschläge von Sasa sind auf jeden Fall empfehlenswert.
    Viele Grüße und schmerzfreie s Wochenende
    Snoopie
     
  6. Fussel

    Fussel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bamberg/Hoyerswerda
    hallo du, hab den beitrag hier erst jetzt entdeckt,
    Ich hab auch HWS Probleme, meine Wirbelsäule ist aufgrund meiner bindegewebsschwäche gerade, und dasführt zu ekelhaften verspannungen.
    Bei meinem Vater war´s mal so schlimm das er davon umgekippt ist...
    da hilft nur, warmhalten und entspannen, autogenes Training ist da bei mir eigentlich ganz gut
     
  7. Oese

    Oese Guest

    Vielen Dank für die Antworten

    Danke an alle für die lieben Antworten,


    also ist's bei Euch auch durch die Muskeln so schmerzhaft.

    Ich verstehe nur nicht wie man mit 25 einfach so Arthrose an der HWS bekommen kann, damit fingen die Schmerzen an.

    Z.Zt. spüre ich eine große Besserung, wenn ich reglmäßig zuhause die schmerzenden Halsmuskeln dehne ( Kinn auf die Brust) . Gerade die Schreibtischhaltung ( mit PC), die man meistens hat ,verstärt bei mir die Schmerzen, da sich die Muskeln dadurch auch verkürzen.

    ( Z.B. Schultern hoch, Hals nach vorn gereckt u. Kopf i.d. Nacken) das ist die schlimmste Haltung für uns.
    Ich werde diese Dehnungsübungen jetzt jeden Tag machen, kann den Kopf schon wieder ein kleines bisschen mehr nach links drehen und die Schmerzen sind fast weg. :)
    Ich hoffe, daß es kein Zufall ist und diese Übung wirklich hilft.

    LG

    Oese
     
  8. Klaus

    Klaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Oese,

    Schau einmal auf der Internetseite
    www.diebandscheibe.de nach, dort gibt es ein Forum und man kann Dir alle Fragen beantworten.

    mfg

    Heidi
     
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hallo oese,

    am jahresanfang hatte ich starke probleme mit der hws / bandscheibenvorfall. dieses wurde durch krankengymnastik wieder super in ordnung gebracht. die übung die du beschreibst ist eine, die gut hilft. desgleichen auch nach rechts und links richtung schulter gucken und dabei die seitlichen stränge dehnen und gleichzeitig kräftigen. nur bitte keine kopfdrehbewegungen machen. und alles nur bis zum schmerzpunkt üben, damit ist es bei mir wieder gut geworden. ich sitze auch den ganzen tag am pc und abends auch noch privat, habe aber kaum noch probleme.

    gruss kuki
     
  10. Mecki

    Mecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Oese,

    diese Schmerzen kennen Göga und ich nur zu gut. Bei uns hilft immer Krankengymnastik. Im Akutfall starke Schmerztabletten und quaddeln.

    Liebe Grüße Mecki