1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira statt Enbrel

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Fröschlein, 7. Oktober 2007.

  1. Fröschlein

    Fröschlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ich brauche mal dringend euren Rat. Ich habe seit 25 Jahren cP mit allen Tiefen und Höhen durchlaufen. Die letzten 7 Jahre habe ich Enbrel mit Arava eingenommen und diese Therapie wirkte wie ein Wunder. Keine Schübe, keine Entzündungen.
    Dann ließ irgendwann die Wirkung ein wenig nach und mein Rheumatologe hat Enbrel gegen Humira ausgetauscht.


    Nach dreiwöchiger Wartezeit nach der letzten Enbrelspritze habe ich mir Humira gespritzt und es hat sofort gewirkt. Allerdings stellte sich bei mir eine Müdigkeit und zunehmende Bauchbeschwerden mit teilweise Erbrechen ein. Dazu kamen Kopfschmerzen. Dieses hat sich aber gelegt.


    11 Tage nach der ersten Humiragabe habe ich ein dickes Knie bekommen. Ich dachte, wenn ich mir die nächste Dosis verabreiche, wird alles wieder besser. Aber weit gefehlt. Die Entzündungen nahmen zu. Am Freitag hatte ich so einen starken Schub wie schon seit 12 Jahren nicht mehr. Ich habe mich dann nicht an das 2 wöchige Intervall gehalten, sondern mir 3 Tage vorher die nächste Spritzt verabreicht. Es ging dann ein wenig besser ( zusätzliche Cortisongabe ), aber ich habe das Gefühl, in meinem Körper bricht ein absolutes Entzündungschaos aus.


    Nun habe ich ein paar Fragen:
    • Nach welcher Zeit kann man sagen, dass Humira absolut nicht wirkt?
      Wenn ich wieder Enbrel spritzen möchte ( dazu tendiere ich ), wie lange nach der letzten Humiraspritze muss ich warten?
    Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und würde mich über Informationen sehr freuen.


    Liebe Grüsse
     
  2. mohr1

    mohr1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Helpsen
    Hallo Fröschlein:) Spritze ab März 07 2mal die Woche 25mg Enbrel 1mal 15mg MTXdie:D Schübe gehen auch bei mir wieder loss, ist aber noch lange nicht so schlimm wie vor der Enbrel Behandlung konnte da kaum gehen trotzt Knie TEP und Hüft TEP Hände waren immer angeschwollen und......kennst du sicher ja alles :) Darum denke ich auch wie du das es besser ist für dich wenn du wieder Enbrel nimmst! Hast du schon mit deinen Rhreumadoc darüber gesprochen?Wünsche dir von Herzen das die Dauer-Schübe wieder aufhören! Lieben Gruß Erika
     
  3. Fröschlein

    Fröschlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Erika,
    lieben Dank für deine Antwort.
    Nachdem die Schübe so schlimm wurden, wie ich sie seit 12 Jahren nicht mehr hatte( hatte eigentlich gar keine Schübein dieser Zeit ) , habe ich mir am Donnerstag aus lauter Verzweiflung einfach eine Enbrelspritze, die ich noch vorrätig hatte, verabreicht. Mir war alles egal vor lauter Schmerz. Innerhalb weniger Stunden ging es mir richtig gut und am Freitag war alles wieder ok.
    Habe morgen eine Termin in meiner Klinik und werde alles weitere Bereden.
    MeineTheorie für die schnelle Wirkung ist, dass ich ja noch das Humira im Körper habe. Mal abwarten, wie es wird, wenn der Wirkstoff aus dem Körpr ist.
     
  4. mohr1

    mohr1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Helpsen
    Hallo Fröchlein:) Wünsche dir für Morgen alles Gute :) Herzliche Grüße Erika
     
  5. Fröschlein

    Fröschlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Erikea,
    ganz lieben Dank. Guten Zuspruch kann ich gebrauchen.