1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfsmittel Betten überziehen

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von Hennri, 28. Oktober 2006.

  1. Hennri

    Hennri Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin ganz neu hier und weiß noch nicht genau, wie hier alles geht. Ich hoffe ich bekomme Antwort und finde sie auch.
    Mein Anliegen: Ich habe pcp und große Probleme meine Matratze zu überziehen, da man dafür Kraft braucht die Matratze hoch zu halten, um das Laken über die Ecken zu ziehen. Ich denke der ein oder andere kennt das Problem. Vielleicht hat jemand dafür ein passendes Hilfsmittel gefunden. Ich freue mich über jeden Tip. Liebe Grüße, Hennri.
     
  2. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Betten beziehen

    Hallo, Hennri
    erstmal "grüß Dich" hier im Forum.
    Kenne das Problem, dass einem die Arme fast abfallen und man vor Schmerzen fast verrückt wird - doch leider kommt ja keiner und nimmt einem diese Arbeiten ab....
    Also, wahrscheinlich hört sich der Tipp für Dich jetzt ziemlich idiotisch an....aber weißt Du, was ich mir angewöhnt habe?
    Ich nehm 1 oder 2 hohe Edelstahl -Kochtöpfe - - sind ja, Gott sei Dank ziemlich leicht!! - - heb die Matratze nur kurz an, schieb sie an den Kanten drunter... und so habe ich genug Höhe UND die Arme frei, um die Laken über die Ecken zu ziehen.
    Allerdings, wenn es sich um Ehebetten handelt, dann würde ich Dir raten - haben wir auch gemacht, denn sonst muß ich mich zu arg recken, um in der Mitte dran zu kommen - dass Du Dir diese Teflongleiter besorgst und die unter die Ecken der Betten klebst, um sie auseinander schieben zu können.. Dann kommt man nämlich leicht auch in die so gen. Besucherritze, um von dort die Töppe drunter zu schieben und zu beziehen.
    Na, ich hoffe, ich konnte es einigermassen verständlich rüberbringen....
    Viel Spaß beim Beziehen....nee, war ein Scherz, w e r tut das schon gern?? ( hab übrigens die Bettwäsche auf Mikrofaser umgestellt, dann "flutschen" die Bezüge regelrecht auf das Innenleben und man soll es sich ja so leicht wie möglich machen, oder?? )
    Mach`s gut und schönes Wo. Ende - charly
     
  3. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo Hennri,

    letzte Woche im TV haben sie gerade zu dem Thema etwas vorgestellt.

    Im MDR (wird auf diversen Programmen wiederholt) kommt einmal wöchentlich eine "Erfindersendung" mit Titel: Einfach genial

    Dort haben sie einen Lattenrost bzw eine Hebevorrichtung vorgestellt mit der man die Matratze nach oben klappen kann und somit ganz einfach das Laken überziehen kann.

    Hier den Link dazu: http://www.mdr.de/einfach-genial/3658072.html

    Mir hat die Idee gut gefallen. Mich regt das gewurschtel mit den Matratzen auch jedes Mal auf.

    Gruß Claudia
     
  4. gesiba

    gesiba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Hennri

    Ich habe Glück, da ich Nachts oft die Beine hochlegen muss, habe ich mir ein Lattenrost mit elektrischen Hebern für Kopfteil u. Beinteil gekauft.
    Dann habe ich irgendwann herausgefunden, dass man diese Vorrichtung ja auch zum Bettbeziehen benutzen kann.
    Das Lattenrost ist leider nur recht teuer.

    Liebe Grüsse gesiba.
     
  5. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Spannbettlaken

    Hallo zusammen,

    das ist schon seit längerem eine Qual, das Überziehen der Spannbettlaken. Die Idee mit den Töpfen gefällt mir sehr gut. Allerdings muß ich dabei auch die Matratzen anheben, um die Teile runterzuschieben. Versuchen werde ich es aber auf jeden Fall.

    Gibt es eigentlich noch Bettlaken im Handel, die nicht gespannt sind? Damit kam ich besser klar. Ich habe sie ringsum mit einem Kleiderbügel o.ä. zwischen die Matratzen geschoben.

    Schönen Tag noch...

    Rubin
     
  6. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Betten beziehen

    Schönen guten Morgen zusammen...
    muß mal eben was nachtragen - als ich gestern ins Bett ging fiel mir ein, den Tipp mit den Teflongleitern kann man ja nur umsetzen, wenn man, wie wir, 2 getrennte 100x200 Betten hat - die zwar zus. stehen, aber eben auseinander geschoben werden können und dies ist ja bei den meisten Ehebetten nicht der Fall!!
    die Seite des MDR hab ich mir gestern auch angesehen - der Tipp ist gut, doch wie´s aussieht, sind die nicht ganz billig... .genau wie die von gesiba erwähnten elektr verstellbaren Lattenroste.

    Rubin - "normale" gibts noch..doch wie wär`S, wenn Du ein etwa 2x2 Spann- Laken nehmen würdest, dann hast Du NUR die Aussenkanten und mußt nicht rumkraxeln, um in die Mitte zu kommen. Oder, bei den "normalen" 2 Stck zus. nähst, um so 1 riiiesen Laken zu bek. , dann gehts auch einfacher.
    Wie man hier wieder sehen kann - wir müssen, im ganz normalen Alltag, mit den unmöglichsten Tricks arbeiten - selbst bei Dingen, an die Andre keinen Gedanken verschwenden.. sondern "mal eben" so nebenher erledigen...
    wünsch Euch einen schönen Sonntag und machts gut - charly
     
  7. Hennri

    Hennri Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Betten überziehen

    Hallo,

    vielen, vielen Dank für Eure Antworten. Es tut gut zu hören, dass ich nicht alleine bin. Wie gesagt ich bin neu hier und freue mich über die Möglichkeit über rheuma-online mit anderen Betroffenen sprechen zu können. Also nochmals vielen Dank.
    Hennri
     
  8. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Hallo Hennri
    Ich benütze schon seit längerem 1großes Spannlaken
    für unsere Doppelbetten.Ich finde es dann auch nicht so mühselig.
    Außerdem haben wir uns für Seniorenhöhe bei den Betten entschieden,
    das macht auch was aus.
    Gr Katzenmaus