1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Humira Intravenös ??

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von mwoebke, 26. Januar 2007.

  1. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr lieben?

    Nach dem bei mir eine reaktive cP und MB festgestellt wurde und einige Medi`s nicht ansprechen ,möchte nun mein Doc bei mir mit Humira anfangen, allerdings Intravenös in einem Krankenhaus, da er meint das vorher doch einige Untersuchungen durchgeführt werden sollten.
    Hier im RA wurde mir gesagt das dieses Medi per Spritzen verabreicht werde.


    Meine Frage: wer hat schon Erfahrungen gesammelt.

    LG

    Michael
     
  2. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael,
    kann es sein, dass Du den Arzt falsch verstanden hast mit "intravenös"? Ich spritze seit Nov. 02 alle 14 Tage Humira subcutan, d.h. Oberschenkel oder Bauch. Dazu noch jede Woche 1 x MTX auch subcutan.
    Humira gibt es nur als Fertigspritze, die ist nur für subcutan ausgelegt. Mich hat das Mittel wieder auf die Beine gebracht! Hat zwar gedauert, aber ich bin mehr als zufrieden.

    Intravenös wird heute eigentlich auf Dauer nichts mehr gegeben (schadet den Venen!), subcutan zum Selbstspritzen ist auch viel praktischer, man ist unabhängig. Als Infusion im Krankenhaus wird m.W. nur Remicade verabreicht.

    Mir hat man damals ohne viel Federlesens die erste Humira Spritze verpasst, ich sollte zugucken, ging nach Hause und dann musste ich selbst ran. Hier war neulich ein Thread mit einem link auf eine Seite von Humira, wo man die Spritzerei auf einem Video gezeigt kriegt. (Nebenbei gesagt, so vorsichtig wie da, gehe ich nicht vor.) Ich suche eine Stelle, wo keine Adern durchscheinen, Alkoholtupfer, Falte gequetscht, 1,2,3 und zustechen.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Humira! Susanne
     
  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    HUMIRA wird nie intravenös gegeben, sondern immer nur subkutan (s.c.) - lediglich Remicade wird als Infusion gegeben - was mit den neuen TNF-Alpha ist kann ich nicht sagen.
    Aber auf HUMIRA wurde ich gerade deswegen umgestellt, weil man es s.c. gibt und ich dadurch nicht alle 4 Wochen zum Rheumadoc muss - wie vorher bei Remicade!!!

    Ich hatte meinen ersten Kontrolltermin erst nach der zweiten Humira-Spritze (die ersten beiden habe ich ohne Kontrolle zu Hause gesetzt - nur jeweils nach einigen Tagen Blutkontrolle durch den Hausarzt).