1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HUMIRA - Wirkung lässt nach :(

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von AnnisAnatomy, 27. Mai 2011.

Schlagworte:
  1. AnnisAnatomy

    AnnisAnatomy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hey!

    Seit 5 Monaten bekomme ich (wg Morbus Bechterew) nun alle 2 Wochen Humira. Anfangs war die Wirkung wie ein Wunder: von einem Tag auf den anderen waren die Schmerzen zu 90% reduziert und ich konnte leben wie ein normaler Mensch. Wahnsinn!

    Seit nun etwa 5-6 Wochen werden die Schmerzen allerdings stetig mehr. Inzwischen bin ich schon wieder so weit, dass ich über den Tag 3-4 Ibuprofen 400mg nehme - zusätzlich zu Humira. Das kann's doch irgendwie nicht sein :(

    Nun meine Frage: hat jmd. ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann es sein dass ich AK gegen Humira gebildet habe und es nun gar nicht mehr wirkt oder kann das ein lang dauernder Schub sein der sich wieder legt? Und falls ich tatsächlich AK gegen Humira gebildet habe - sind Simponi, Enbrel oder Remicade eine Lösung?

    Help me out - pleeeease. Diese Schmerzen machen mich noch verrückt.

    Liebsten Gruß
    Anni
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach 5 monaten AK wäre sehr schnell. Bei mir hat die Wirkung von Humira 2 Jahre gehalten. In dieser Zeit habe ich TÄGLICH Novalgin zusätzlich benötigt. Ich habe jetzt 10 Monate erhöhte Entzündungswerte gehabt und erst jetzt wurde die Therapie geändert. Du solltest mit deinem Rheumadoc darüber sprechen. Ich bin seit gestern auf Cimzia umgestellt, bin in einer Studie. Es ist mein zweites Biologica, davor hatte ich Sulfasalazin (zu wenig Wirkung), MTX (unverträglichkeit) und Arava (schwere Nebenwirkungen). Wann hast du wieder einen Temrin bei deinem Rheumatologen? Nimmst du auch Cortsion? Ich nehme seit 4 Jahren Cortison durchgängig und nun ist endlich ein Lichtblick, dass ich es ab ende September reduzieren kann!

    Es kann immer sein, auch unter solchen Medikamenten, dass man einen Schub bekommt. Klingt dieser allerdings schnell wieder ab muss man noch nicht über ein Therapiewechsel nachdenken. Es kommt immer drauf an.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  3. AnnisAnatomy

    AnnisAnatomy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hey Kristina, danke für die schnelle Antwort.

    Cortison nehme ich nicht. Eigentlich gar nichts weiter neben Humira - wurde mir als Monotherapie verordnet und EIGENTLICH bin ich auch ganz happy darüber.

    Du meinst also wirklich es könnte ein normaler Schub unter Humira sein? Dafür hält er schon recht lang an oder? 4-6 Wochen und stetig schlimmer?!

    Ich versuche grad mich fleißig auf Bewegung zu konzentrieren: Bechterewgymnastik, Yoga, Krankengym...ich hoffe dass es dadurch vielleicht besser wird aber eigentlich hab ich dabei und danach eher MEHR Schmerzen als dass es mir Linderung verschafft.

    Es ist doch absurf dass Humira mir 3-4 Monate SO geholfen hat und jetzt plötzlich gar nicht mehr. Eigentlich vertrag ich das Medikament auch super: null Nebenwirkungen außer ein paar Flechten auf der Haut und eben die bekannte Infektanfälligkeit. Ich will eigentlich auch gar nicht wechseln...

    Nimmst Du immernoch Humira? Meinst Du Novalgin würde mir mehr helfen als Ibuprofen in 'Eigenmedikation'? Mein Rheumatologe ist informiert aber bleibt irgendwie erstaunlich locker á la 'Joa nehmen sie ruhig Ibuprofen wir kontrollieren ihre Blutwerte ja regelmässig und dann bitte viel Bewegung und das wird schon...'!

    Liebe Grüße und Danke
    Anni
     
  4. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, auch ich hatte unter Humira (auch Monotherapie) einen Schub bekommen, stetig schlimmer über 10 Monate!! hielt er an. Nichts ist unmöglich... Nein Humira nehme ich nicht mehr. Ich nehme seit gestern CIMZIA. Ich hoffe das es länger hilft als das Humira, denn 2 Jahre Wirkung ist eigentlich auch recht kurz... Novalgin bekommst du nur auf Verordnung. Schmerzmittel können bei jedem anders wirken genau wie Basistherapien...
     
  5. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo,


    mir gehts ähnlich...seit Januar Simponi und seit Anfang Mai zunehmende Schmerzen.
    Cortison habe ich von 7,5 mg langsam ausgeschlichen.
    Zusätzlich noch MTX 10 mg.


    LG
    majosu
     
  6. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Nach einem halben Jahr mit Humira hatte ich auch einen Schub mit 3 Monaten scheusslichen Schmerzen. Allerdings habe ich noch Arava dazu.
    Den starken Schub erkläre ich mir damit, dass ich angefangen hatte in den Bauch zu spritzen und von da ab hat Humira nicht so gut gewirkt. Seit ich es wieder in den Oberschenkel spritze ist es besser geworden.
    Es hat bei mir auch am Anfang sehr schnell gut geholfen, aber Schübe hatte ich bis etwa 1 Jahr noch ziemlich regelmässig. Da sie bei mir auch an der Wirbelsäule am
    Schlimmsten sind, war das so schlimm dass ich regelmässig 1-3 schmerzhafte Tage pro Woche praktisch im Bett verbringen musste.
    Aber nach etwa einem Jahr mit Humira ist es sehr viel besser geworden, Schübe habe ich auch nur noch viel schwächere.

    Ist Novalgin auch entzündungshemend? Wenn nicht, wird Dir Ibuprofen besser helfen, oder?
    Für starke Schübe habe ich auch Kortison, die ich bei Bedarf nehmen kann. Versuche aber immer auszuweichen.
    LG Arielle
     
  7. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Nein Novalgin ist kein Entzündungshemmer! Ein reines Schmerzmittel ist das. Ich nehme allerdings auch Celebrex 200mg abends ein, dass ist Entzündungshemmend und Schmerzhemmend.
     
  8. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Ich bin jetzt bei dem 4. TNF-Blocker, hatte Anfangs Remicade (4 mal), dann kam Enbrel: das hatte 6 Wochen gut gewirkt und plötzlich nicht mehr, wurde dann auf Humira umgestellt, das hat etwas geholfen gehabt.
    Seit Januar bekomme ich Simponi, bislang hilft es am besten.
    Zusätzlich nehme ich immer noch mein MTX 25mg, soll ich weiter nehmen, da das TNF dann besser helfen soll.
    Dann noch meloxicam (Entzündungshemmer) und immer noch 5mg Cortison.

    Gruss Meerli
     
  9. Freitag

    Freitag Ich denke, also bin ich

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Metamizol (Novalgin) wirkt stark schmerzlindernd (analgetisch), stark fiebersenkend (antipyretisch) sowie leicht entzündungshemmend (antiphlogistisch). Als einziges Nicht-Opioid-Analgetikum wirkt Metamizol darüber hinaus krampflösend (spasmolytisch).

    LG Frei
     
  10. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Sehr interessant! Danke für die Info. Nehme es so viele Jahre durchgehend und wusste nicht das es auch leicht Entzündungshemmend wirkt... hat mir auch kein Arzt gesagt. Vielen Dank! Nu bin ich wieder etwas schlauer :D
     
  11. AnnisAnatomy

    AnnisAnatomy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Antworten und Erfahrungsberichte. Dann hab ich ja noch Hoffnung dass das Humira nicht vollkommen unwirksam ist sondern ich entweder nur einen Schub habe oder der Körper sich noch ein bisschen eingewöhnen muss und sich noch nicht so richtig für oder gegen Schmerzen entscheiden kann. Und mit Ibuprofen bin ich dann auch gut beraten denk ich...ich warte erstmal ab. Möchte ungern direkt das Medi wechseln. SO gesund ist das alles ja auch nicht was wir hier so machen :((

    Liebe Grüße
    Anni
     
  12. AnnisAnatomy

    AnnisAnatomy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    ein kleines Update meinerseits. Nachdem Humira bei mir ja tatsächlich (nach nur 3-4 Monaten) die Wirkung aufgegeben hat werde ich nun ab etwa Mitte August auf Enbrel umgestellt. Monotherapie - so wie es bei Humira auch war.

    Wer hat Erfahrung mit Enbrel? Nebenwirkungen? Wirkung? Kann ich berechtigte Hoffnung haben dass DIESES TNF Alpha Blocker etwas länger wirkt als Humira es getan hat? Hab echt ein bisschen Schiss dass es nicht wirkt oder auch noch ein paar Wochen oder dass ich es nicht vertrage...

    Wer also Erfahrungen mit Enbrel hat - ich bin dankbar für alle Infos!

    Liebste Grüße
    Anni
     
  13. hada1712

    hada1712 Kevin-Schantalle-Mama

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hi,

    ich hatte enbrel 2 jahre gespritzt, dann haben wir es abgesetzt, da keine wirkung zu verzeichnen war.

    liebe grüße, hannelore
     
  14. AnnisAnatomy

    AnnisAnatomy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ach wenn es denn wenigstens erstmal 2 Jahre wirkt bin ich ja (erstmal) zufrieden. Aber Humira? 80% Wirkungsverlust nach 3 Monaten? Das finde ich ein bisschen seeeehr schnell...

    Noch eine Frage zu Enbrel - gibt es das auch als Pen oder nur als Spritze? Und:: brennt es ähnlich doll wie Humira? Würde mich total gern selbst spritzen und hab damit an sich kein Problem aber Humira hat sooo gebrannt dass ich es einfach nicht mit ruhiger Hand geschafft hätte. Hab da bei Enbrel nochmal neue Hoffnung...