1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira -Spritze oder Pen?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von lissi805, 5. Oktober 2009.

  1. lissi805

    lissi805 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich habe schon 3 mal den Humira Pen benutzt und ohne Nebenwirkung.
    Nun hat mir der Arzt , Humira -Spritzen verschriebn.
    Gestern habe ich diese probiert und bin gar nicht zufrieden .
    die Spritze hat extrem gebrannt und auch danach war die einstichstelle sehr geschwollen und schmerzhaft.heute juckt sie sehr.
    meine Frage , ist der Pen verträglicher ?
    Wer hat auch solche nebenwirkungen mit der spritze und kann man da was machen ?

    Danke. liebe Grüße
    lissi
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    warum lässt du dir nicht weiter den pen verschreiben?
    gruss
     
  3. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo und guten Morgen,
    wenn es mit dem Pen gut war, würde ich diesen weiternehmen. Ich habe auch den Pen, kosten tut ja beides gleichviel, also kann man aussuchen was am wenigsten Schwierigkeiten macht.
    Bei mir hat der zweite Pen auch nicht so gebrannt wie der Erste, es war das erstemal dass ich selber gespritzt habe. Wenn ich es vertrage und
    das Medi mir hilft werde ich weiterhin den Pen nehmen. :D
    Lieber Gruss Arielle
     
  4. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hallo Lissi,

    der Vorteil bei der Spritze ist: Du kannst die Fließgeschwindigkeit
    selbst bestimmen. Wenn es also brennt, einfach langsamer spritzen
    und kurz warten. Beim Pen kannst Du das nicht steuern.

    LG
    Cava
     
  5. tabo40

    tabo40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    @Lissie

    Hallo
    ich (weib.44) spritze seit ca 5 Jahren, erst Enbrel, dann Humira.
    Ich habe von dem Pen gehört und wie einfach das alles sein soll.
    Also habe ich mir den verschreiben lassen. ich habe Stunden gebracuht, bis ich zum ersten Mal mich überwinden konnte um da drauf zu drücken und habe mich vor dem Knall so erschrocken, das alles ins Bad verspritze :mad:
    Dann kam eine Krankenschwester von der Herstellerfirma Abbott und hat mir eine Schulung gegeben mit einem Übungspen.
    Ich bin so dankbar über diese Unterstützung von der Firma, die auch regelmäßig anruft und fragt wie es geht, Infomaterial schickt und sogar das Medikament zu mir nach Hause liefert.
    Aber das nur so nebenbei...
    Also nachdem ich mich dann die nächsten Mal überwunden habe und den Pen auslösen kann muß ich sagen es ist besser als die Spritze.
    Es blutet nicht nach, gibt keine blauen Flecke und es ist sicherer, denn die Nadel mit dem Pen geht tiefer rein, was bei Menschen mit Fettschicht besser ist:D
    Klar die Spritze war schon gut, aber wenn ich das nun alles so vergleiche finde ich, es geht besser, schneller und brennt weniger.
    Laut Tip der Krankenschwester:
    Pen / Spritze 30 Min vor Anwendung aus der Kühlung nehmen, je wärmer die spritze ist um so weniger brennt es.
    Ich bleibe beim Pen.:top: