1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Juliena, 16. März 2006.

  1. Juliena

    Juliena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich hab schon seit meinem 14 Lebensjahr Rheuma (jetzt bin ich fast 18). Ne Zeit lang war es wieder relativ gut und die Entzündungen sind auch gut zurückgegangen, auch wenn mir am Handgelenk nurnoch eine OP helfen konnte. Aber vor einiger zeit hatte ich einen erneuten Schub und seit dem sind meine Schmerzen wirklich unerträglich. Um mal auf den Punkt zu kommen..ich habe schon damals MTX genommen, welches ich aber nicht vertrage, darum hat meine Ärztin nun ein neues Medikament vorgeschagen: Humira.
    Ich wollte einfach mal wissen, ob schon jemand erfahrungen damit gemacht hat und ob es verträglich ist. Ich habe in so einem Prospekt darüber gelesen, dass es schon, nicht so wie MTX nach 6 Wochen, nach 2 Wochen wirken soll und die Schmerzen dann weg sind und auch die ntzündung langsam zurückgeht.

    Wäre nett, wenn ihr mir antworten würdet, weil ich weiß langam wirklich nicht mehr weiter..ich kann ja nicht immerzu schmerzmittel nehmen (die obendrein so langsam ihre wirkung verlieren...)

    LG Juliena
     
  2. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Hallo Juliena,

    die sechs Wochen beim MTX sind schon recht optinistisch, es können auch drei bis sechs Monate werden ... ist 'ne Durststrecke, aber wenn's hilft?

    Wenn es aber nicht hilft, dann sind die Biologicals deutlich schneller ... Remicade hat seinerzeit bei mir schon innerhalb der ersten 24 Stunden deutliche Wirkung gezeigt, beim Humira war es nicht ganz so schnell, aber auch deutlich zu spüren.

    Allerdings: Soweit ich weiß, sind die Biologicals erstmal nur in der Kombination mit MTX zugelassen. Wen sich das geändert haben sollte, dann bitte ich um Korrektur. Auf der anderen Seite weiß ich auch von Humira-ohne-MTX-Konsumenten :D - von daher gibt es da sicher Wege ...

    Alles Liebe und Gute

    Robert
     
  3. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wenn die Ärztin Dir Humira vorschlägt, weil Du MTX nicht verträgst, hast Du großes Glück. Ich nehme Humira seit Nov. 02 wegen RA und bin sehr zufrieden damit. Ich bin nun aber schon 61, da hat man weniger Angst vor den Nebenwirkungen. Allerdings schleppt man auch wesentlich mehr "Altlasten" (Krankheiten) mit sich herum als junge Menschen. Ich habe mal einen Kinderrheumatologen kennengelernt, an der Klinik geben sie den Kindern sogar 1x die Woche Humira, damit sie kein Kortison nehmen müssen. Was die Schmerzen und das Elendsgefühl angeht habe ich schon nach der ersten Spritze Erleichterung gespürt, mit der Entzündungshemmung hat es ziemlich lange gedauert. Aber trotzdem kann ich nur Positives über Humira berichten. Beste Grüße von Susanne
     
  4. Juliena

    Juliena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Erstmal Danke für eure Antworten!

    zu Robert:
    Also so wie ich es verstanden habe in dem Prospekt, den mir meine Ärztin mitgegeben hat, kann man Humira auch ohne MTX spritzen. Aber ich denke mal ich werde am Montag bei meinem nächsten termin mehr dazu erfahren.

    zu susannegru:
    Also sie hat es mir nicht nur wegen der schlechten verträglichkeut, sondern auch deswegen Vorgeschlagen, da MTX bei mir keine richtige wirkung gezeigt hat. Zumindest beim 2. mal. Als ich das zum ersten mal genommen habe, hat es gewirkt und ich hatte nach 7 Wochen oder so keine Schmerzen mehr..aber die kamen ja dann nach dem Absetzen leider wieder zurück..

    Ich hoffe mal das humira tatsächlich so gut wirkt, weil sonst muss ich nochmal operiert werden..
     
  5. Bod1961

    Bod1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Berlin
    MTX dazu ?

    Ich habe seit einigen Jahren Remicade bekommen.Ohne MTX.Nun spritze ich Enbrel,auch ohne MTX.Ich bekomme es von der Uniklinik.Deshalb wundert es mich,dass MTX mit ins gespräch kommt.

    Liebe Grüße von Bodo jannasch
     
  6. Juliena

    Juliena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Also so wie es aussieht bekomme ich es auch ohne MTX. Ich war heute bei meiner Ärztin. Ist das eigentlich normal, dass das beim reinspritzen ein bisschen wehtut..voll das scheiß Gefühl..finde ich. Und Müde bin ich davon auch geworden. Habt ihr da irgenweche Nebenwirkungen bekommen?

    Lg Juliena
     
  7. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    @ bodo,

    ich bekomme mtx in kombination mit humira. soll, lt. doc, in dieser zusammenstellung die beste wirkung erziehlen....

    @juliena,

    du musst humira gaaaanz langsam spritzen, und nie gleich aus dem kühlschrank verwenden, -erst eine halbe stunde warten, oder die spritze so lange zwischen den händen reiben- bis sie körperwarm ist....

    nebenwirkungen habe ich keine
     
  8. Bod1961

    Bod1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Berlin
    Mtx

    Also das mit dem Kühlschrank ist ja ein echt toller Tip.Ich hab das Zeug rausgeholt,rein damit.So wie Männer vom Bau eben nun mal sind :) . Ich habe seit Enbrel sehr oft Dauerkopfschmerzen,Schweißausbrüche und Triefnase.Das war bei remicade nur ganz kurz nach der Infusion.ich spüre auch kaum Besserung.ich bekomme 2 x 25 mg die Woche zum spritzen.Remicade bekam ich 500 mg alle 6 Wochen.Ob ich unterdosiert bin ? Was ist da so die Regel ? Ich wiege 116 kg.Die Spritze reinpiecksen merke ich kaum.ich mach das im bauch.Manchmal blutet es aber noch ne Weile.Danke für eure guten Beiträge.die mir sehr hilfreich und sinnvoll erscheinen.Liebe Grüße von Bodo :)
     
  9. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Hallo Bodo,

    wenn Du nach dem Spritzen blutest, dann hast Du irgendwo unterwegs mit der Nadel ein Blutgefäß erwischt ... sollte eigentlich nicht so sein.

    Zu den Enbrel-Nebenwirkungen kann ich Dir sonst leider nix sagen, ich bin Humira-Kunde :D

    Gruß Robert
     
  10. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    humira?
    soll ich wahrscheinlich auch bekommen. hat es jem. von euch erhalten, der cp und kollagenose hat?

    grund. enbrel reicht nicht mehr aus als mono medi,
    arava musste nach langzeit wg. schwerer nebenwirkungen abrupt abgesetzt werden;
    mtx machte früher als mono medi, da war es aber beinahe unwirksam in höchster dosierung, keine probs - jetzt sogar in geringer dosierung brutalste nebenwirkung, so dass es nur 1 x im monat gegeben werden kann, was auch nicht ausreichend ist.

    vielleicht antwortet einer? wäre nett.
    gruss
    bise
     
  11. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo bodo,

    du solltest, nach dem du in den bauch gestochen hast, den stempel der spritze zurückziehen (aspirieren), und schauen, ob blut in die spritze läuft- in diesem fall hast du ein gefäss angestochen. nun solltest du die nadel ein stück zurückziehen und etwas schräger wieder einstechen- aspirieren wiederholen.

    kein medi spritzt man direkt vom kühlschrank. ;)
     
  12. Bod1961

    Bod1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Berlin
    Danke

    Bloß gut dass ich Euch habe :) ! Ich will es mal kurz beschreiben wie das alles abgelaufen ist.Ich habe Arbeit im Call Center seriös und fair bezahlt gefunden.Von MB habe ich lieber nichts gesagt.Sonst wäre der Job wohl an einem gesunden Menschen gegangen.Ich rief meinen Doc an,Remicadeinfusionen sind wegen meinem neuen Job zu umständlich,könnten mir den Job kosten.Ich erhielt ein Rezept für Enbrel,da waren eigentlich gerade Remicade dranne.Es gab keine Einweisung oder so,ich bin kurz zu meiner Hausärztin,die Schwester erklärte es mir einmal.Das war alles.Seit dem amüsiere ich mich prächtig allein mit dem Medi.Keine ärztliche Kontrolle,nichts ! Deshalb bin ich so froh über die vielen guten Erfahrungen.Demnächst soll eine weitere umstellung auf Humira erfolgen.ich seh da bald nicht mehr durch.Tramal und Valeron helfen momentan am besten.Euch allen liebe Grüße und nochmals danke von Bodo :)
     
  13. nilsholgerson

    nilsholgerson Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Humira oder Enbrel?

    Hallo, Juliena,
    vor einigen Jahren war ich in einer Versuchsreihe für Humira.
    Ich bekam das Medikament dann auch längere Zeit. Die Wirkung war fabelhaft!
    Einer anderen Krankheit wegen musste es leider abgesetzt werden. Doch mein relativ guter Zustand blieb noch recht lange, über ein halbes Jahr, erhalten.
    Erst als wieder stärkere Schmerzen auftraten riet mir die Rheumatolgin zu Enbrel. Hauptgrund: Falls wieder andere Probleme auftreten, ist die Nachwirkung nicht so langfristig. Seit Herbst des vergangenen Jahres bekomme ich Enbrel. Anfangs war ich etwas skeptisch. Enbrel hat den Nachteil, dass beim Selberspritzen Hände und Finger möglichst "brauchbar" sein sollten. Die Handhabung für Enbrel soll aber demnächst verbessert werden.
    Im Gegensatz zu Humira, das alle zwei Wochen gegeben werden soll, wird Enbrel ja üblicherweise zweimal je Woche gespritzt. Unter ständiger Kontrolle der Rheumatologin kann ich es jetzt jeden fünften Tag setzen und fahre gut damit!
    Welches nun das bessere Medikament ist, mag ich so nicht einfach sagen.
    Juliena, wenn deine Ärzte dafür sind, dann nimm doch Humira!
    Gruß
    Wolfgang
     
  14. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo bodo,

    in der word datei steht die genaue anleitung zu subcutanen (unter die haut) injektion ;) .

    viel glück, vielleicht findest du noch ein paar tipps
     

    Anhänge:

  15. Juliena

    Juliena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hi!

    Danke für den Tipp, dass man es nicht direkt aus dem Kühlschrank benutzen soll..das sollte man mal den Arzthelferinnen bei meiner Rheumatologen sagen. Die hat mir gestern gezeigt, wie man ich das Zeug spritzt und hat es kurz zvor aus dem Kühlschrank geholt. Naja..mal schauen wie es nächstes mal wird.

    Bei mir hats auch kurz geblutet, aber die Arzthelferin hat gemeint, dass ich die Spritze das nächste mal einfach schräger ansetzten soll..dann blutet es nicht.

    @ nilsholgerson
    Danke für deine Antwort!
    Ich habs ja dann gestern das erste mal gespritzt und die Wirkung ist jetzt schon zu spüren. Normalerweise nehme ic vor dem schlafen gehen Ibuprofen, damit mir morgends die Knochen nicht allzusehr weh tun..das habe ich gestern mal gelassen und siehe da, mir tun die Knochen trotzdem nicht weh (nur ein bisschen..aber das ist im Gegensatz zu sonst nichts!). Außer die Gelenke die stark entzündet sind. Also ich bin jetzt schon von Humira überzeugt!
     
  16. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Juliena,

    auch ich bekomme Humira und auch bei mir blutet es zwischen durch.
    Der Tip mit dem aus dem Kühlschrank nehmen ist sehr gut! Danke Bise!!:D

    Ich habe keine Nebenwirkungen, aber eine sehr gute Wirkung!

    Lieben Gruß Bine
     
  17. Noisette

    Noisette Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Juliena,
    ich habe cP und nehme seit 1 Jahr Humira. Bis jetzt habe ich es sehr gut vertragen und keine Nebenwirkungen. Mir geht es auch deutlich besser. Den Tip die Spritze vorher aus dem Kühlschrank zu nehmen, bekam ich im Krankenhaus. Die Krankenschwester hat mir empfohlen, die Spritze wie einen Kugelschreiber in die Hand zu nehmen und ein wenig schräg in den Bauch zu spritzen. Das klappt ziemlich gut und bis jetzt hatte ich noch keine Probleme.
    Viele Grüße Noisette
     
  18. elbereth

    elbereth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDK
    Hallo,

    bekomme auch seit Dezember 14-tägig Humira. Leider lässt die Wirkung noch auf sich warten. Hatte vor kurzem wieder einen Schub. Ich nehme Humira in Verbindung mit Arava, da ich MTX nicht vertrage. Vor Humira habe ich es mit Enbrel versucht, wurde aber auch wegen Unverträglichkeit abgesetzt.

    Für Lilly:
    vielen Dank für den "Kühlschrank"-Tip und das Word-Dokument. Mich hat diesbzgl. auch keiner aufgeklärt, weder bei Enbrel noch bei Humira.
    Aber ich finde die Nadeln sind "grottenschlecht"!
    Ich hatte z.B. bei Enbrel nie Probleme die Injektion zu
    setzen. Bei Humira brauche ich manchmal 3-4 Anläufe, bis die Nadel endlich sitzt. Mir kommt es vor als seien sie vollkommen stumpf.
    Habt Ihr da auch Probleme, oder bin ich einfach nur zu blöd dafür?

    Gruss

    Elbereth:rolleyes:
     
  19. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    auch Enbrel sollte immer vorher rechtzeitig aus dem kühlschrank genommen werden.
    gruss
    bise
     
  20. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0