1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hunde im Himmel

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Nixe, 3. Oktober 2003.

  1. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Hunde im Himmel
    (Autor unbekannt)

    Ein alter Mann und sein Hund spazierten einen schmutzigen Weg entlang,
    auf beiden Seiten des Weges waren Zäune.
    Sie kamen zu einer Türe im Zaun und schauten in das Grundstück. Dort gab
    es schöne Wiesen und Waldstücke, genau so wie es ein Jagdhund
    und der Jäger liebt.
    Jedoch stand auf einem Schild "Durchgang verboten" – daher gingen sie weiter.
    Sie kamen an ein schönes Tor, in welchem eine Person in weißer Robe stand.
    "Willkommen im Himmel" sagte diese. Der alte Mann war glücklich und
    wollte geradewegs mit seinem Hund eintreten. Doch der Türwächter
    stoppte ihn.
    "Hunde sind nicht erlaubt, es tut mir leid, aber der darf nicht mit Ihnen
    herein kommen".
    "Was ist denn das für ein Himmel , wo Hunde nicht erlaubt sind? Wenn er
    nicht hinein darf, dann bleibe ich mit ihm draußen. Er war sein ganzes
    Leben lang mein treuer Begleiter, da kann ich ihn doch jetzt nicht einfach
    zurücklassen".
    "Sie müssen wissen, was sie tun – aber ich warne Sie , der Teufel ist auf
    diesem Weg und wird versuchen Sie zu überreden, bei ihm einzukehren.
    Er wird Ihnen alles mögliche versprechen – aber auch bei ihm sind keine
    Hunde willkommen. Wenn Sie Ihren Hund jetzt nicht hier zurücklassen,
    dann bleiben Sie bis in alle Ewigkeit auf diesem schmutzigen, steinigen Weg"
    Der alte Mann ging weiter mit seinem Hund.
    Sie kamen an einen heruntergetrampelten Zaun ohne Tor, lediglich mit
    einem Loch. Ein alter Mann stand darinnen. " Entschuldigen Sie,
    mein Hund und ich sind sehr müde, macht es Ihnen etwas aus,
    wenn wir reinkommen und uns etwas in den Schatten setzen"?
    "Aber nein – kommen Sie ruhig herein, dort unter dem Baum ist auch
    etwas Wasser. Machen Sie es sich ruhig etwas bequem!"
    "Macht es Ihnen wirklich nichts aus, wenn ich meinen Hund mit herein-
    bringe? Ein Mann dort unten an der Straße sagte mir, dass Hunde
    hier nirgends erlaubt sind."
    "Würden Sie denn hereinkommen, wenn Ihr Hund draußen bleiben
    müsste?" "nein, mein Herr, darum bin auch nicht in den Himmel
    gekommen, nachdem dort Hunde nicht willkommen sind, da
    bleiben wir lieber bis in alle Ewigkeit auf dem Weg. Mit etwas Wasser
    und Schatten wären wir schon zufrieden. Ich komme auf keinen
    Fall herein, falls mein Liebling draußen bleiben muß."
    Der Mann lächelte und sagte :" Willkommen im Himmel."

    "Sind Sie sich sicher, dass hier der Himmel ist und dass Hunde erlaubt
    sind? Wie kommt dann der da unten zu der Aussage, dass Hunde nicht
    erlaubt sind?"
    "Das da unten war der Teufel, der alle Leute zu sich holt, die ein
    komfortables Leben haben möchten und dafür bereit sind, den
    Begleiter ihres Lebens aufzugeben. Diese finden zwar bald heraus,
    dass dies ein Fehler war, aber dann ist es zu spät.
    Die Hunde kommen hierher, die schlechten Menschen aber bleiben dort.

    Gott würde nie erlauben, dass Hunde aus dem Himmel verbannt werden.
    Und überhaupt, er erschuf sie , um Menschen im Leben zu begleiten,
    warum sollte er daher beide im Tod trennen?"


    Liebe Grüsse von Nixe
     
  2. humania

    humania Guest

    Liebe Nixe!

    Da kann ich nur beipflichten! Das trifft alles den Nagel auf den Kopf!

    liebe Grüße

    von Wuffelfreundin Bodo
     
  3. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo Nixe !

    Eine wirklich schöne Geschichte. Ich gehe einfach mal davon aus, dass das auch auf Katzen zutrifft .................

    Liebe Grüße

    Easy
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Wie wahr, wie wunderbar!
    Ohne Maxi (Hündin) und Mini (Kätzin) gehe ich nirgendwo hin!

    Dankeschönbussal von Monsti
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Mini: "Meinst Du, wir dürfen mit in diesen Himmel???" Maxl: "Klar doch, Mama und Papa nehmen uns bestimmt mit!"
     

    Anhänge:

  6. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Unseren Gismo vorstellen

    Hallo ihr Lieben,

    möchte euch auch mal unseren Gismo vorstellen.

    Jane ist mit Rodeo über die Wiese geritten und hörte eine "miau miau" böse Menschen hatten den Kater ausgesetzt Ihm die Schnautzhaare abeschnitten...boh furchbar.....
    Kurze Hand in die Reittasche gepackt damals passte Gismo noch rein und er lebt glücklich bis heute bei uns.

    Ich denke er versteht unsere Sprache und weiß wenn jemand (Jane) viel Aua hat.

    Gruß gisipb mit Jane
     

    Anhänge:

  7. Susi

    Susi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    das ist meine Maus Jule. Sie hält mich täglich auf Trab und sorgt für gute Laune, auch wenn es mir nicht so gut geht.

    [​IMG]

    Liebe Grüße,

    eure Susi
     
  8. peggy

    peggy Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    schön, dass ich hier auch Tierfreunde finde.

    Die Geschichten gefallen mir sehr gut.

    Auch ich habe die ERfahrung gemacht, dass gerade an schlechten Tagen das Tier eine große Hilfe ist.

    Einen Himmel, der diese treuen Seelen ausschließt, kann es nicht geben.

    :)