1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira-Pen schmerzt sehr - Tipp?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von finn_van_fuhn, 15. Februar 2009.

Schlagworte:
  1. finn_van_fuhn

    finn_van_fuhn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leidgenossen,

    mein Name ist Jörg, ich bin 30 und leide seit rund 10 Jahren unter Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann und chronischer Polyarthritis. Lange wurde ich sehr nachlässig behandelt, nur spritze ich mich alle 14 Tage Humira, nehme daneben MTX, in akuten Fällen Cortison.
    Mein Problem: Humira wirkt sehr gut, nach zehn Jahren kann ich endlich wieder schlafen, liegend statt sitzend, doch der Pen ist sehr sehr schmerzhaft. Stets lese ich von einem kleinen Stich, nicht mehr, aber bei mir schmerzt es so sehr, dass ich stets eine lange Überwindungszeit benötige, bis ich dann endlich mal "abdrücke". Ich spritze übrigens im Bauch, am Bein kriege ich keine "Fettspalte" hin.
    Wer kennt dieses Schmerzproblem auch und wie könnte ich dieses ggf. angehen? Ich wiege übrigens nur 55kg bei 180cm und habe praktisch weder Bauch- noch Beinfett. Liegt es vielleicht daran? Aber da Humira bei mir so gut wirkt, nehme ich den Schmerz gerne inkauf, aber wenn ich es ändern könnte... Humira-Hotline, meine Ärzte im Klinikum etc. konnten mir leider keine Abhilfe diesbezüglich leisten.
    Ich danke allen für Ihre Aufmerksamkeit, viele Grüße!

    p.s.: Gerne beantworte ich anderen Betroffenen und Angehörigen Fragen zu Humira, sofern ich das kann. Einfach anfragen, auch gerne privat als pn!
     
    #1 15. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2009
  2. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jörg,
    zunächst einmal herzlich
    WILLKOMMEN
    hier bei RO.

    Ich kann Dich durchaus verstehen, dass Du Dich überwinden musst abzudrücken, wenn der Schmerz so groß ist.
    Hast Du es vor dem Pen mal mit "normalen" Spritzen probiert. Und wenn ja, warum bist Du umgestiegen?

    Ich spritze Enbrel und bin ganz froh, dass ich ganz normal spritzen kann (muss). So habe ich jederzeit die Kontrolle:
    1. wo ich spritze,
    2. wann ich einsteche und
    3. wie langsam (oder schnell) ich die Flüssigkeit einspritze.

    Ich hoff für Dich, dass sich jemand mit einem guten Tip findet.

    Alles Gute wünscht der
     
  3. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo ,wenn der pen so weh tut, ruf mal bei der firma an, die haben einen super kostenlosen service, habe ich auch in anspruch genommen, da kommt auf wunsch eine kostenlose krankenschwester zu dir und hilft , mit tricks, laut aussage der schwester schmerzt der pen nur wenn die handhabung falsch ist, ruf dort an , dann meldest du dich für den club an, bekommst viel infomaterieal, ein starterpack mit tasche, kühltasche für unterwegs und andre nette sachen, alles kosternlos, die schwester kommt auch kurzfristig,
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Jörg,

    auch von mir ein herzliches Willkommen!

    Diesen wespenstichartigen Schmerz bei der Verwendung des Pens kenne ich auch. :eek:


    Das stimmt leider nicht. Das Problem liegt v.a. darin, dass man mit dem Pen die Spritzgeschwindikeit nicht steuern kann.

    Inzwischen spritze ich Enbrel (Fertigspritze) und habe trotz fehlenden Fettpölsterchen keinerlei Probleme - vorausgesetzt, ich spritze langsam. Jage ich die Flüssigkeit genauso schnell rein, wie sie durch den Pen verabreicht wird, brennt's auch bei Enbrel ziemlich unangenehm.

    Vielleicht versuchst Du es wirklich mal mit der Fertigspritze.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  5. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Jörg,

    ich habe vielleicht einen kleinen Tipp für Dich, auch wenn er etwas seltsam klingt.

    Der Humira-Pen hat bei mir teilweise auch sehr weh getan, die "normale" Spritze aber auch.

    Habe dann festgestellt, dass ich unterschiedlich empfindlich am Bauch bin.
    Jetzt mache ich es immer so, dass ich eine Hautfalte bilde und fest mit dem Finger das Gebiet "abdrücke", evtl. auch noch eine andere Stelle wähle.

    Dabei merke ich schon, in welchem Bereich es weniger weh tut und spritze dort auch möglichst rein.

    Wenn es gar nicht geht, würde ich Dir trotzdem den Service der kostenlosen Krankenschwester empfehlen.

    Viele Grüße

    Muckel
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Muckel,

    so mache ich es auch - allerdings an den Oberschenkeln. Die Haut ist tatsächlich unterschiedlich intensiv mit Hautnerven versorgt.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  7. finn_van_fuhn

    finn_van_fuhn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Tipps

    Also erst mal danke für die zahlreichen Rückmeldungen, das ist sehr freundlich!
    Ich habe die Spritzen nie probiert. Mein Arzt meint, dass die Spritzen generell schmerzvoller seien als die Pens. Wenn das stimmt, dann lasse ich das lieber. Aber ich denke, wenn ich im März meinen nächsten Termin im Klinikum habe, werde ich das Thema noch mal ansprechen und ggf. probieren. Danke Dir jedenfalls!

    Hallo Moknika. Danke auch vielmals für diesen Tipp. Das große Starterpaket habe ich bereits im Klinikum erhalten, der Tipp mit der Schwester ist mir jedoch gänzlich neu. Allerdings kann ich mir kaum vorstellen, jemand anderen mit diesen Pen an meinen Bauch zu lassen. Ich habe bei Humira mal angerufen und das Problem geschildert, und sie meinten, dass ihnen das neu sei, zumindest in dieser Dimension.

    Danke auch die, Monsti, vielleicht werde ich das mal tun. Schlimmer kann es ja eigentlich nicht mehr werden.

    Hallo Muckel, vielen Dank auch Dir, diesen Tipp kann ich auf jeden Fall leicht umsetzen bzw. probieren. Die nächste Injektion ist zwar erst in zwei Wochen, aber dann werde ich Dir bzw. Euch berichten.

    Ich möchte noch mal allen danken, habe nicht mit so viel Resonanz gerechnet, das ist wirklich sehr nett!
     
  8. Butterblume

    Butterblume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jörg,

    ich heiße Andrea. Die Tinte meiner Anmeldung ist noch nicht trocken- aber ich habe das gleiche Problem gehabt wie Du. Ich hatte mit dem Humira-Pen auch Probleme beim Spritzen und hinterher erst...:sniff:
    Meine Ärztin gab mir den Tipp vor und nach dem Spritzen gut zu kühlen. Aber erst als ich auf die Fertigspritzen umstieg und langsam spritzen konnte, wurde die Nebenwirkungen sehr viel weniger. Diese Erfahrung haben ja auch andere hier gemacht- also nur Mut zum "selberdrücken"...:top:
     
  9. enny

    enny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    hallo,also ich kenne das problem mit dem spritzen,das übernimmt nun mein freund,aber nicht unbedingt schmerzfreier....
    bin mitlerwile auf emprel umgestiegen und das tut weniger weh als humira

    lieber gruss jenny
     
  10. Butterblume

    Butterblume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin`s nochmal Andrea,
    kennt Ihr eigentlich Ledum? Ist ein Homöopathisches Mittel, wenn es mal zu schlimm mit den Nebenwirkungen war, habe ich einfach die Kügelchen im Mund zergehen lassen, immer mal wieder, bis die Beschwerden rund um den Stich besser wurden (Ledum C200) Mir hat es jedenfalls geholfen.Da ich mich sowieo für alternative Heilmetoden interessiere (habe sie an meinem Hund ausprobiert, der konnte sich nicht wehren und nicht schummeln:cool:)dachte ich:probieren geht über studieren...Wäre das eine Idee für Jemanden?
     
    #10 22. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2009
  11. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    ich benutze den Pen gar nicht, denn man hat mir damals in der Klinik schon gesagt, dass es damit ungleich schmerzhafter wäre als mit der Spritze und die kann manchmal auch ganz schön zwicken.

    Ich wechsele die Seiten am Bauch ab, alle geraden Zahlen, also die 2, 4 22, 40ste Spritze setze ich rechts und die anderen links, so wird auch das Gewebe ein bisschen geschont. Beim Spritzen lümmele ich mich in einen Sessel, so halb sitzend halb liegend und das klappt wunderbar. Wenn es sehr schmerzt, höre ich auf zu drücken und mache 2 oder 3 tiefe Atemzüge, dann spitze ich langsam weiter. Ich werde mich wohl nie daran gewöhnen, aber so geht es einigermaßen.

    Liebe Grüße
    Gabi (bibi ro-lerin seit 2003)
     
  12. Fidelia

    Fidelia Fidelia

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Jörg!
    Ich spritze auch Humira, und zwar mit der Fertigspritze, den Pen habe ich noch nie versucht, mit der Spritze kann ich die Spritzgeschwindigkeit selber steuern, und meist gilt: je langsamer, desto weniger brennt es. Außerdem wurde mir bei der Einschulung auch geraten, vorher die Stelle am Bauch(oder am Oberschenkel) gut zu kühlen, und auch das funktioniert.:top: Ich praktizierte das nun schon seit fast drei Jahren, und für mich passt es so.
    Mach's gut!
    Fidelia
     
  13. enny

    enny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen...
    sagt mal brennt bei euch humira oder embrel auch so schrecklich nach dem spritzen?ich bekomme an der stelle wo ich gesprizt habe auch einpaar tage danach einen juckreiz und eine rote stelle?!:sniff:
    ist das normal oder eine gegenreaktion?

    Jenny
     
  14. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Das Brennen und die lokale Reaktion sind normal. Letzteres wird auch im Beipackzettel erwähnt.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  15. boshiman

    boshiman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich heiße Sebastian, bin 25 Jahre alt und habe seit nunmehr 7 Jahren Morbus Bechterew. Nach einer langen Phase, in der ich sämtliche Basistherapeutika probiert habe (die alle nicht geholfen haben, die Entzündung zum Stillstand zu bringen) und sich Schmerzmittel bei mir zu einem Grundnahrungsmittel entwickelt haben, nehme ich nun seit fast 1 Jahr Humira als PEN und bin begeistert! Von der ersten Injektion an, ging es mir wieder richtig gut - viele werden dieses "neue" Lebensgefühl kennen. Die Erfahrung mit dem "brennenden Schmerzen" musste ich auch machen, kann aber inzwischen darauf verzichten. Auch ich habe zwischendurch mal auf die Fertigspritze gewechselt, konnte mich allerdings nicht überweinden mich selbst zu spritzen und bin nun wieder beim PEN. Grund für den damaligen Wechsel war bei mir, wie oben schon erwähnt, dieser höllisch brennende Schmerz. Unendlich viele Tipps, die in diversen Foren zu finden sind, halfen nicht, diesen zu verhindern. Doch durch ständiges Optimieren und Variieren der Spritzmethode, habe ich herausgefunden, dass wenn ich den PEN SEHR KALT spritze, die Schermzen fast nicht mehr vorhanden sind. Aus diesem Grund bereite ich mich erst auf das Spritzen vor (Oberkörper frei machen, Glas Wasser bereitstellen, Stuhl leerräumen, usw.) und hole dann erst den PEN aus dem Kühlschrank, desinfiziere die Einstichstelle und drücke ab. Diese Methode kann ich nur weiter empfehlen, denn sie hat diese brennenden Schmerzen bei mir auf ein erträgliches Minimum reduziert. Also, PEN "ganz frisch" aus dem Kühlschrank holen und dann nicht zu lange warten, könnte eine Variante sein, die auch bei euch hilft. Ich hoffe mit diesem Beitrag viele ebenfalls Betroffene helfen zu können und wünsche allen Lesern viel Gesundheit!

    Gruß

    Sebastian
     
  16. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    ich habe gerade mit einer netten Frau von der Abbott-Hotline telefoniert, die meinte ich sollte den "Mobilen Krankenschwester Lieferservice" in Anspruch nehmen, weil mit den PEN´s viel falsch gemacht werden kann!

    LG
    Ursula
     
  17. ivi83

    ivi83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburger Land
    Hallo boshiman,

    ich bin noch ganz am Beginn mit HUMIRA, heute Abend kommt die 3. PEN dran...

    Deinen Beitrag habe ich mit Aufmerksamkeit gelesen, somit hat sich für mich eine Frage ergeben: Wofür stellst du dir ein Glas Wasser bereit?

    Danke dir für eine kurze Antwort :).
     
  18. boshiman

    boshiman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ivi83,

    ich stelle mir ein Glas Wasser bereit, um eventuellen Kreislaufproblemen nach dem Spritzen entgegenwirken zu können. Diese sind allerdings bisher nur ein einziges Mal aufgetreten. Aus diesem Grund, spritze ich mich auch morgens (nach einer Kalt-Warm-Wechseldusche, um den Kreislauf in Schwung zu bringen).
     
  19. Solero007

    Solero007 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm /NRW
    Hallo ,
    ich bin Stefan.
    Mich wollen sie jetzt auch auf Humira umstellen ,
    aber wenn ich mir eure Beiträge durch lese
    da wird mir ja Angst und Bange .:uhoh:
    Was ist jetzt besser der Pen oder aber die Fertig-Spritze?
    Aber warscheinlich muß jeder für sich die Erfahrung machen ,
    womit man am besten fähft.
    Naja , wenn ich das nehme werde ich mal Rückmeldung geben .
    Lg
    Stefan
     
  20. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo ihr lieben, nehme seit januar humira, mit der spritze wurde der schmerz beim einstich immer schlimmer, gestern war mal wieder die schwester von abbott da, (sie kommt bei bedarf) habe den ersten pen bekommen, das war ein unterschied wie tag und nacht, keinerlei schmerz und in 10 sekunden ist alles vorbei, mit einer guten einführung seitens der schwester, ist der pen schmerzfrei, probiert ihn aus