1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hoch ANA und Kinderwusch

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von HochANA, 22. Juni 2011.

  1. HochANA

    HochANA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    ich schreiben meine Geschichte hier, hoffe, dass ich ein Paar Tipps bekomme, auch möchte gleiche Betroffenen kennen lernen und Erfahrungen austauschen.

    Da ich jahrenlang nicht erfüllten Kinderwusch habe, wurde bei KiWU Eierstockerschöpfung festgestellt. Danach wurde bei mir sehr hoch ANA ( Verschiedene Ergebnisse, schwankt zwischen 1: 5200 bis zu 80 000) mit Zemtrommer Muster entdeckt. Die anderen (ENA...) waren ok, keine konkrete Werte, alle negativ.

    Meine Leukozysten liegt aber seit 12.2010 unter 4000 ( früher war ich immer gesund, daher wurde nie Blutgenommen). Seit Anfang 2010 habe ich Hautausschläge am Elbogen und Taille nachdem ich Antibiotikum wegen stark Husten genommen hatte. Alle meine Hautärzten sagten mir am Anfang, es wäre Atopische Ekzem.

    Wegen meiner ANAs wurde bei mir eine Biopsie gemacht, dann plötzlich habe ich UrtikariaVaskulitis mit Normkompliment. Meine Haut ist inzwischen "gesund", ab zu zu bekomme ich ein oder zwei Stücke rote pünktchen, aber wenn ich nicht kratze, passiert nicht, sie verschwinden irgendwann, manchmal schnell, manchmal ein paar Tage.

    Uni Klinik RheumaDoc meint, ich bin gesund troz beginnenden CREST Symptom, NierenDoc meint, es wäre Lupus ( Da ANAs treten vor Lupus vor), Praxis-RheumaDoc meint am Anfang auch, dass ich gesund bin. Jetzt wollt sie mir aber Prednison geben, um mein Immunsystem zu unterdrücken, Lupus ist nicht ausgeschlossen, bin unter Kontrolle.

    Meine Beschwerden:
    Vor kurzem merke ich ab und zu ziehende Schmerzen am Finger, manchmal am Knie, oder andere Stelle.

    Da KiWu keine Hormonbehandlung oder Stimulation für mich macht, nicht weil ich Rheuma habe, sondern weil bei POF keinen Sinn macht, meinten sie. Ich wollte neu Arzt suchen, der trozdem hilft, obwohl es sehr schwierig ist. Aber heute habe erfahren, Kollagenose-Patient darf keine Hormon-Behandlung bekommen. Was meint ihr, hat jemand auch ähnliche Probleme wie ich?
    Ich bin für alle Antworte dankbar!

    Liebe Grüßen

    HochANA
     
  2. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,

    leider kann ich dir zu deinen Fragen keine Antwort geben. Ich würde aber noch mal einen anderen Arzt befragen. Ob es stimmt das du keine Hormonbehandlung haben darfst. Vielleicht kriegst du da ja eine andere Antwort bzw eine andere Möglichkeit aufgezeigt.

    Und wenn das nicht klappen sollte, vielleicht sollte man sich dann über Adoption oder Pflegeeltern mal gedanken machen. Wenn denn so etwas für dich in Frage kommt?

    Wünsche dir viel Erfolg.

    LG Steffi
     
  3. HochANA

    HochANA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Steffi, danke für deine Antwort.

    alles Gute