1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

humira und unkonzentriert

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von moni3, 19. März 2010.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.bekomme humira.die schmerzen sind weg.aber oft komm ich mir so benommen und unkonzentriert müde und schlapp vor.kennt sdas jemand.lg.moni
     
  2. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    hallo moni

    ja, ich kenne das sehr gut! ich hab das remicade und die erste woche nach der infusion ist ganz schlimm mit der müdigkeit und der konzentration. am morgen gehts noch einigermassen, am nachmittag geht nix mehr :-(.
    ich musste lernen das irgendwie zu berücksichtigen und meinen tagesablauf umstellen, was mit kindern und/oder job gar nicht einfach ist.

    du siehst, du bist nicht alleine damit.

    noch einen ganz schönen abend :)

    grüessli,
    karine
     
  3. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hallo moni3,

    u.a. dieses Problem hatte ich mit Humira auch. War komplett hundemüde, habe geschlafen wann und wo immer es ging und stand selbst nach 12 Std. Tiefschlaf noch immer komplett neben mir. Wie ich meinen Vollzeitjob noch irgendwie hingekriegt habe, weiß ich nicht wirklich mehr.
    Ich fühlte mich wie ein völlig anderer Mensch.

    Das und noch weitere Nebenwirkungen haben dann auch für einen Therapieabbruch gesorgt, da die Wirkung von Humira bei mir nicht so doll (bis in zu gar nicht) war.

    Sprich mal mit Deinem Arzt - denn mit der vielbeschworenen Lebensqualität ist es so ja nicht wirklich was ... Schmerzfrei aber leicht komatoös. Toll. :eek:

    Grüße,
    kakamu
     
  4. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo moni3,

    ja das kenne ich nur zu gut!
    Nach den Humira spritzen ging es mir genau so wie dir, ich war unkonzentriert und ständig müde.

    Ich habe das erst nicht mehr gehabt, als ich das Humira abgesetzt habe.

    Lieben Gruß
    Bine
     
  5. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich bin auch seit Humira hundemüde und tue mich schwer mich zu konzentrieren.

    Zusätzlich dazu kann ich mir auch nichts mehr merken. Geht mir regelmäßig so, dass ich noch nicht mal mehr das entsprechende Parkdeck im Parkhaus finde ("war's nun rot oder blau!? Oder etwa grün?!") obwohl ich es mir beim parken 3x vorgesagt habe ... :mad:

    Gegen die Müdigkeit habe ich kürzlich Eisen bekommen (obwohl laut BB alles im (unteren) grünen Bereich war) und das hat ETWAS geholfen.
     
  6. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    @ Luxinchen: bezieht sich das rot oder blau oder grün aufs Parkdeck - oder etwa auf Dein Auto? DANN würde ich mir wirklich Sorgen machen ... ;)
    Ja, Eisen habe ich auch probiert. Dazu kurmäßig B-Vitamine, C, E - alles, was die Nahrungsergänzungen so hergeben.
    Mein Arzt empfiehlt ohnehin, eine fette iv-Vitamintherapie bei der Biological-Einnahme zu machen. Als IGeL natürlich ....
    Ich versuche es erst mal mit den normalen Präparaten.

    Grüße,
    kakamu
     
  7. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ja, wenn's mein Auto wär, würd ich mich glaub ich einliefern lassen :p

    Mein Rheuma-Doc sprach neulich auch Vit. D (glaub ich) an, da wir das ja über'n Winter eh nicht soooo rasend viel abbekommen.

    Naja, ich setz mich jetzt extraviel in die Sonne :cool:

    Was ich halt auch auffällig finde: Wenn ich 1x etwas weniger Schlaf abbekomme (und ich meine wirklich nur etwas), dann bin ich an den nächsten Tagen zu überhaupt nichts mehr zu gebrauchen. Bin dann noch viel müder, unkonzentrierter und steh allegemein neben mir.
    Das war früher nicht so schlimm...

    Naja, mal sehen, ob sich das noch weiter normalisiert...
     
  8. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hallo Luxinchen,

    was verstehst du denn unter "etwas weniger Schlaf"? Was brauchst Du in der Regel, was bekommst Du?
    Das ist bei mir ohnehin ein Problem, und unter Humira und jetzt auch Enbrel ein richtig dickes:
    In der Woche z. B. gibt es nie mehr als 6,5 Stunden, dann klingelt erbarmungslos der Wecker. Oft sogar nach 5 oder 5,5 Stunden schon, um die Morgensteifigkeit noch mit abzufangen. Dann kämpfe ich mich nur mit ganz viel Kaffee und Tee durch den Tag.
    Am Wochenende oder im Urlaub dagegen schaffe ich problemlos 11 Stunden am Stück (was ein Problem ist, da ich meine Schmerzmittel pünktlich alle 8 Std. nehmen muss ... :eek:) + Mittagsschläfchen und ein Viertelstundenickerchen vor dem Fernseher - da sehe ich dann, was mein Körper wirklich braucht. Und das ist eine Menge ...

    Grüße,
    kakamu
     
  9. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
     
  10. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    [hallo kakamu.danke für deine antwort.ich hab mit meinem doc gesprochen.aber er meint da es wirkt will er es net absetzen.lg.moni
     
  11. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    ich hatte den Spritzentag für Humira von Dienstag auf Donnerstag und vor allem auf Abends verlegt. Wenn dann so 1,5 Stunden nach der Spitze die Müdigkeit, das Schwächegefühl und die leichte Übelkeit einsetzten, bin ich ins Bett und dort geblieben bis etwa 10.00 Uhr am Freitag. Den Rest des Tages bin ich möglichst zu Hause, fahre auf jeden Fall kein Auto und Samstag ist es dann meistens wieder in Ordnung.
    Seit 5 Monaten spritze ich nun Simponi weil Humira nach gut 2 Jahren aufgehört hat zu wirken und da ist es nicht viel anders, die Müdigkeit und Schwäche dauert länger an und manches Mal fühle ich mich für einige Tage wie nach einer starken grippigen Erkältung. Allerdings ist mir unter Siponi nicht übel.

    Liebe Grüße
    Gabi (bibi ro-lerin seit 06/2003)
     
  12. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich stehe eher normal auf (6.30 Uhr) und bin früher gegen 23 Uhr ins Bett.
    Mittlerweile muss ich aber um 21-22 Uhr ins Bett, da ich sonst auf Dauer gar nichts mehr leiste.

    Sollte ich doch mal einen Tag erst um 24 Uhr ins Bett gehen, bekomme ich die Quittung am nächsten Tag bzw. die nächsten 2-3 Tage.

    Bin z.B. die letzten beiden Tage recht spät (24 Uhr) ins Bett gegangen und stehe seit gestern neben mir (Augenringe + blass, müde ohne Ende, Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel).

    Mittagsschlaf geht bei mir gar nicht, da ich sonst überhaupt nicht mehr in die Gänge komme und Kopfschmerzen bekomme :( Habe die Siesta-Zeit schon von 15-45 min variiert, komme aber mit keiner zurecht.

    Mir fällt auch auf, dass ich am Tag nach Humira nicht aus dem Bett komme. Der Wecker klingelt und klingelt und ich weiß, dass ich aufstehen MUSS, komme aber kaum hoch. :(
     
  13. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich hatte meinen Spritzentag auch Donnerstag abends, da ich Freitag keine Uni habe und mein Kind bis mittags im Kindergarten ist. D.h. ich hatte den Vormittag frei zur Erholung.
    Mittlerweile bin ich aber auf Freitag gegangen, da ich morgens einfach nicht (bzw. nur sehr schwer) in die Gänge kam um mein Kind in den KiGa zu bringen :o

    Nun mach ich es so, dass ich Sa früh mit meinem Kind auf'S Sofa umziehe und sie darf dann erstmal etwas Kindersendungen gucken - Pädagogisch zwar nicht soooo der Hit, anders für mich momentan aber (fast) nicht machbar :o
     
  14. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    hallo zusammen,

    ich sprizte zwar nicht humira,sondern enbrel,aber das mit der müdigkeit kenne ich auch.manchmal kann ich gar nicht denken.
    alles ist mega anstrengend und schlauchend.

    ich mussmich ganz strickt an meinen tagesrhythmus halten,nichts darf da groß hinzu kommen.

    ich kann mir den luxus zum glück leisten und morgens alles in ruhe zu machen,keine hetze lange frühstücken,termine lege ich auf nachmittags,muß ich mich morgens abhetzen,ist der tag verloren,mir ist übel und ich bin kaputt.

    meine ärztin,meinte rheuma sei ein energieräuber und empfahl mir hochdosiertes
    vit.a,d,e.c+selen,damit wurde ich etwas fitter,ist aber auch nicht billig.

    :a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08:

    viele grüsse an all die MÜDEN wolkensturm:top:
     
  15. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Mal wieder hoch schubsen...

    Ich wollte mich mal erkundigen, wie's Euch jetzt ein gutes halbes Jahr später so geht?!
    Bei mir hat sich die Sache mit der Müdigkeit, der Konzentration und der Vergesslichkeit enorm gebessert :top:
    Meine Leistungsfähigkeit ist zwar noch nicht optimal oder "normal", aber zumindest um einiges besser als in den ersten Monaten mit Humira!

    Allerdings bin ich weiter etwas launischer als gewöhnlich, wobei ich schon immer etwas zickiger war ;) Keine Ahnung also, ob ich das auch auf Humira schieben soll/kann :cool:
     
  16. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Müde

    Bei Humiera ist mir an Nebenwirkungen noch nix weiter aufgefallen. Ich spritze Montag nachmittag MTX ( ging wegen der Impfungen nicht anders, vorher hatte ich den Samstag). Ab Montag Abend bin ich nicht mehr zu gebrauchen und gehe meist mit Jr. ins Bett, damit ich Die. früh überhaupt hochkomme ( leider verpennen wir Die. in schöner Regelmäßigkeit). Ich bin den Dienstag so in Watte gepackt, dass man mich eigentlich nicht auf die Menschheit loslassen dürfte. Völlig gaga. Ich hab schon den Tee meines 6jährigen Sohnes mit Kaffee aufgegossen, bin mit Hauslatschen Richtung Kindergarten oder wollte bei Rot über die Straße ( Gott sei Dank pass der Kurze auf- auf dem Rückweg lebe ich allerdings gefährlich).
    Richtig toll wasr die Kombination Montag MTX und Mittwoch Enbrel ( 2 Tage höllische Kopfschmerzen) - da bingt man die Woche völlig im Glimmer zu und helfen tut es auch nicht.
     
  17. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    hallo brunhilde,
    bei mir hat sich MTX mit enbrel überhaupt nicht vertragen,auch höllische kopfschmerzen,übelkeit,war auch nicht zu gebrauchen.
    dann sollte ich MTX weglassen,dann hörten wenigstens die kopfschm auf und übel war mir auch nicht mehr.allerdings war ich unkonzentriert und nur müde und kaputt,und gewirkt hat es auch nicht so richtig.
    jetzt bin ich bei CIMZIA gelandet (das 4. mal gespritzt) und mir geht es besser .ich bin fitter und nicht mehr so erschlagen.
    ach ja- die MTX-spritzen waren ganz furchtbar !!

    :a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08:

    liebe grüsse wolkensturm
     
  18. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo

    hallo.ja die unkonzentrirtheit kenne ich oft sehr gut.aber ichw ar gestern bei meinem doc und er sagte umsteigen von humira auf was anderes bringt nichts weil die nebenwirkungen ähnlich sein werden.bzw schlimmer .er meinte solange es gegen rheuma so gut wirkt wie bei mir soll ich nichts ändern.aber eines merk ich es wird besser umso länger ich humira nehme.es sind jetz schon 2 jahre und die unkontriertheit ist nicht mehr so oft da.lg.moni
     
  19. heyjude

    heyjude Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich auch...

    Hallo, muss dazu auch mal was loswerden: kriege seit ca. 5 Wochen Humira, erst im 14-tägigen, jetzt im 10-tägigen Abstand.
    Dachte am Anfang das wäre Zufall, aber spätestens 24 Stunden nach der Spritze komme ich nicht mehr aus dem Bett und verziehe mich auch deutlich früher dorthin als normalerweise.
    Kann dann auf einmal ohne Probleme 12 Stunden am Stück schlafen - auch, wenn der Schlaf anders ist als sonst - lange nicht so erholsam, bzw. ruhig, sondern eher so "kurz unter der Oberfläche".
    Das Ganze hält leider mindestens 3 Tage an.

    Übelkeit habe ich bisher glücklicherweise nicht, aber leichte Kopfschmerzen zusammen mit der Müdigkeit (habe die zuerst auf Migräne geschoben, sind aber doch anders).
    Am Anfang weiss man ja gar nicht so genau wie einem geschieht...

    Ich werde einen Teufel tun und Humira deshalb absetzen, muss die hier vorgeschlagene Vitamin-Zusatz-Variante mal probieren.

    Enbrel habe ich scheinbar besser vertragen - allerdings wollte das irgendwann nicht mehr so richtig wirken.

    LG, heyjude
     
  20. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    bei mir ist es ähnlich.
    Nach MTX, Arava, Sulfasalazin, Humira und Simponi, fange ich jetzt am Donnerstag mit Enbrel an, einmal wöchentlich 50mg.
    Humira hat zwei Jahre gut gewirkt, nur kleinere Schübe und bei weitem nicht so heftig wie ohne Basis. Allerdings kam ich in all den Jahren nicht unter 5 mg Kortison und brauche häufiger auch mehr.
    Simponi habe ich genau ein 1 Jahr probiert. Es hat nie so gut gewirkt wie Humira als dieses noch wirkte und jetzt kann ich einfach nicht mehr. Zwei richtig schwere Schübe dieses Jahr, ein ziemlich heftiger und viele kleine Geplänkel sowie jede Menge Infekte haben mich fix und alle gemacht.
    Auf beide Biologicals die ich bisher hatte, war ich am Tag danach hundemüde, hatte massive Konzentrationsschwierigkeiten und teilweise auch Übelkeit. Die bekam ich einigermaßen in den Griff als ich begann am Spritzentag ab 16.00 Uhr keine Nahrung mehr aufzunehmen nur noch Flüssigkeit.
    Ich bin mal auf Enbrel gespannt. Der Nachteil ist, dass es wöchentlich gespritzt wird und ich so - falls die Nebenwirkungen die gleichen sind - 4 Tage im Monat am Arbeitsplatz ausfalle. Unter Humira waren es zwei Tage, die habe ich mit Überstunden verrechnet bzw. eingearbeitet oder auch mal einen Tag Urlaub genommen. Bei einem Fehltag pro Woche schaffe ich das auf gar keinen Fall mehr.

    Enbrel ist dann jetzt das dritte Biological und so langsam wäre es an der Zeit, dass ich mal wieder eine Verschnaufpause bekomme.
    Hoffentlich wirkt es
    LG Gabi
    bibi, ro-lerin seit 06/2003