1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hoher Ruhepuls

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Annemarie, 5. Juni 2006.

  1. Annemarie

    Annemarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim NRW
    Guten Morgen zusammen und Frohe Pfingsten.
    Ich habe mal wieder eine Frage.Seit der letzten Endoxan Infusion habe ich einen sehr hohen Ruhepuls von 98-104 :eek: .Wenn ich dann aufstehe und irgend etwas in der Küche oder im Haus machen möchte,oder ich nur eine Etage höher gehe, habe ich anschließend einen Puls von 130-145 und bin dann auch sehr kurzatmig. Nun muß ich dazu sagen das ich seit der letzten Infusion auch einen sehr starken grippalen Infekt habe.Fieber habe ich seit 3 Tagen keins mehr, aber der starke Husten und der Schnupfen sind mir geblieben.Erst habe ich den hohen Puls auf das Fieber geschoben, aber nun ist das Fieber weg und der hohe Puls ist mir leider geblieben.
    Kann das vielleicht immer noch an der allergischen Reaktion auf Erythromycin liegen?
    Vielleicht weiß ja jemand von euch eine Antwort.
    Liebe Grüße
    Annemarie
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo annemarie,

    ich habe bei mir selber beobachtet, dass die pulserhöhung bei mir konform mit der entzündungsaktivität liegt. (sowie auch die körpertemp. und der blutdruck)
    im schub ist mein ruhepuls zw. 95-100/min.
    auch bis 2 tage nach mtx einnahme liegt er, ausserhalb von schüben, für 2 tage in diesem bereich.

    am besten, du besprichtst mit deinem doc dieses problem
     
    #2 5. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2006
  3. nilsholgerson

    nilsholgerson Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beschleunigter Puls...MTX und Quensyl

    Hi Lilly, hi Annemarie,
    ja, vor einigen Jahren ging es mir ähnlich. Zwar kein derart "flotter" Puls, doch auch wesentlich höher als später ohne MTX.
    Eine Aussprache mit dem Arzt (Internist, Rheumatologe) führte zu längerfristiger und intensiver Überwachung.
    Nachdem MTX und auch Quensyl abgesetzt wurden, beruhigte sich das Ganze...
    Allerdings habe ich damals auch begonnen, kräftig abzuspecken.
    (Bitte nicht als versteckte Unterstellung verstehen! Ich war einfach zu schwer..)
    Der gesamte Kreislauf hat sich enorm verbesssert!
    Gruß
    Wolfgang
     
  4. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    zu hoher Ruhepuls

    Ich würde auf jeden Fall einen Kardiologen zu Rate ziehen, da es mehrere Ursachen geben kann. Insbesondere sollte auch der Blutdruck gesehen werden.
    Man macht um sicher zu gehen ein 24-Stunden Diagramm, hängst Dir son Kästchen um.......und dann sieht man weiter.
    Also laß Dich mal überweisen.
    Viele Krankenkassen geben für diese Vorbeugeuntersuchungen Bonuspunkte oder sowas....
     
  5. Annemarie

    Annemarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim NRW
    Hallo merre,nilsholgerson und Lilly
    Ich war gestern beim HA und dort bin ich erst einmal an ein Langzeit RR angeschlossen worden.Mein HA hat ganz schön Angst um meine Pumpe da ich ja eine Mitralklappen insuffiziens II-III° Grades habe.Er hat mich gestern auch noch einmal abgehört und war der Meinung das sich die Bronchitis verschlimmert hat, dazu kommt auch noch das ich seit Montagabend wieder Fieber habe.Ich weiß das wenn man Fieber hat, der Puls auch sehr hoch gehen kann.Heute muß ich noch zum Kardiologen. Haltet mir bitte die Daumen das ich nicht schon wieder eine Entzündung am Herzen habe.Die letzte Entzündung war im Februar diesen Jahres.
    Diese ewigen Infekte machen mich ganz schön fertig.Ich bin schon groggy wenn ich nur Wäsche aufgehangen, oder Kartoffel geschält habe.
    Ich werde euch auf alle Fälle berichten was der Kardiologe gesagt hat.
    Ich wünsche euch allen einen schönen sonnigen Tag und keine Schmerzen.
    Liebe Grüße
    Annemarie
     
  6. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    liebe Annemarie,

    auch wenn ich nicht viel zu dem thema beitragen kann...ich wünsche dir für den heutigen tag alles gute, und viel glück. ich drück dir beide däumlis :)

    liebe sonnige grüsse

    suse

    [​IMG]


     
  7. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo annemarie,

    ich drücke dir die daumen, dass du keine entzündung am herzen hast :( . hast du lupus?
    ich habe auch ohne erkältung immer subfebrile temperaturen. der grund dafür konnte nicht gefunden werden (ich nehme an, dass es von der cp kommt) - mein herz ist ok.

    das problem kenne ich nur zu gut. :( das schlimmste an unserer erkrankung, meine meinung,- ist diese verdammte erschöpftheit. ich muß mich zu allem zwingen. nach kurzen wegstrecken bin ich völlig fertig und kurzatmig.

    @wolfgang

    dem kann ich leider nicht zustimmen. ich hatte immer ein sehr aktives leben, war vor der diagnose cp sehr sportlich (bodybuilding, cardiotraining- 3 mal die woche- ein muskelpaket :D ) bei sportlern sagt man, dass sie einen niederen ruhepuls haben (unter 50/min)- bei mir war das nie so. ich habe mich schon damals immer darüber gewundert, wusste ja nicht, das da schon eine erkrankung in mir steckte....
    jetzt bin ich übergewichtig, puls immer noch hoch, blutdruck aber nieder (110/80)
     
  8. Annemarie

    Annemarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim NRW
    Guten Morgen!
    Ich bin mal wieder seit 4 Uhr wach.Es ist furchtbar das ich keine Nacht durchschlafen kann.
    @ Lilly, ja ich habe eine Mischkollagenose unter anderem auch den Lupus mit Organbefall. Herz, Lunge, Leber und Nieren sind schon betroffen.
    Der Kardiologe hat mir gestern gesagt das die Mitralklappenisuffiziens nun schon III° Grades ist. Im Februar hieß es noch II-III Grades.Er meinte aber auch das,das Endoxan auch das Herz angreifen kann.Leider finde ich darüber nichts im Internet.Mir wurde noch gesagt das man ein Band um die Herzklappe legen kann. Auch davon habe ich noch nie etwas gehört.Leider hat er mir diese Methode auch nicht ausführlich erklärt, da er keine Zeit hatte.Heute Morgen bekomme ich mal wieder Blut abgenommen und werde dann am Abend wenn die Laborwerte da sind mit meinem HA mal darüber reden.Bin mal gespannt wie meine Leukos heute aussehen.Bei der letzten Blutabnahme hatte ich nur 3000 Leukozyten.Werde heute Abend berichten.
    Vielen Dank auch an all die anderen die mir geantwortet haben.
    Einen schönen Tag euch allen
    Annemarie
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo annemarie,

    ich konnte auch nichts darüber im www finden, das endoxan das herz schädigen sollte- in diesem zusammenhang wurde nur immer von dem arzneimittel Mitoxantron (Novantron®) geschrieben.

    ich denke, dass deine pulserhöhung auch mit deiner herzschwäche zu tun haben könnte. das herz kann die leistung nicht mehr erbringen. dadurch versucht es, durch schnellere- aber leichtere kontraktionen, das blutvolumen zu bewältigen.

    ich drücke dir die daumen, dass deine leucos nicht zu arg abgefallen sind
     
  10. Tibia

    Tibia Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Annemarie,

    leider kann ich auch nichts zu diesem Beitrag beisteuern.

    Ich wünsche Dir aber gute Besserung und das Dir ganz schnell und professionell geholfen wird.
    Ich drück ganz fest die Daumen.

    Alles alles Gute und ganz liebe Grüße

    Tibi
     
  11. Annemarie

    Annemarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim NRW
    Hallo!
    Meine Blutwerte sind da.
    Leukos 1,6
    Erys 3.9
    HB 10.3
    Hämatokrit 33,4
    MCH 26,7
    MCHC 30,8
    Segmentkernige Granulozyten 17,3
    Lymphozyten 42,0
    Monozyten 30,2
    Eosinophile Granulozyten 8,6
    Basophile Granulozyten 1,9
    BSG 30/

    die Leukozyten sind leider noch einmal kräftig abgerutscht,so das ich mal wieder Neupogen spritzen muß und mit den anderen Werten kann ich leider nicht viel anfangen.Für den schnellen Puls und für mein Herz habe ich heute noch einen Betablocker bekommen.Vielleicht kann mir ja jemand etwas zu den anderen Werten sagen.Am Montag muß ich dann wieder zur Blutabnahme. Ich hoffe das sich bis dahin mein Infekt etwas beruhigt hat und durch das Neupogen die Leukos wieder etwas nach oben gehen werden.
    Ich wünsche allen noch einen schönen Abend
    Annemarie
     
  12. Irva

    Irva Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Annemarie,
    was istb aus deiner Geschichte geworden?
    Hab alles mit viel Interesse gelesen, weil ich dasselbe hatte und habe mit diesem erhöhtem Ruhepuls. Bin nachts oft deswegen aufgewacht.....
    Ich habe mehrfach Pericarditis mit Erguss und auch Pleuritis gehabt.
    Bin auch bei einer Cardiologin in Behandlung.
    Lieber Gruß von
    Irva